Epilog zur Unendlichen Geschichte der Zusammensetzung des Grills

Zur Erinnerung: MB hat vor einiger Zeit versucht, einen Grill zusammenzubauen, es nicht geschafft, und ist dann für zwei Wochen verreist. Nachdem die 1.837 Einzelteile, die seit fast einen Monat auf dem Wohnzimmerboden herumlagen, ihm nun doch auf die Nerven gingen, hat er sie in die Garage verlagert. Er könne ihm Wohnzimmer so schlecht sehen, erklärte er mir vorhin, es sei zu dunkel, und da habe er beschlossen, den Grill im Herbst draußen zusammenzubauen wenn es nicht mehr so heiß ist. Klar, ergibt total viel Sinn, im Sommer braucht man Grills ja auch nicht so. Schließlich wartet man auch, wenn im Winter die Heizung kaputtgeht, mit der Reparatur bis zum nächsten Frühling weil dann die Sonner mehr scheint und man besser sehen kann, was man tut. Oder man a) schaltet das Licht im Wohnzimmer an, b) gesteht sich ein, dass man feinmotorisch unbegabt ist, und c) konsultiert ganz unmännlich das Handbuch.



wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Houston… wir haben bald Weihnachten
wallpaper-1019588
Property: Warum so skeptisch?
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Entzündungshemmende Salbe Test 2019 | Vergleich der besten Salben
wallpaper-1019588
Kizz-Kolumne: Sind Väter die entspannteren Eltern?
wallpaper-1019588
Abgelehnt! Keine Hollywood-Umsetzung von Nausicaä
wallpaper-1019588
[Rezension] „Bratapfel am Meer“, Anne Barns (Mira)