Erdnuss-Toffee mit Schokoladencreme

Du magst Erdnüsse? Noch lieber Erdnussbutter? Und Schokolade? Dann ist das heutige Rezept genau für dich!

Erdnuss-Toffee mit Schokoladencreme
Es gibt einen Doppeldecker der Großartigkeiten: Die untere Schicht ist ein Erdnussbutter-Toffee und die obere ist eine samtige Schokoladencreme. Das allein wären ja schon gute Argumente zum Ausprobieren, aber als i-Tüpfelchen ist das Ganze noch komplett zuckerfrei und vegan. (Das müsst ihr skeptischeren Probeessern aber gar nicht verraten, denn schmecken werden sie es nicht.)

Bei einer Geburtstagsfeier waren die Toffees jedenfalls der absolute Renner und deswegen verblogge ich das Rezept natürlich sehr gerne gleich, damit ihr sie ebenfalls genießen könnt!

Erdnuss-Toffee mit Schokoladencreme
Wer mag, kann die Erdnussbutter auch gegen anderes Nussmus austauschen und die Deko entsprechend anpassen.

Zutaten:
1 handvoll Erdnüsse zur Deko, grob gehackt
Für das Erdnuss-Toffee:
120 g Kokosfett
8 EL Erdnussbutter, gerne selbstgemacht
75 ml Ahornsirup
1 Prise Salz
Etwas gemahlene Vanille, je nach Geschmack
Für die Schoko-Creme:
85 g Kokosfett
4 EL Erdnussbutter
60 g Kakaopulver
125 ml Ahornsirup
1 Prise Salz
Etwas gemahlene Vanille, je nach Geschmack
1 Kastenkuchenform, doppelt ausgelegt mit Frischhaltefolie (hier könnt ihr im Prinzip auch jede andere Form nehmen)
Zubereitung:
Zuerst wird das Erdnuss-Toffee hergestellt:

  • Dazu in einen kleinen Topf das Kokosfett geben und auf ganz kleiner Hitze schmelzen lassen. Den Herd ausschalten. Anschließend alle anderen Zutaten dazu geben und glatt rühren. Diese Masse in die vorbereitete Form geben und leicht glatt streichen. Wer mag, kann darauf ein paar gehackte Erdnüsse geben. In den Tiefkühler stellen und etwas fest werden lassen.

Danach wird die Schoko-Creme hergestellt:

  • Dazu könnt ihr den gleichen Topf einfach direkt noch einmal verwendet. Wieder das Kokosfett auf sehr kleiner Hitze schmelzen lassen, dann den Herd ausschalten. Alle anderen Zutaten dazu geben und alles glatt rühren. Die Schoko-Creme auf das Erdnuss-Toffee gießen, wieder glatt streichen, die restlichen Erdnüsse darauf verteilen und das Ganze wieder in den Tiefkühler stellen und komplett aushärten lassen.
  • Am besten etwas vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen, durch das Kokosfett und die Erdnussbutter wird das Ganze recht schnell weich, es sollte ansonsten deswegen immer im Kühlschrank oder Tiefkühler gelagert werden.

Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr habt dieses oder ein anderes meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


wallpaper-1019588
10 Dinge, die du unbedingt in deinem Zypern-Urlaub erleben solltest
wallpaper-1019588
Tote durch Hungersnöte
wallpaper-1019588
Neues Volkstheater
wallpaper-1019588
Hofer oder Billa – Die Entscheidung
wallpaper-1019588
[Review] – Bi-Oil Hautpflege-Körperöl:
wallpaper-1019588
Dessimoz und sein Zweier Weisser
wallpaper-1019588
Was ist Love Scamming und wie könnt ihr euch schützen?
wallpaper-1019588
Weinszene streitet um Zauberwort „Mallorca”