Equal Pay Day

Equal Pay DayVerdienstunterschied kleiner als vermutet

Frauen verdienen gut ein Fünftel weniger als Männer. Aber: Fließen neben dem Geschlecht weitere Fakto­ren in die Berechnung mit ein, schrumpft die Entgelt­lücke deutlich.

Mit dem Equal Pay Day wird regelmäßig auf den Ent­geltunterschied zwischen Frauen und Männern auf­merksam gemacht. Wie das Statistische Bundesamt aktuell berichtet, klaffen die Bruttostundenverdienste der Geschlechter im Jahr 2011 um rund 23 Prozent auseinander. Damit werden alle Ursachen der Entgeltdifferenz zu einer einzigen Zahl verdichtet – und es entsteht ein unvollständiges Bild. Nur ein Blick in die Details hilft, die Ursachen zu erken­nen.[..] FAZ

Immerhin erscheint in einem Leitmedium mal ein kritischer Artikel zur angeblichen Lohndiskriminierung zwischen Männer und Frauen. Die Kommentare sind z.T. wie so oft wesentlich differenzierter. Gobelin aus dem WGvdL.com-Forum hat gestern zum Equal Pay Day ebenfalls Interessantes gefunden.

Tags: Equal Pay Day, Lohndiskriminierung, Statistik


wallpaper-1019588
Die schönsten Fischerdörfer an der Algarve
wallpaper-1019588
Nobuo Uematsu: Ein legendärer Komponist beginnt ein neues Kapitel
wallpaper-1019588
Das Update „Shadows of Change“ für Total War: Warhammer 3: Eine Großartige Erweiterung
wallpaper-1019588
Twitter stellt das offizielle RuneScape-Konto wieder her: Ein Missverständnis geklärt