Erich-Maria Remarque – Liebe Deinen Nächsten

Erich-Maria Remarque – Liebe Deinen NächstenDas war nun das letzte der drei Remarque-Bücher, die ich las (und dieser Eintrag ist ein Nachtrag).

Tatsächlich! Es muss nicht immer depressiv, traurig und hoffnungslos enden: kommen die Protagonisten doch am Ende des Buches in den Besitz der rettenden Schiffskarten nach Übersee.

Doch ehe es soweit ist, flüchtet das Paar über die Tschechoslowakei, Österreich, die Schweiz und Frankreich – weg aus Deutschland, weg von den Deutschen. Das hat, wenn es denn nicht so traurig wäre und so wahr, fast groteske Züge: So während der Abschiebung aus Österreich in die Schweiz (und zurück); als sich sowohl der Flüchtling als auch die Zöllner damit arrangieren. So gibt es eine Szene, in dem ein Flüchtling zuerst auf österreichischer Seite mit den Zöllner Karten spielt (um sich die Zeit bis zur Abschiebung zu vertreiben), viel gewinnt dabei und “entlassen” wird mit dem Wunsch, man möge doch morgen Abend das Spiel weiterführen. Was dann auch geschieht.
Es ist absurdes Theater. Für die davon betroffenen allerdings nicht. Hier ist es bitterer Ernst und Leben.

Remarque schafft es, das Leben der Flüchtlinge in diesem Buch zu erzählen, ohne in Gejammer zu verfallen aber auch ohne Sentimentalität. Er beweist sich hier als ein guter Beobachter und Schilderer. Die kleinen Randszenen erzählen mehr über das Elend des Flüchtlingsdaseins als anderswo ganze Bücher. Und nur mit einer gehörigen Prise Humor und vielleicht Zynismus (und weil sie jung sind!) schaffen es die beiden Protagonisten, die Wirren der Zeit zu überstehen. Und mit Hilfe eines Freundes, der das Überleben in der Ferne schon länger erlernte (und ihnen dann – indirekt – die Flucht aus Europa ermöglichte). Der aber selbst – und möglicherweise ist das Remarques’ Gegenentwurf zum Happy-End des Buches – aus Liebe zu seiner in Deutschland lebenden Frau dorthin zurückgeht im Wissen, nie wiederzukehren.


wallpaper-1019588
Manga-Neuerscheinungen im Juni 2020!
wallpaper-1019588
Bund und Länder gaben in 4 Jahren 350 Milliarden Euro für unsere friedfertigen und schutzbedürftigen Ausländer aus
wallpaper-1019588
Schwarzwälder Kirsch-Muffins
wallpaper-1019588
Raspelkuchen mit Joghurt-Kirsch-Füllung