Eric “Greatest Voices of All Time” Burdon auf Tour mit “‘Til Your River Runs Dry”

 

Foto: amazon

Foto: amazon

Das US-Magazin „Rolling Stone“ hat den britisch-amerikanischen Rock-Musiker Eric Burdon zu den 100 größten (Rock-)Sängern aller Zeiten (Greatest Voices of All Time) erhoben. 2013 erschien das erstes Studioalbum „’Til Your River Runs Dry“ des 72-jährigen seit 2006 – Burdons Stimme ist sein Alter nicht anzuhören und er kann mit Bravour mit jedem jüngeren mithalten, das nennt man Qualität! Ab November besucht Eric Burdon nochmals für eine Konzertserie Deutschland. Der ehemalige Animals- und War-Sänger wird neben Hits wie „House Of The Rising Sun“, „Don’t Let Me Be Misunderstood“ oder „We Gotta Get Out Of This Place“ sein Album präsentieren.

Gegenüber dem „Rolling Stone“ meint Eric Burdon: „Für mich ist es die letzte Schlacht, aber ich gehe gut gerüstet und mit viel Kraft in dieses Gefecht. Die Chancen stehen gut, dass ich die letzten Jahre meiner Karriere mit erhobenem Haupt zubringen kann.“ Das zehnte Solo- und Blues-Album „’Til Your River Runs Dry“ wurde in New Orleans eingespielt und ist ein kraftvolles Lebenszeichen des stets politisch motivierten Sängers. Das Themenspektrum der zwölf Songs reicht dabei vom inneren Kampf zwischen Gut und Böse („Devil And Jesus“), über einen fiktiven Besuch bei US-Präsident Obama („Invitation To The White House“) bis hin zum Warten auf die Liebe („Wait“), dem Anprangern von globalem Wasser-Missmanagement („Water“) oder zu einem Appell an den revolutionären Freiheitsgeist der Jugend („Old Habits Die Young“). Diese warnt er in „27 Forever“ davor, irgendwann wegen eines ausschweifenden Lebenswandels dem Zirkel der zu früh gestorbenen Rockstars um Hendrix und Joplin anzugehören. Eigenen musikalischen Vorbildern huldigt der Songschreiber, der 1969 als erster Weißer Frontmann einer farbigen Funk-Rock-Band (‚War’) wurde, mit Covern wie „Medicine Man“ (Mark Cohn) oder „Before You Accuse Me“. Letztgenannte Version ist ebenso wie „Bo Diddley Special“ eine Hommage an jenen verstorbenen US-Blues-Rock-Sänger und -Gitarristen, der Burdon einst aus der Seele sprach: „Du kannst meinen Körper töten, aber niemals meinen Geist!“

Hier die Termine und Locations von Eric Burdon und The Animals „’Til Your River Runs Dry“-Tour 2013:

11. November 2013 Worpswede, Musichall

12. November 2013 Köln, Live Music Hall

14. November 2013 Essen, Colosseum

15. November 2013 Erfurt, Stadtgarten

16. November 2013 Bad Rappenau, Mühltalhalle

18. November 2013 Osnabrück, Rosenhof

19. November 2013 Hamburg, Fabrik

28. November 2013 Biberach, Gigelberghalle

29. November 2013 München, Circus Krone

30. November 2013 Stuttgart, LKA Longhorn

2. Dezember 2013 Nürnberg, Hirsch

3. Dezember 2013 Mainz, Frankfurter Hof

4. Dezember 2013 Karlsruhe, Tollhaus

6. Dezember 2013 Regensburg, Airport Obertraubling

7. Dezember 2013 Neuruppin, Kulturhaus Stadtgarten

8. Dezember 2013 Leipzig, Haus Auensee

Recherche und geschrieben Heidi Grün


wallpaper-1019588
Predator - Upgrade
wallpaper-1019588
"Welcome to New York" [USA, F 2014]
wallpaper-1019588
Tag der Zartbitterschokolade mit Mandeln – der amerikanische National Bittersweet Chocolate with Almonds Day
wallpaper-1019588
Rezension: Ohne Zweifel selbstständig (Daniel Held)
wallpaper-1019588
Endlich ganz oben
wallpaper-1019588
[SuB Talk] Mein SuB kommt zu Wort #40
wallpaper-1019588
Warme Kinderfüßchen – so findet ihr die richtigen Kinder-Hausschuhe
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 38/19