Entscheidungen

Mein Wiederaufbauprogramm nimmt so langsam feste Züge an. Der Bogen ist fertig konfiguriert und getuned. Nur auf Entfernungen größer 30 m fehlt noch der Feinschliff an der Abstimmung. Die neue Easton-Spinne ist sehr stabil und erlaubt mir bisher unbekannte Einstellungsoptionen für die Seitenstabilisatoren. Jedenfalls gefällt mir dies so gut, dass ich im Weiteren auf einen Vorbau vor der Spinne verzichten kann.

Hinsichtlich des Seitenankers und der Ankerposition teste ich gerade den Flex Mini Kisser. Dieser lässt sich leicht über die fertige Sehne ziehen und muss dann nur mit einem Paar Knoten auf der Sehne fixiert werden. Mit Hilfe des Kissers finde ich bei den ersten Versuchen den Ankerpunkt deutlich schneller und besser reproduzierbar als zuvor.

Bei meinem Stiltraining jedoch gibt es immer wieder ein Hin und Her zwischen dem offenen und dem geschlossenen Stand. Einerseits sagt mir die Erfahrung, dass ich in kritischen Momenten mit dem geschlossenen Stand stabiler schieße, also, wenn die Kraft zur Neige geht oder es andere Gründe für Unsicherheiten gibt. Andererseits ist das Schießgefühl bei offenem Stand deutlich besser und sowohl meine Schulterpartie als auch der Zugarm sind deutlich besser positioniert. Allerdings belastet dieser Schießstil meinen Boganarm (genauer: die Kraft in der Bogenarmschulter) mehr als es beim parallelen Stand der Fall ist. - Jedoch ist jetzt die Zeit für Entscheidungen: Ich wähle den offenen Stand!

Auch bei der Turnier- und Meisterschaftswahl ergeben sich gerade noch ein paar Korrekturen. Leider entwickelt sich das Roulett bei mir gegen eine Teilnahme am Meisterschaftszyklus 3D im DBSV. Der NBSV wird 2017 keine Landesmeisterschaft 3D ausrichten und es gäbe so nur die LM in Hessen, um mich zur DM 3D zu qualifizieren. Da wäre ich aber komplett allein unterwegs, und wo die DM 3D dann sein wird, steht auch noch nicht fest. Alles in allem läuft es hier unglücklich und ich entscheide mich bei so viel Unsicherheit dann doch gegen die Teilnahme am 3D-Deutschlandpokal.

Im Gegenzug tun sich aber ein paar weitere Optionen auf und ich baue meinen Turnierkalender in einigen Elementen um.

Nun aber beginnen die direkten Vorbereitungen auf die Außensaison. Ich schieße jetzt den alten Satz Navigator 710, mit dem ich das 3D Masters sowie alle Wettkämpfe bis zur LM 3D im NSSV bestreiten will. Testen werde ich dies auf den Turnieren in Lauenau und ggf. Celle, wenn ich dort nachrücken darf.

Ende Mai stelle ich dann auf die VAP V1 mit Tungsten für die Landes- und Deutschen Meisterschaften im Feldbogen um. Da beide Abstimmungen fast identisch sind, ist dieses auch in der laufenden Saison leicht möglich.


wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen