Erna auf Reisen: von spannenden Abenteuern, eindrucksvollen Momenten und tollen Erlebnissen

Lang lang ist's her... Ja, es war eine Menge los bei mir in den vergangenen Wochen. Und bevor hier wieder der Alltag einkehrt, gibt's nun für euch einen Rückblick, damit ihr auch wisst, was so los ist in meinem Leben.
Ich habe viel erlebt, Schönes, aber auch weniger Schönes, denn ich musste mich von einem geliebten Menschen verabschieden, meiner Oma, der coolsten Oma der Welt. Das war echt hart und keine einfache Zeit für mich - und noch heute, ein paar Wochen später, habe ich daran doch zu knabbern. Doch es gab auch viele schöne Momente. Die Fußballweltmeisterschaft... Natürlich - die geht an mir nicht spurlos vorüber, war ich doch 2006 bei der WM in Deutschland als Volunteer im Einsatz und Fußball, ja, das hatte in unserer Familie schon immer einen hohen Stellenwert. Gemeinsam mit zwei Freunden und einer Freundin habe ich viele Spiele beim Rudelgucken in der Sportsbar geschaut, habe unserer Mannschaft die Daumen gedrückt und mitgefiebert. Auch auf dem heimischen Sofa wurde es gemütlich, und auch das passende Outfit durfte da natürlich nicht fehlen.

get-attachment (1)

Meinem Glücksferkel, Joyce, habe ich ein eigenes Trikot gebastelt, das ich nach und nach immer hübscher verziert habe. Meine Fingernägel erstrahlen in schwarz-rot-gold und in meinem Wohnzimmer sorgt meine neue LED-Beleuchtung für die richtige Stimmung. Kleine Pannen gab's aber auch, und so habe ich die erste Halbzeit des Spiels Deutschland gegen Frankreich nur im Radio hören können, weil ich auf der Autobahn im Stau gestanden habe. Denn ich war auch wieder in Nordrhein Westfalen unterwegs und habe Freunde besucht. Das Pfingstunwetter hat ja besonders das Rheinland und das Ruhrgebiet schwer erwischt und so sah es auch bei meiner Freundin Jenny in Essen wirklich schlimm aus. Riesengroße, uralte Bäume, einfach umgeknickt, wie Streichhölzer. Das war wirklich der Wahnsinn und ich war echt erschrocken, als ich mit eigenen Augen gesehen habe, welche Schäden das Unwetter hinterlassen hat. Ich bin nämlich noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen, größere Schäden hatte wir nicht zu beklagen. Und so war's für Jenny wohl auch eine willkommene Abwechslung, dass ich noch zwei Kinotickets im Gepäck hatte:

get-attachment (2)

Fans von Peter Pan unter euch? Dann müsst ihr euch den neuen Film von Tinkerbell unbedingt anschauen, der ist wirklich zauberhaft. Wir haben einen schönen Nachmittag im Kino verbracht - ich möchte bewusst nicht zu viel vorweg nehmen, was Tinkerbell und ihre Freundinnen im neuen Abenteuer erleben, nur so viel, es lohnt sich! Und wer immer schon mal wissen wollte, warum Capt'n Hook eigentlich Capt'n Hook ist und einen Haken, statt einer Hand hat und das Krokodil tickt, sollte sich den Film nicht entgehen lassen.

Und auch sonst war ich fleißig. Wir haben ja einen großen Garten, in dem es immer etwas zu tun gibt. So habe ich mit der Heckenschere Hand angelegt und Bäume und Büsche gestutzt und mein Beet wieder auf Vordermann gebracht. Ich habe einen eigenen Bereich im Garten, in dem ich schalten und walten kann, wie ich möchte. Es war dringend an der Zeit, mal wieder Ordnung ins Chaos zu bringen und ich finde, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. War eine :## Arbeit, Unkraut, soweit das Auge reichte und auch einige Sträucher mussten raus. War harte Arbeit, aber ich habe alles gegeben und bin wirklich zufrieden mit dem Ergebnis, schaut mal:

get-attachment (3)

get-attachment (4)

Der Springbrunnen ist nun auch fit für den Sommer und nachdem ich dem Unkraut den Kampf angesagt und alles restlos entfernt habe, habe ich feine Pinienrinde auf dem Beet verteilt. Sieht so hübsch aus. :D

Aber wie's nun mal so ist, das Beste kommt zum Schluss. Ich stehe ja desöfteren mal vor der Kamera und wer von euch regelmäßig den WDR einschaltet, hat mich dort bestimmt schon mal im ein oder anderen Format gesehen. Zuletzt war ich Ende Mai bei "daheim & unterwegs" zu sehen und habe gemeinsam mit dem Moderator eine sommerliche Pfirsich-Maracuja Torte gebacken. Und bald habt ihr auch länger was von mir, denn am Montag, den 21.7. könnt ihr mich in einer 45 minütigen Reportage im WDR sehen. Auch ein Grund, warum ich hier längere Zeit durch Abwesenheit geglänzt habe, denn so ein Film entsteht nicht in zwei Tagen... Das Ergebnis dürft ihr euch dann bald anschauen.

get-attachment (5)

Zum genauen Inhalt kann und darf ich euch nichts verraten, manchmal geht's beim Fernsehen streng geheim zu, aber unter dem Titel könnt ihr euch vielleicht schon etwas vorstellen. Es wird jedenfalls sehr spannend - schon die Drehzeit steckte voller Überraschungen und unvergesslichen Momenten und ich war ... Nein, Stopp! Ich verrate NICHTS. Schaltet einfach mal rein und lasst euch überraschen.

Nun war's das auch schon, ich muss gleich noch meine Koffer packen, denn schon bald bin ich wieder auf Reisen, es geht in die Sonne auf die Kanaren. Aber keine Angst, ich bleibe euch noch ein paar Tage erhalten und in diesem Jahr werde ich auf verschiedenen Kanälen auch live aus der Sonne Gran Canarias berichten, sodass ihr quasi in Echtzeit mit dabei sein könnt, wenn ich Surfen gehe oder einfach nur faul am Strand liege und Cocktails schlürfe. ;) Wohin genau es mich verschlägt, erzähle ich euch vorher noch, denn ich habe ein wirklich fantastisches Hotel entdeckt und kann's kaum noch erwarten, bis ich endlich dort bin...

Bis dann!

Eure Erna

Kommentare


wallpaper-1019588
12 Kräuter gegen Stress, die garantiert entspannen
wallpaper-1019588
Choujin X: Neuer Manga des „Tokyo Ghoul“-Schöpfers gestartet
wallpaper-1019588
Vivo Y20s im Angebot bei Aldi Nord
wallpaper-1019588
#1102 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #16