Erdnuss-Holunder-Praline

Als ich wieder eine der wirklich großartigen Torten bei der Kochpoetin sah, nahm ich mir vor, bei der nächsten Pralinenproduktion einen Blick auf diese zu werfen. Die tollen Kombinationen verzücken mich immer wieder, das sollte sich doch auch irgendwie in Pralinenform umsetzten lassen.
Und jetzt zu Ostern war es soweit. Da ich eine Vorliebe für Erdnüsse habe, musste direkt mit diesen begonnen werden. Die Erdnuss-Butter-Cups, die ich neulich mit Sandra zubereitet hat, sind nicht schlecht, mir aber etwas too much Erdnuss, trotz der großen Liebe. Ich suchte also bei der Kochpoetin nach Erdnüssen und würde nicht enttäuscht. Ein Blick auf meine ToDo-Liste und ich wusste sofort, wo ich eine passende Erdnussbutter-Ganache finde - bei Anna und ihren himmlischen Süssigkeiten.
Geworden sind es Erdnuss-Holunder-Pralinen. Eine nicht zu süsse Ganache aus Erdnussbutter und weißer Schokolade, darauf etwas Holundergelee, verpackt in Zartbitter - lecker :)
Erdnuss-Holunder-Praline
Erdnuss-Holunder-Praline
Zutaten:
50 gr Sahne
20 gr Kondensmilch
0,5 TL Vanille, gemahlen
150 gr Schokolade, weiß
50 gr Erdnussbutter
75 gr Holdundergelee
ca. 50 Zartbitter-Pralinenschalen
ca. 100 gr Zartbitterschokolade zum Verschließen
Zubereitung:
Die weiße Schokolade für die Ganache klein hacken und in eine Schale geben. Die Sahne mit der Kondensmilch in einem Topf bei mittlerer Hitze aufkochen und etwa 1 min. kochen lassen. Nun die Sahne auf die Schokolade gießen, sofort alles gut verrühren bis sich die Schokolade aufgelöst hat, dann Erdnussbutter und Vanille zufügen und gut verrühren. Die Ganache nun für etwa 20 min. abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit den Holundergelee in einem Topf erwärmen, bis es flüssig ist, dann in einen Spritzbeutel füllen. Die Hohlkörper etwas über Hälfte mit der Erdnuss-Ganache füllen. Nun den Holundergelee darauf geben. Es sollte etwa ein 1mm hoher Rand zum Verschliessen bleiben. Nun die Pralinenschalen im Kühlschrank kurz anziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen, etwas davon in einen Spritzbeutel geben und die Hohlkörper verschliessen, noch mit einer Streichpalette abziehen und abkühlen lassen, evtl. im Kühlschrank. Wer möchte kann nun die Pralinen noch verzieren, z. B. mit der dunkler Schokolade, Streusel, etc.
Ich habe die Pralinen mit Schokolade verschlossen und nicht abgezogen, sondern eine Strukturfolie aufgelegt. Überstehende Schokolade kann man mit einem scharfen Messer entfernen.
Erdnuss-Holunder-Praline
Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

wallpaper-1019588
Bild der Woche: Winter wie damals
wallpaper-1019588
Golfclubs und das Internet
wallpaper-1019588
Kein Album in gemixter Sprache – Search Yiu im Whatsapp-Talk
wallpaper-1019588
Frühlingsgruß aus Mariazell mit der Frühlingsknotenblume
wallpaper-1019588
Die E3 2020 sieht wahrscheinlich ein bisschen anders aus als man es gewohnt ist
wallpaper-1019588
10 Tipps, die Ihr Mobile Casino Erlebnis zum echten Spaß machen
wallpaper-1019588
FED senkt US-Leitzins zum 2. Mal
wallpaper-1019588
Deutscher Trailer zu 91 Days