Ernährung für maximalen Muskelaufbau: Eat Big to get Big

Welcher “Ernährungstyp” bin ich?

Neben Sportarten wie Kraftsport, Bodybuilding und Fitness ist die richtige Ernährung zu 70% ausschlaggebend um die Muskeln richtig aufzubauen, indem eine fettfreie Muskelmasse entsteht. Ein Ernährungsplan hat den Sinn den eigenen Körpertyp mit genügend Nähr- u. Vitalstoffen zu versorgen, damit der Muskelaufbau bzw. der Fettabbau erreicht werden kann. Wie der persönliche Ernährungsplan aussehen muss, entscheidet sich darin, ob man ein Hardgainer oder Softgainer ist.

Hardgainer oder Softgainer?

1. Zunächst musst du in Erfahrung bringen welcher Körpertyp du bist, um dich anschließend darüber zu informieren. Erst danach findest du den passenden Ernährungsplan.
Der Ernährungsplan zum Muskelaufbau eines Hardgainers sieht folgendermaßen aus:
Kohlenhydrate zu sich nehmen ist das Wichtigste bei einer Hardgainer Ernährung, der Körper sollte täglich 400 bis 600 Gramm als Speicher haben. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Aufnahme von ungesättigten Fettsäuren, wie zum Beispiel Omega-3 Fettsäuren, die in Nüssen und in Fisch vorhanden sind. Außerdem solltest du genügend Eiweiße und Proteine zu dir nehmen, damit eine fettfreie Muskelmasse aufgebaut werden kann. Die Ernährung sollte ausgewogen sein, die mit Ergänzungsmitteln, wie zum Beispiel BCAAs ergänzt werden kann. Diese gibt es in Form von Aminosäurekapseln oder als Pulver, die vor dem Training eingenommen werden können. Zu empfehlen für den Hardgainer ist ein hochwertiger Weigt Gainer, BCAAs und ein Mehrkomponenten Protein. 2- Bei einem Softgainer ist der Stoffwechsel langsam, deshalb sollte man vier bis fünf kleine Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen. Diese sollten aus viel Obst, Gemüse und fettarmen Milchprodukten bestehen. Der Körper braucht am Tag miondewstens 2g Protein pro Kilogramm Körpergewicht wenn Muskel aufgebaut werden sollten. Diese Menge sollte gleichmäßig über die Mazlhzeiten verteilt werden. Bei Bedarf kannst du auch Eiweißpulver mit Low-Carb Produkten zu dir nehmen. Auf viele Kohlenhydrate sollte man verzichten, wenn dann nur morgens am besten vor dem Training. Natürlich sollte man auch auf Alkohol und Süßes verzichten. Falls du Proteinpulver zu dir nimmst, solltest du eins nehmen, was wenige Kohlenhydrate enthält. Bei Getränken solltest du nur Wasser oder ungesüßten Tee trinken. Zu den empfehlen für den Softgainer ist ein hochwertiges Proteinpulver sowie Low Carb Produkte und Fatburner. Viel Erfolg bei der Umsetzung, Euer Benny Braun Foto: © Nomad_Soul – Fotolia.com

wallpaper-1019588
Weihnachtsbeleuchtung inPalma ab 24.11.2018
wallpaper-1019588
Wie rechnet man von Fahrenheit in Celsius im Kopf um?
wallpaper-1019588
Wie rauchen deinen Zyklus beeinflusst
wallpaper-1019588
Welt ohne Frauen?
wallpaper-1019588
Operation Aderlass – Doping im Triathlon?
wallpaper-1019588
Gleichberechtigung – Sigurd und die starken Frauen
wallpaper-1019588
Sicherheitsupdate für Mozillas Firefox-Browser
wallpaper-1019588
Niccolò Paganini