Erna kocht: Schneller Snack mit Blätterteig und Pesto

Gestern Abend habe ich den Kochlöffel geschwungen und italienische Köstlichkeiten gezaubert.
Okay, ganz so kompliziert war's dann auch nicht, aber ich verrate schon mal jetzt so viel - es war total lecker. :yes: Und wer aufmerksamer Fan meiner facebook-Seite ist, hat ja bereits erste Fotos gesehen.
Nun präsentiere ich euch meine Kreation im Detail:

Bertolli2

Wie ihr seht, braucht's für einen leckeren, schnellen Snack gar nicht viele Zutaten. Ich habe mir vier Blätter Fertigblätterteig aus der Tiefkühltruhe genommen und dazu das Pesto Verde und Pesto alla Calabrese bereitgestellt. Und dann ging's auch schon los. Ich hatte eigentlich gar keinen Plan. Irgendwas mit Blätterteig sollte es werden. Schnell musste es auch gehen, weil ich um 20.15 Uhr "Rizzoli & Isles" nicht verpassen wollte. Ganze 45 Minuten blieben mir noch. Und dann legte ich einfach mal los.

Bertolli3   Ich schnitt eine Scheibe des Blätterteigs in 4 gleichmäßige Streifen. Daraus wollte ich kleine Schnecken formen. Schon mal ein guter Anfang. ;) Ich bestrich die Blätterteigstreifen mit dem Pesto, jeweils zwei mit dem Pesto Verde und zwei mit dem Pesto alla Calabrese. Nun musste ich aus diesen hübschen Streifen nur noch ein paar Schnecken formen...   Bertolli4 Bertolli5   ...was mir dann auch mehr oder weniger gut gelang. Zuerst rollte ich einen Streifen zusammen, dann den anderen darum. Dabei kombinierte ich beide Pesti. Ohne zu wissen, ob es später auch schmecken würde. Aber - wer nicht wagt, der nicht gewinnt. ;)

Nachdem die Schnecken also fertig waren, nahm ich die übrigen drei Scheiben Blätterteig. Damit wollte ich irgendwas anderes zaubern. Ich legte mir ein Blatt auf den Teller, schnitt es in der Hälfte durch und bestrich es mit Pesto.

Bertolli6

Anschließend rollte ich den Blätterteig wieder ein. Allerdings nicht, wie bei den Schnecken. Ich habe jeweils das Ende bis zur Mitte gerollt, so dass eine Art extrabreites Schweineohr entstand.
Und weil ich auch hier mal ein bisschen experimentieren wollte, bestrich ich den Blätterteig dann einfach mit beiden Sorten des Pesto.

Bertolli7

Ich rollte die grüne Seite bis zur Mitte ein, dann die rote Seite. Die fertigen Rollen legte ich umgedreht auf's Backblech und dann ging's bei 180°C für 15 Minuten in den Backofen. Ich war ja wirklich gespannt, was aus meinen Blätterteigkreationen werden würde... Sah ja schon etwas merkwürdig aus... :-/

Bertolli8

Ich musste mich gedulden - und ich habe mich vor den Backofen gesetzt und mein Abendessen genau beobachtet. :>> Ist ja doch immer wieder spannend, ein neues Rezept auszuprobieren. Ohne zu wissen, was daraus dann letztendlich wird. Jedenfalls lag ich gut in der Zeit. Wenn alles gut ging, würde ich pünktlich um 20.15 Uhr meine Blätterteigrollen genießen können... Um die Wartezeit zu verkürzen, habe ich in der Küche schon mal etwas für Ordnung gesorgt. Und dann war er da - der große Moment. Mein Abendessen war fertig! Endlich! Ich nahm einen Teller - und dann fiel mir ein, dass ja auch noch das Olivenölspray von Bertolli im Küchenschrank stand. Davon sprühte ich einfach mal ein bisschen auf den Blätterteig. So gab es einen schöneren Glanz. Denn ich habe den Blätterteig nicht mit Eigelb eingepinselt. Es musste schließlich schnell gehen. ;) Fertig angerichtet sah's dann doch echt lecker aus...

Bertolli9

Und es schmeckte fantastisch! Das etwas mildere, aber dennoch würzige Pesto Verde harmonierte perfekt mit dem etwas schärferen Pesto alla Calabrese. Das ist ne tolle Kombination. Und sooo lecker! Ich machte es mir auf dem Sofa bequem und ließ es mir wirklich schmecken. Eine Schnecke und ein ... ja, wie nenne ich das bloß? :?: Ein Schweineohr ist es ja nicht... Jedenfalls ließ ich zwei Blätterteigteilchen für meine Mutter übrig, die gestern Abend in den Mai getanzt ist, damit sie auch in den Genuss meiner leckeren Eigenkreation kommen konnte.
Ihr müsst das unbedingt nachbacken und selbst mal probieren! Ich habe für die Zubereitung nur gut 20 Minuten gebraucht, ich denke, dass ich, wenn ich erneut backe, bestimmt noch ein bisschen schneller sein werde, weil ich dann ja weiß, was ich tue. Das hier ist mein absoluter Geheimtipp für Alle, die eigentlich gar nicht Kochen können oder ganz schnell etwas Leckeres zaubern müssen, weil mal wieder spontan Besuch vorbei gekommen ist - und neben einer Flasche Wein auch Hunger mitgebracht hat. ;) Ist nämlich so kinderleicht. Und das dürft ihr auch wortwörtlich nehmen, denn selbst Kindergartenkinder bekommen das ja spielend einfach hin.
Ich weiß jetzt, was es bei mir öfter geben wird, wenn die Mittagspause mal wieder viel zu kurz ist, ich aber trotzdem etwas Leckeres essen möchte...
Heute werde ich wieder ein wenig experimentieren. Da bekommen dann die Kirschtomaten, von der sich ja gestern Abend schon eine auf meinen Teller verirrt hatte, eine tragende Rolle. Und es gibt auch wieder Blätterteig - aber in einer ganz anderen Variante.

Bis dann!

Eure Erna

Kommentare


wallpaper-1019588
Review zu Unter der Oberfläche, Einzelband
wallpaper-1019588
Agave Pflege – Wissenswertes über die Sukkulente
wallpaper-1019588
#CleanYourTrails goes Dreck weg!
wallpaper-1019588
Möglicherweise ist ein neues NES-Lego-Set durchgesickert