Erster Trailer zu “Hänsel & Gretel: Hexenjäger”

Nach dem Trailer wird die Männerwelt Gretel mit etwas anderen Augen sehen. Aber wer zum klassischen Märchenbuch der Gebrüder Grimm greift, wird dort sicherlich keine Gemma Arterton vorfinden, ebenso wenig wie einen Hänsel, der arg nach Jeremy Renner aussieht. Die beiden spielen die herangewachsenen Versionen von Hänsel und Gretel, exakt fünfzehn Jahre nach den schrecklichen Vorkommnissen, die sie in einem Knusperhäuschen tief im Wald erleben mussten. Inzwischen sind die beiden allerdings keine lieben Kinder mehr, sondern skrupellose Hexen-Kopfgeldjäger.

Mal ganz davon abgesehen, dass hier Hexen nicht nur zu Besten und Kesseln greifen, sondern offenbar auch zu Maschinengewehren, wird „Hänsel & Gretel: Witch Hunters“ hoffentlich besser abschneiden als Terry Gilliams „Brothers Grimm“, ein ähnlicher Versuch aus dem grimmschen Märchengeschichten eine dunkle Version der Erzählungen zu machen. Damals mit Matt Damon und Heath Ledger gescheitert, könnten Jeremey Renner und Gemma Arterton mit dieser etwas überdrehten Fassung mehr Glück haben. Unterstützung erhalten sie zudem von Famke Janssen, Peter Stormare und Zoe Bell. Die Regie kommt von dem Norweger Tommy Wirkola, der 2009 die Nazi-Zombie-Komödie „Dead Snow“ inszenierte. Der Film wird ab dem 28. Februar 2013 in den deutschen Kinos zu sehen sein.