Es ist schon wieder alles aus

«Es ist, als hätten wir uns schon ewig gekannt», resümiert Anna etwa nach dem Gespräch mit Sissi überzeugt in die Kamera. Das startet zwar etwas holprig, aber spätestens als Sissi über Pauls Liebe zu seiner Schwester erzählt, ist das Eis gebrochen. Wenn sie sich einen Traummann backen könnte, dann wäre er wie Paul, schwärmt diese, und hat bei der Familie damit schon mal einen Stein im Brett. Gaggis Fazit: «sehr niedlich und schwer verliebt». Da wird es Anja nicht leicht haben, ist sich die Ersatzmama sicher.

Dieselben Floskeln, zwei unterschiedliche Frauen

Diese plagt derweil, wie auch schon Sissi zuvor, die Albtraumvorstellung, Pauls Familie könnte sie nicht mögen. Und der ist sich, ebenfalls wie bei Sissi, natürlich sicher, dass seine Liebsten Anja toll finden werden. Es sind die gleichen Sätze, aber eine andere Frau – wie so oft in dieser Folge. Etwas entspannter als bei ihrer Vorgängerin verläuft dann das Familiendate mit Anja. Da wird gescherzt, gelacht und sich geneckt – so viel eitel Sonnenschein ist fast schon zu viel des Guten.

Selbst als Anna nach ihrem Verhältnis zu Sissi fragt, bleibt Anja diplomatisch: «Sie war meine Bezugsperson vom ersten Tag an. Aber als klar wurde, dass wir beide Paul mögen, habe ich schon ein bisschen Abstand gehalten.» Entsprechend positiv fällt auch hier das Urteil von Anna und Gaggi aus. «Ganz natürlich und sehr selbstbewusst» sagt die eine, «total sympathisch und taff» lobt die andere. So unterschiedlich die Frauen auch sein mögen, «passen würden beide», glaubt Pauls Schwester, auch wenn sie Anja leicht vorne sieht.

Tja, Paul, wer darf dein Herzblatt sein? Der Bachelor muss ob dieser schweren Bürde erstmal samt Kamera kalt duschen. Und die Finalistinnen spulen noch einmal eine kaum endenwollende Serie aus Liebesbekundungen, Ängsten und Hoffnungen ab, bevor die Entscheidung fällt. Aber die fällt – von ein paar kurzen, abermaligen Rückblenden abgesehen – relativ schnell. Tschüss, Sissi. Hallo, Anja. Erstere reagiert nüchtern auf Pauls Nein: «Gut» entfleucht es ihr, das dazugehörige Gesicht ist aus der Kategorie «verdattert».

«Ein bisschen wie im Märchen»

Während er eine kleine Träne verdrückt, sitzt sie schon im Auto – auf dem Weg zurück in ihr altes Leben. Ein bisschen mehr Emotionen hätte man sich von der immer so verliebt erscheinenden Sissi schon erwartet. Aber im Nachhinein war ihre Abfuhr doch vorherzusehen. In den Interviews, die sie gab, schwang auch immer etwas Verbittertes mit. Paul küsse, «wie man mit Lippen, die so schmal sind wie Buntstifte, eben küssen kann», verriet sie der Bild. «Paul ist eben auch nur ein Mann und nimmt mit, was geht», sagte sie zu Bunte.de.

Anja hingegen schwärmte auch nach Drehschluss immer nur von Paul. Nach dessen Liebeserklärung kann sie ihr Glück kaum fassen. «Du hast meine erste Rose bekommen. Darum würde ich dich fragen, ob du auch die letzte Rose nehmen willst», stammelt er. Die Frage erübrigt sich natürlich, womit der Spannungsbogen der letzten 15 Finalminuten seine Talfahrt abschließt.


wallpaper-1019588
Fotogruppe der NMS Mariazell gewinnt Hauptpreis
wallpaper-1019588
Nackt unter Naturisten: ein Monat im FKK-Camp Montalivet in Frankreich
wallpaper-1019588
Schloss Marienburg - den Schrott für´s Volk
wallpaper-1019588
Lufthansa setzt außerplanmäßig Airbus A340-600 von München nach Palma de Mallorca ein
wallpaper-1019588
Downsizing (2017)
wallpaper-1019588
Devil May Cry 5 für Xbox One im Review: Dämonenschnetzelei mit Stil
wallpaper-1019588
[Werbung] Zoeva 240 Luxe Petit Pencil
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy Fold mit extrem teuren Zubehör?