Erste Republikaner TV-Debatte: Trump gerät bei Schlacht von Cleveland in die Defensive

Die zehn führenden GOP-Kandidaten trafen auf der Bühne in der “Quicken Loans”-Arena vor enthusiastischen Fans zum ersten großen Schlagabtausch der 2016-Wahlschlacht zusammen und parierten die harten Fragen der Fox-Moderatoren Megyn Kelly, Chris Wallace und Bret Baier.

Shootingstar Donald Trump startete unsicher: Er versprach, zahmer und staatstragender aufzutreten, doch fühlte sich dabei unwohl. Rasch verfiel der Baulöwe aber wieder in seine Rüpel-Rethorik und Hetze gegen Latinos – teilweise unter Buh-Rufen des Publikums. Trump wiederholte seine Forderung nach einer Mauer an der Mexiko-Grenze. Er drohte neuerlich, dass er als Unabhängiger antreten könnte – ein Albtraum-Szenario für die Republikaner.

Jeb Bush lieferte eine solidere Performance als bei jüngsten Wahlkampfauftritten, als er in Fettnäpfe tappte, doch wirkte insgesamt langatmig. Die Underdogs Chris Christie, Rand Paul und Ted Cruz wollten sich mit aggressiven Rundumschlägen aus dem Umfragentief befreien. Marco Rubio vermied direkte Attacken auf seine Rivalen, argumentierte artikuliert. Scott Walker, einer der früheren Aufsteiger, wirkte farblos und konnte sich kaum in Szene setzen.


wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Reif für einen Karriere-wechsel?
wallpaper-1019588
ja, das muss 2-3 mal im Frühjahr sein. Bärlauch-Basilikum-Pasta mit Garnelen
wallpaper-1019588
Bird Box - ein Film vor dem man nicht die Augen verschließen soll
wallpaper-1019588
Hinterhergeschickt und die Ankunft beim Sheriff in RDR2
wallpaper-1019588
Weiter mit dem Alltag und noch andere Videoausschnitte
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #78
wallpaper-1019588
Schurkensohn