Erna kreativ: Schuhe mal anders...

So, da bin ich wieder. Ich komme ja kaum noch dazu, zu bloggen, denn ich bin momentan so viel unterwegs... Arbeit, Arbeit, Arbeit.
Heute habe ich den freien Nachmittag aber mal genutzt und bin kreativ geworden. Schon vor einiger Zeit erreichte mich ein nettes Paket von "fifteen.de", einem Online-Schuhhändler. Darin befand sich ein dunkelblaues, schlichtes Paar Schuhe.

fifteen1

Und ich möchte euch jetzt nichts über diesen Shop oder darüber erzählen, wie toll die Schuhe sind. Nein - es galt, einen Auftrag umzusetzen und die Schuhe umzugestalten. Dabei waren keine Grenzen gesetzt, ich hätte die Schuhe also auch in Sandalen verwandeln können. Habe ich aber nicht. ;)
Ein Motto musste her, und weil ich den Sommer in einem Afrika Themenhotel auf einer Insel, gut 100 km Luftlinie von Afrika entfernt verbringe, wusste ich eigentlich sofort, dass meine Schuhe zu genau diesem Urlaub passen sollen. Ich entschied mich, an der Form des Schuhs nichts zu verändern, weil mir der Schnitt sehr gut gefällt und er so die richtige Balance zwischen lässig und schick hat.
Wer mich kennt, weiß, wie sehr ich Tiere, und vor allem Pferde mag. Und so hielt ein Zebra Einzug auf meinem Schuh, schaut mal:

fifteen2

Die Sohle habe ich übrigens im Sandstyle bemalt. Ich habe mich für einen warmen, glitzernden Goldton entschieden, der perfekt zum Zebra passt und farblich die Savanne Afrikas aufgreift.

Mein Urlaubs-Afrika-Ausgeh-Schuh nahm also langsam Gestalt an, aber irgendwie fehlte da noch etwas. Weil ich ja gern mal in etwas gehobeneren Hotels absteige, brauchte es noch einen Hauch Eleganz, nicht zu viel und nicht zu wenig, denn ich möchte meinem Style auch treu bleiben. ;) Ich bin froh, dass ich so kreativ bin und immer gute Ideen habe, denn so habe ich gar nicht lange überlegt, in meiner Bastelkiste gekramt und perlmuttfarbene Perlen hervorgeholt. Und nun wurde es richtig knifflig, in den kommenden Minuten sollte die Pinzette meine beste Freundin werden...

fifteen3

Steinchen für Steinchen arbeitete ich mich voran, immer akkurat. Soll ja auch alles seine Ordnung haben! Anfangs habe ich dabei doch geflucht, aber dann entdeckte ich, dass diese Art von Arbeit auch durchaus einen meditativen Charakter haben kann und hatte richtig Spaß daran. Zumal meine Idee ja auch immer mehr an Gestalt annahm, das spornt natürlich an. Und so machte ich munter weiter, hörte Musik und war bester Laune.

fifteen4

Trotzdem war ich dann froh, als beide Schuhe in einem völlig neuen Look erstrahlten und ich im letzten Schritt neue Schnürsenkel, aus grünem Leder, einzog. Denn auch in der Savanne Afrikas ist es ja nicht völlig kahl und so symbolisieren die Schnürsenkel die wenigen Bäume und Sträucher, aber auch die Pflanzen, die in den Oasen wachsen.
Und ich war schon ein bisschen stolz, als ich mir mein fertige Werk so angesehen habe...
Natürlich möchte ich sie euch nun auch präsentieren, sind schon so etwas wie mein Baby, meinen ersten, selbstgestalteten Schuhe...

fifteen5

fifteen6

fifteen7

Was sagt ihr? Ich bin ja total gespannt auf eure Meinung - her mit euren Kommentaren, auch negativem Feedback stehe ich durchaus aufgeschlossen gegenüber. ;)

Und jetzt bin ich auch schon wieder verschwunden, ich werde die letzten Sonnenstrahlen noch genießen und mich dann wieder an die Arbeit machen, mein Schreibtisch ruft leider schon wieder nach mir.

Bis dann!

Eure Erna

Kommentare


wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Schauen - Legen - Kreativ sein : Das Mini Kugelspiel von SINA Spielzeug & Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum besten freund
wallpaper-1019588
Computex 2020 in Taiwan läuft trotz Coronavirus
wallpaper-1019588
Kasselerbraten mit Apfel
wallpaper-1019588
Coronavirus-Panik an den Börsen: „Dow“ verliert wieder mehr als drei Prozent