Erlend Øye goes Reggae

Erlend-Oye-Legao

Erlend Øye machte elektronische Tanzmusik mit The Whites Boy Alive und Indiepop mit den Kings of Convenience. Auf seinem zweiten Soloalbum LEGAO findet man leichtfüßige Reggae-Rhythmen und reduzierte Bläsersätze von der isländischen Band Hjálmar, sommerlich-verbummeltes Gitarrengezupfe, nostalgisches Orgeldudeln und über allem schwebt Erlends Gesang. Die Songs leben von den großen Erlend-Øye–Melodien, seiner Stimme und dem entspannten Vibe. Es gibt Balladen mit Erlend allein am Piano, feinfühlige Reggae-Nummern, folkige Vibes ala Simon & Garfunkel und Popsongs die an die Siebziger- und Achtziger Jahre erinnern.

Dieser Beitrag entstand mt freundlicher Unterstützung von BALLYHOO MEDIA.


wallpaper-1019588
Glutenfreie Kekse und Spekulatius von Coppenrath – Großes Vorweihnachtsgewinnspiel
wallpaper-1019588
schön erdig: Pickert, Pfifferlinge , Rote Beete und Meerrettich
wallpaper-1019588
Berufung finden: wie Du deinen Sinn im Leben findest
wallpaper-1019588
25 Tipps, um Ihren Blog gegen die Wand zu fahren
wallpaper-1019588
Wohnungsmangel und seine Ursachen – deutsche Städte zu teuer
wallpaper-1019588
Grüne und SPD auf Stimmenfang bei Sozialhilfeempfängern und Migranten, doch wer soll es bezahlen?
wallpaper-1019588
Krampuslauf in Halltal 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
|Rezension| Jennifer L. Armentrout - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit 1 - Wicked