Erholung und Naturgenuss: die Alpen im Sommer

Wer keine Lust auf die üblichen Ferienziele im Süden Europas oder in der Ferne hat, der braucht oft nur eine Tagesreise mit dem Auto auf sich zu nehmen. Die Alpen im Sommer mit ihrer ausgedehnten und vielseitigen Natur- und Erholungsfläche lassen für Jung und Alt keine Wünsche offen. Die Vielfalt der Landschaft und der Artenreichtum der Natur sind im alpenländischen Raum durch eine vorausschauende Politik erhalten geblieben, die allgegenwärtigen Bettenburgen und Touristenströme der Balearen oder der Kanaren sucht man hier vergebens. Im Gegenteil: Den Sommerurlaub in den Alpen verbringt man in einem der zahlreichen Ferienparks.

Inhaltsangabe:

Über 700 Kilometer erstrecken sich die Alpen von West nach Ost, etwa 400 Kilometer von Nord nach Süd. Das europäische Bergmassiv ist Teil der Länder Frankreich, Monaco, Italien, Schweiz, Liechtenstein, Deutschland, Österreich und Slowenien. Die größte Gipfelhöhe erreicht mit 4.810 Metern der Mont Blanc in Frankreich.

Der Reiz, den die Alpen im Sommer für Urlauber ausüben, hat dabei viele Facetten. Man denke nur an die Erhabenheit und Schönheit der imposanten Bergkulisse, die den Alltagsstress des ankommenden Urlaubers schlagartig in den Hintergrund rücken lässt. Die alpenländische Kultur mit ihrer Gastlichkeitund ausgezeichneten Küche, sowie die zünftige Musiktradition erobern die Herzen der Urlauber meist im Sturm. Und die Unberührtheit der Natur mit ihrem Reichtum an Tier- und Pflanzenarten, sowie die hervorragende Infrastruktur mitsamt den Seil- und Rodelbahnen und den umfassend ausgestattete Berghütten garantieren den Feriengästen einen abwechslungsreichen und stimmigen Aufenthalt. Das Wichtigste freilich fehlt noch: die Tätigkeit, die den Urlaubern im Sommer die Möglichkeit bietet, den Reiz der Berge quasi spielerisch zu erkunden – das Wandern.

Die Alpen im Sommer: ein Wanderparadies

Wanderparadies Alpen Sommer

Wanderparadies Alpen im Sommer

Egal ob Sie Wellness suchen oder nur Wandern gehen wollen, Alpen im Sommer können Ihnen beides bieten. Zudem bietet Ihnen die Vielfalt der unterschiedlichen Ferienparks in den Alpen jedem Besucher eine passende Unterkunft. Gerade in den Monaten zwischen Mai und Oktober entschließen sich viele Naturbegeisterte zu einem Kurzurlaub in den Alpen um Wandertouren zu unternehmen. Dafür gibt es besonders im deutschsprachigen Raum ein sehr gut erschlossenes Netz von Wanderwegen, das Sie mit den zahllosen Berghütten der Alpenländer verbindet. Haben Sie nach einer anstrengenden Tour Ihr Ziel erreicht, locken neben einer schönen Aussicht in Gipfelnähe meist eine deftige Brotzeit und ein erfrischendes Getränk. Danach können Sie gestärkt entweder den Rückweg antreten oder auf entsprechend ausgestatteten Hütten übernachten.

Selbstverständlich können Sie Ihre Tour je nach Neigung und gewünschtem Schwierigkeitsgrad individuell planen. Viele Reiseführer beinhalten eine Vielzahl ausgewählter Touren, die zwischen Länge, Schwierigkeitsgrad des Berges und landschaftlicher Schönheit unterscheiden: Nicht jeder findet Gefallen an anspruchsvollen Touren, die über steil abfallende, schmale Grade führen. Und nicht jeder wandert auf dem Weg zum Gipfel gern stundenlang durch den schattigen Wald. Hochwertige Wanderführer findet man im gut sortierten Buchhandel; sie geben detailliert Auskunft über die Besonderheiten des jeweiligen Terrains. Ansonsten hat im deutschsprachigen Raum der Deutsche Alpenvereindie Wege mit roten Markierungen versehen bzw. mit Schildern ausgestattet, die an Weggabelungen über Richtung, Ziel und Zeitdauer der jeweiligen Tour Auskunft geben. Dennoch: Besorgen Sie sich lieber eine detaillierte Wanderkarte, bevor Sie unnötig Zeit verlieren. Das Internet bietet in diesem Zusammenhang übrigens eine stetig wachsende, außerordentlich hilfreiche Informationsquelle.

Übrigens: Auf dem Weg nach oben ist man per Du, denn sobald man seinen festgeschnürten Wanderschuh auf den Berg setzt, ist man Teil einer eingeschworenen Gemeinschaft. Zu den Gepflogenheiten am Berg gehört auch der entsprechende Gruß: „Grüß Gott“, „Gott zum Gruß“ oder wenn man sich am lokalen Dialekt versuchen will: „Griaß eich“. Auch wenn es nett gemeint ist und jeder Sie versteht: Mit dem förmlichen „Guten Tag“ erzielen Sie keine Gipfelpunkte. Und weil es eben schon angesprochen wurde: mit unzureichendem Schuhwerk auch nicht. Da das Wandern in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist, können Sie im Sportfachgeschäft entsprechend robuste Schuhe schon für 100 Euro erwerben – sehr viel weniger sollten Sie im Interesse Ihrer Füße aber nicht ausgeben. Ein Detail, das viele auch vergessen: die Socken. Wenn Sie noch zehn Euro für Wandersocken oben drauflegen, stehen die Chancen auch für Anfänger gut, sich nach einer anstrengenden Gipfeltour abends ohne Blasen an den Füßen ins Bett zu legen.

Weitere Freizeitaktivitäten in den Alpen im Sommer

Weitere Freizeitaktivitäten wie Mountainbiking in den Alpen

Mountainbiking in den Alpen

Ein Sommerurlaub in den Alpen bietet jede Menge Freizeitaktivitäten jenseits klassischer Bergwanderungen. Manche finden „am Berg“ statt, andere nicht. Zu den Ersteren: die sportlich ambitionierteren unter Ihnen könnten sich als Alternative zum Bergwandern am Mountainbiking versuchen. Sie können dabei vielfach das passende Bike und den zugehörigen Helm vor Ort mieten, sollten es aber als Anfänger vorsichtig angehen. Mountainbike-Touren mit Führer sind auch hier sehr zu empfehlen.

Die Alpen im Sommer bieten aber auch den etwas weniger Ambitionierten tolle Freizeitmöglichkeiten. Wer es dennoch sportlich angehen lassen will, dem seien Nordic Walking-Touren empfohlen. Bei entsprechendem Terrain erkunden Sie allein oder in der Gruppe die nähere oder auch fernere Umgebung Ihres Ausgangspunktes und tun gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit. Das sportliche Gehen mit den Wander- bzw. Skistöcken hat gerade bei den Älteren in den vergangenen Jahren an Beliebtheit gewonnen und ist eine gelenkschonende und für den Berg passende Alternative zum Joggen. Wenn Sie schneller hoch hinaufwollen, sollten Sie es vielleicht mit dem Klettern probieren. Auch hier gibt es für alle Erfahrungsgrade bestens präparierte Wände, selbst für Kinder.

Sommerurlaub in den Alpen: Entspannen mit und ohne Sport

Erholung und Entspannung in den Alpen im Sommer

Genießen Sie die Alpen im Sommer

Auf einen aktiven Tag kann man ruhig auch mal einen folgen lassen, an dem man sich eher zurücklehnt und die herrliche Alpenlandschaft genießt. Oder geben Sie der Gemütlichkeit in Ihrem Urlaub generell den Vorzug vor der Sportlichkeit? Kein Problem! Wie wäre es zum Beispiel mit einer Seilbahnfahrt zum Gipfel, wo Sie sich zum deftigen Alpenschmankerl ein erfrischendes Glas Bier servieren lassen? Oder Sie fahren zu Kaffee und Kuchen nach oben und genießen die herrliche Aussicht der Alpen im Sommer, während Sie einen Schwatz mit den anderen Gästen halten. Egal ob man sich zu einem Wellness-Wochenende entschließt oder den Urlaub mit Freunden verbringen will, die Grenzen für die Unternehmungslust in den Alpen im Sommer setzt nur die Fantasie. Sorgen Sie sich übrigens nicht um Ihre wohlverdiente Erholung, wenn Sie mit Kindern unterwegs sind: Die Alpen im Sommer bieteneine Fülle von Freizeitmöglichkeiten für die Kleinen, von Touren mit dem Pony bis zur Sommerrodelbahn – das macht meist auch den Erwachsenen Spaß! Buchen Sie einen Ferienpark, bei dem Sie Ihre Kinder betreuen lassen können. So lernen Ihre Kinder Gleichaltrige kennen und Sie können sich ganz auf Ihren Partner konzentrieren! Das wird ein unvergesslicher Sommerurlaub in den Alpen.

So gelingt der Alpenurlaub im Sommer: Sechs Tipps für einen schönen Aufenthalt

  • Buchen Sie frühzeitig, denn die Alpen im Sommer sind sehr beliebt. Gerade wenn man zur Hauptferienzeit aufbrechen will und noch Kinder im Gepäck hat, empfiehlt es sich, einige Wochen vor dem herannahenden Urlaub eine gemütliche Ferienwohnung oder einen geräumigeren Bungalow im Ferienpark zu buchen. So sichert man sich nicht nur günstige Konditionen, sondern spart sich auch eine Menge Stress. Bedenken Sie auch, wenn Sie etwa aus Norddeutschland anreisen, dass Sie während der Hauptsaison mit Staus rechnen müssen. Machen Sie sich am besten früh am Tage auf den Weg.
  • Apropos Stress: Wozu dient Ihr Sommerurlaub in den Alpen? Zur Erholung oder sportlichen Betätigung? Zur Gipfeleroberung oder zum kulturellen Sightseeing? Oder alles auf einmal? Wenn man einen kürzeren Aufenthalt von ein paar Tagen plant, sollte man sich im Reiseführer oder im Internet diejenige Region auswählen, die den persönlichen Bedürfnissen am ehesten Rechnung trägt. Entwerfen Sie eine kleine Liste von Aktivitäten, die Sie abhaken möchten und lassen Sie genügend Freiraum, um davon abzuweichen.
  • Unterschätzen Sie den Alpen Sommer nicht und packen Sie ausreichend Sonnencremeund Ihre Sonnenbrille ein! In großer Höhenlage sind Sie nicht nur dem Himmel sehr nah, sondern leider auch der schädlichen UV-Strahlung. Denken Sie daran: Sie wollen auf der Berghütte allenfalls ein Brathähnchen verspeisen, aber nicht so aussehen!
  • Ein weiteres Malheur, das leider besonders Anfänger betrifft: Auch im Sommer in den Alpen kann es auf dem Berg kühl werden! Wenn man früh morgens zu einer mehrstündigen Wanderung aufbricht, wird man unweigerlich ins Schwitzen geraten. Um einer Verkühlung vorzubeugen, empfehlen sich atmungsaktive und regenabweisende Klamotten und ggf. Kleidung zum Wechseln.
  • Der Talwirt hat Ihnen das Wiener Schnitzel auf der Almhütte empfohlen und Sie freuen sich schon auf das leckere Mittagessen? Vergessen Sie trotzdem nicht, sich ausreichend Wegzehrung Dann können Sie auf halber Wegstrecke Halt machen, eine Stärkung zu sich nehmen und Ihren Durst löschen. Den restlichen Weg meistern Sie dann mit neuem Schwung!
  • Grundregel: Bei schlechter Witterungbricht man nicht zu langen Touren auf. Informieren Sie sich immer über die aktuelle Wettervorhersage. Abrupte Wetterumschwünge sind in den Alpen im Sommer nicht unüblich. Deshalb ist passende Kleidung so wichtig. In den Bergen bestraft der Wettergott Ihre Nachlässigkeit sofort!

Ferienparks für den Sommer in den Alpen

Alpen in Deutschland

Alpen Sommer in Deutschland

Alpen in Deutschland

Östlich des Bodensees an der Alpennordseite befinden sich die Allgäuer Alpen und unser erster Ferienpark, den wir Ihnen vorstellen möchten. Bei dem Ferienpark CenterParcs Park Allgäu treffen Sie auf Luxus und Idylle zugleich. Sie können sich in dem tropischen Badeparadies Aqua Mundo, welches ein vielseitiges Programm für Klein und Groß hat, voll und ganz austoben. Nutzen Sie hier das Wellenbad, die Wildwasserbahn, Wasserrutschen oder das Kletterbecken. Zudem verfügt dieser CenterParcs Park als erster über ein Schnorchelbecken mit vielen bunten Süßwasserfischen. Tauchen Sie im wahrsten Sinne einfach mal in eine neue Welt ein. Zudem ist dieser Ferienpark ein toller Ausgangspunkt für Wanderungen im Grünen. Diese Ferienanlage macht Ihren Aufenthalt in den Alpen im Sommer auf jeden Fall zu einem unvergesslichen Familienurlaub.

Zum Ferienpark Center Parcs Park Allgäu

Alpen in Frankreich

Sommerurlaub in den französischen Alpen

Alpen in Frankreich

In den französischen Alpen können wir Ihnen inmitten von Natur ein kleines Stück vom Paradies empfehlen. In dem Ferienpark Huttopia Village Dieuefit werden Sie Erholung und Ruhe vorfinden, während Sie in wunderschönen Holzhütten übernachten. Ziehen Sie ein paar Bahnen im beheizten Schwimmbad oder kühlen Sie sich im idyllischen Badesee ab, der sogar einen Strand besitzt. Ruhe und Entspannung können Sie hier im Spa-Bereich im Wald finden, während Ihre Kinder von einem Animationsteam gut unterhalten werden. Außerdem sind alle Aktivitäten für Klein und Groß kostenlos. Das macht Ihren Sommer in den Alpen perfekt!

Zum Ferienpark Huttopia Village Dielefit

Alpen in Österreich

Österreichische Alpen im Sommer

Alpen in Österreich

Wir finden die Alpen im Sommer auch in Österreich sehr sehenswert. Besuchen Sie dafür beispielsweise den 3 Sterne Campingplatz Gustocamp Camping Bella Austria. Die Kleinen können sich hier voll und ganz beim Fußball, Basketball oder auf dem Spielplatz austoben. Außerdem gibt es hier ein beheiztes Schwimmbad und ein Kinderbecken, damit auch die kleinen Gäste vergnügt plantschen können. Darüber hinaus können sich die Kinder bei mehrsprachigen Animationen, Sportprogrammen und einem Kinderclub gut die Zeit vertreiben, sodass keine Langeweile aufkommen wird. Sie können sich auf dem Campingplatz bei einer Massage richtig verwöhnen lassen oder sich auf das Rad schwingen und die Natur und die Alpen im Sommer auf eigene Faust entdecken.

Wir hoffen, dass wir Sie inspirieren und bei Ihnen die Lust auf Alpen im Sommer wecken konnten. Wir von Ferienparkspecials wünschen Ihnen einen schönen erholsamen, sportlichen Sommerurlaub in den Alpen.


wallpaper-1019588
Macht die Grippe Impfung Sinn?
wallpaper-1019588
So schmeckt das Meer
wallpaper-1019588
Welt-Quark-Tag – der internationale World Quark Day
wallpaper-1019588
Manga zu Anonymous Noise endet bald
wallpaper-1019588
#90daysofaccountability – Review meiner Challenge
wallpaper-1019588
Cardcaptor Sakura: Clear Card – Erster deutscher Synchroclip veröffentlicht
wallpaper-1019588
Die Stille um Warhammer 40K Wrath & Glory hat ein Ende, Cubicle 7 rettet die IP!
wallpaper-1019588
Didn’t I Say to Make My Abilities Average in the Next Life?! – Crunchyroll zeigt die Serie im Simulcast