Ergebnisse des Fotoforum-Awards 2016 „Architektur“

Fotoforum-Award 2016 – Architektur (Foto: Helmut Benz: Vorstadtleben)Der fotoforum-Award 2016 behandelt sechs Themen­gebiete, darunter die Architektur­­foto­­grafie. In der aktuellen Runde hat die Jury aus rund 2.700 ein­gereichten Arbeiten jeweils drei Sieger­bilder in den Kate­gorien Urban, Industrie, Blick ins Innere und En détail sowie einen Gesamt­sieger aus­gewählt. Die aus­gezeichneten Arbeiten werden aus­führlich im aktuellen Heft Januar/Februar 2016 und auf der fotoforum-Website vorgestellt.

Architekturfotografie ist ein weites Feld, das viele Interpretationsmöglichkeiten bietet. Das zeigen auch wieder die Ergebnisse der ersten Runde des fotoforum Award 2016. Eine Grundsatzfrage in der Architekturfotografie ist jene nach dem Menschen im Bild. Darf ein Mensch auf einem Architekturbild zu sehen sein? Die dreiköpfige Jury war der Meinung: Ja, er darf! Schließlich ist er in der Regel Nutzer und Erschaffer des Habitats.

So konnte sich Michael Rohde mit seinem sehr unkonventionellen Bild „Ophelia“ gegen 735 Konkurrenten und insgesamt 2.703 eingereichte Bilder durchsetzen. Gleichzeitig belegt er mit dem Bild, das ein WG-Badezimmer von unten zeigt, auch den 1. Platz in der Kategorie „Blick ins Innere“. Weitere Sieger sind Helmut Benz in der Kategorie „Urban“, Roland Hank in der Kategorie „Industrie“ und Barbara Seiberl-Stark in der Kategorie „En détail“.

Die Ergebnisse sind in der aktuellen fotoforum-Ausgabe 1/2016 abgedruckt, die im Handel erhältlich ist.


wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
Seezungenfilets auf frischem Blattspinat
wallpaper-1019588
Basteltipps zu Ostern: Eierhälften mit Keramikscherben als Osternest & mehr
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 14/20
wallpaper-1019588
Hundepension in Göttingen
wallpaper-1019588
Ärzte und Pfleger schreiben Abschiedsbriefe an ihre Kinder
wallpaper-1019588
NEWS: Adam Green verschiebt Konzerte ins kommende Jahr