Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

Eine längere Diskussion im Forum Gipfeltreffen hat mich dazu veranlaßt, mich dort rumzutreiben und zu suchen (und zu finden). Es ging um einen gelb markierten Weg von Furth/Tr. (jawohl, mittlerweile weiß ich, daß der Ort wirklich an der Triesting liegt! Danke Karl Heinz!), Richtung Süden, westlich parallel zum Steinwandgraben, zunächst bis zum Weiler Ebelthal – weiter dann bis zum Beginn der Steinwandklamm. Gefragt war aber nur der Abschnitt Ebelthal-Furth.

Alle Suchenden gingen in dieser Richtung und haben zwar die Abzweigung des Weges von der durchs Ebelthal-Straße gefunden – aber dann nicht mehr weiter. Es gab auch Diskussionen über die Bezeichnung des Weges – Rittsteig steht in der Nähe von Furth in der Amap. Allerdings, man kam zu dem Schluß, daß das nicht der Wegname, sondern der Name eines Hofes etwas unterhalb des Weges sein muß. Wie auch immer – gibt’s den Weg noch? oder nimmer? Die Eli schaut sich das an, mit der Kamera in der Hand!

Und zwar von Furth aus, in der Hoffnung, in dieser Richtung eher voranzukommen. Was zunächst auch gar kein Problem ist. Schon die Abzweigung ist mit einer Tafel versehen und gut markiert. Dann geht’s kurz durch eine Siedlung, rauf in den Wald, um eine Ecke herum (unterhalb, nicht sichtbar, der Hof Rittsteig) und dann im Wald parallel zum Wiesenrand hinauf bis in die Nähe des Hofes Lichtensperg.

Dort ist zunächst mal Schluß mit den bis dahin recht neuen und ausreichenden gelben Markierungen. Jetzt am Waldrand entlang, das ist noch klar. Aber dann sollte es geradeaus weitergehen, mit Querung einer Forststraße, die vom Lichtensperger hinauf in den Wald gehen soll. Nur – da ist kein Weg (Markierung auch keine mehr). Eine dicht mit Gestrüpp verwachsene Böschung – da ist kein Durchkommen.

Der halbwegs erkennbare Weg wendet sich nach links bergab, an einer Baumreihe entlang. Vielleicht geht es dahinter ja weiter? Auf der anderen Seite der Baumreihe – auf der erwarteten Forststraße wieder rauf, nach links – und siehe da, in der Rechtskurve der Straße geht ein deutlich erkennbarer Weg in der gesuchten Richtung weiter! Auch hier Gestrüpp, aber der Weg ordentlich ausgeschnitten. Markierung noch immer keine, aber Richtung stimmt, also weiter.

Bald kommt man wieder in den Wald – und hurra – hier ist wieder gelb markiert. Sichtbar noch alt, noch nicht nachgearbeitet, aber deutlich genug. Bergab zu einem breiten Querweg, dann suche ich kurz den Weiterweg, laut Karte eig. nur geradeaus drüber – ahja, da geht’s eh weiter. Ein sehr schmales Pfaderl, weiter bergab, mit vielen Abzweigungen, aber die Markierungen leiten erkennbar weiter, bis zu einer Wiese.

Und jetzt? Wieder nix mehr. Ich suche länger und systematisch. Da ich ziemlich genau weiß, wo ich hinwill – runter zur von hier schon sichtbaren Straße und das links von einem sichtbaren Haus – schlage ich dann offenbar die richtige Richtung ein. Weg ist keiner erkennbar, die Wiese ist eine Kuhweide (derzeit unbesetzt), zum Glück nicht gatschig. Ich gehe weiter hinunter, denke mir, markiert ist hier aber wieder mal nix – schaue auf – ha, da ist ja eine gut versteckte gelbe auf einem Baum!

Rechtshaltend steige ich weiter ab, dann sehe ich einen hochgezogenen Zaundraht – verdächtig! Und wirklich finde ich dort auch wieder Markierungen. Durch einen Durchlass in der Hecke, rechts entlang dieser weiter – und schon bin ich bei der Straße! „Sie haben Ihr Ziel erreicht“ sagt mein inneres Navi!

Ich habe eifrig fotografiert, werde das am Rückweg auch tun. Zunächst gehe ich aber noch ein Stück weiter, nach rechts die Straße talein und bei einem etwas wackeligen Steg wieder links weg und durch den Wald bergauf zu einer Straße, die Richtung Pograbauer führt. Von der ersten Kehre aus hat man einen sehr schönen Blick über den gegenüberliegenden Hang, auf dem ich den Weg gesucht habe – ein Foto!

Nun kehre ich um, gehe den ganzen Weg wieder zurück und mache noch viele Bilder. Ich freue mich sehr darüber, daß ich den Weg doch gefunden habe – muß aber zugeben, daß ich wohl auch falsch gegangen wär, wäre ich im Zuge einer Wanderung hier gewesen und nicht gezielt zum Wegsuchen!

Daheim bearbeite ich dann die Fotos, zeichne die Wegführung ein, markiere wichtige Hinweise und stelle die Fotos in den entspr. Forumsbeitrag. In den nächsten paar Tagen schreiben alle, die sich an der Diskussion beteiligt haben, dazu und sind dankbar bzw. bewundern, daß ich diese Doku gemacht hab! Ich habs ja primär aus Freude an sowas gemacht, aber die positiven Reaktionen taugen mir natürlich schon auch sehr!

Ich stelle hier nur ein paar Fotos rein, falls jemand die ganze „Fotostrecke“ haben möchte, bitte per Mail anfordern ([email protected])! Im Forum ist sie zwar auch zu sehen, aber die Bilder sehen dort nur angemeldete User (Beitrag unter Wanderungen Niederösterreich, „Ruhberg und Steinwand“).

Die Fotos sind vom Rückweg, d.h. vom Ebelthal nach Furth, und nur von den Stellen, die unklar waren.

Überblick vom Gegenhang (rot = Wegführung über die Kuhweide, blau = ungefährer Weiterweg im Wald):

Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

Durch den Durchlass in der Hecke, linker blauer Pfeil auf den hochgezogenen Zaundraht, rechter auf eine Markierung an einer Zaunplanke.

Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

Noch einmal der Durchlass mit dem Zaundraht oben (und einem großen Stein mitten am Weg, im blauen Kastl).

Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

Im blauen Kastl die gut versteckte Markierung

Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

Die Überquerung des breiten Waldweges

Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

Oberhalb vom Lichtensperg, wo es geradeaus nicht weitergeht

Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

Die Umgehung dieser Stelle

Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

 Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011

Und hier im Wald wieder die nächste Markierung!

Erkundungs- und Dokumentationstour von Furth/Triesting aus, 14.10.2011


wallpaper-1019588
BAG: Aufhebungsvertrag kann nicht widerrufen werden
wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Snackbar Conquista will auch deutsche Kunden erobern
wallpaper-1019588
Tulou – Rundhäuser der Hakka bei Xiamen in der Provinz Fujian in China
wallpaper-1019588
Karamell Apfel Cheesecake – Caramel Apple Cheesecake
wallpaper-1019588
Der TGV von Bex
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum 30 geburtstag freund