Entgiftung als wichtigste Vorsorgemaßnahme für die Gesundheit

Entgiftung als wichtigste Vorsorgemaßnahme für die Gesundheit

Haben Sie auch den Film „Avatar-Aufbruch nach Pandorra“ gesehen? Erinnern Sie sich, was die Stammesälteste der Eingeborenen zu dem Menschen sagte, der von ihr lernen wollte? Sie sagte, er müsse zuerst vergessen denn: „Wie soll ich einen Krug füllen, der bereits voll ist?“ Dieser Aussage ist nichts mehr hinzuzufügen. Sie ist umfassend. Was dieses von tiefer Weisheit geprägte Wort mit Ihrer Gesundheit zu tun hat, lesen Sie heute.

Entgiftung damit das Gute wieder in den Krug kann

Sie gehören sicher auch zu den Menschen, die sich darum bemühen gesund und vitalstoffreich zu essen, nicht wahr? Möglicherweise ist das jedoch leider völlig sinnlos. Dann nämlich, wenn bei Ihnen, ebenfalls wie bei den meisten Menschen, reichlich Stoffwechselgifte im Körper sind. Sie wissen schon, die Sache mit dem vollen Krug, in den nichts mehr hinein passt. Leider können wir all die Giftstoffe, Schlacken und Mikroorganismen in unserem Körper nicht einfach vergessen. Doch es gibt wirksame Wege, wie man sie dennoch los wird.

Das Zauberwort heißt „Ausleitung“. Es gibt viele Wege, um all die Gift- und Schlackenstoffe aus Ihrem Körper hinaus zu schaffen und so Aufnahmekapazitäten für Vitalstoffe endlich wieder freizugeben. Verschiedene Fastenkuren helfen, doch auch pflanzliche oder mineralische Präparate, die die Gifte binden und für deren Ausscheidung sorgen. Auch die ganzheitliche Medizin kennt Ausleitungsmethoden, die sehr effektiv sind. Erst wenn Ihr Körper frei von allen möglichen Stoffen, die er ja nun irgendwo lassen muss ist, kann er das Gute, das Sie ihm tun auch wieder nutzen.

Entgiftung – Regelmäßig die inneren Abläufe unterstützen

Die wichtigsten Entgiftungsorgane sind die Leber, die Nieren und die Haut. Ja, Sie haben richtig gelesen, Ihre Haut ist ein richtig großes Ausscheidungsorgan. Wenn Sie sich einmal in der Woche einen Gang in die Sauna gönnen, tun Sie nicht nur Ihrer Seele etwas Gutes und Ihrem Immunsystem, Sie geben auch Ihrem Körper die Möglichkeit, mal so richtig auszuräumen. Um die Leber zu entlasten, gibt es verschiedene Produkte, die Sie dabei unterstützen. Doch auch mit der Ernährung können Sie Ihrer Leber etwas Gutes tun: Sie liebt geradezu Bitterstoffe.

Wenn Sie eine regelrechte Leberkur machen möchten, nehmen Sie sich dafür bitte ein paar Tage Zeit. Bei der Entlastung werden Sie möglicherweise staunen, was Ihr Körper eigentlich so alles von sich gibt. Meist kommt es zu gewollten Durchfällen und Schweißausbrüchen. Das klingt unangenehmer als es ist, trotzdem sollten Sie an Ihren „Lebertagen“ nicht wesentlich viel anderes vorhaben.

Ihre Nieren freuen sich über eine Kur mit Brennsessel- oder Birkenblättertee, denn dann können sie all das Wasser, was sie sonst in Ihren Beinen oder am Bauch ablegen müssen endlich abtransportieren. Alle Entgiftungskuren haben den angenehmen Nebeneffekt, dass Sie vermutlich ein wenig dabei abnehmen. Vor allem jedoch sehen Sie nach so einer Kur aus, als hätten Sie mindestens drei Monate Wellness-Aufenthalt in Spa hinter sich. Ihre Haut wirkt frisch und blühend, Sie haben mehr Energie, schlafen besser und das hält an.

Nach der Entgiftung kann Ihr Körper endlich wieder all die Vitamine, Mineralien und Spurenelemente aufnehmen, die Sie ihm anbieten. Jetzt hat er nicht nur wieder Lagerkapazitäten, sondern auch wieder die Möglichkeit, die wertvollen Stoffe zu transportieren. Dank Ihrer Kur muss er nun nämlich seine Transportmöglichkeiten nicht mehr größtenteils dafür nutzen, Gifte und Schlacken ständig umzulagern.

Entgiftung ist immer wieder nötig

Leider, und das ist der frustrierende Teil, können wir uns Umweltgiften und fragwürdigen Zutaten in den Lebensmitteln nicht völlig entziehen. Deswegen sollte Entgiftung immer wieder stattfinden und idealerweise zweimal im Jahr. So erreichen Sie immerhin, dass das „Verschlackungs-Level“ zumindest nicht so hoch wird, dass es Sie in Ihrem Wohlbefinden beeinträchtigt.

Mit den entsprechenden hochwertigen Produkten erreichen Sie mit nur wenigen Entschlackungstagen sehr viel und ermöglichen es sich wieder, all die Vitalstoffe, die Sie fit, schlank und gesund machen auch aufzunehmen. Das Resultat ist, dass Heißhungerattacken nicht mehr auftreten. Ihre Waage wird es Ihnen danken und auch Ihr inneres Gleichgewicht.

Heißhunger entsteht, weil der Körper einen Mangel findet und meldet. Er fordert vehement Nahrung, woher sollten auch sonst Nährstoffe kommen!? Wenn aber die Nährstoffe auf Grund der Schlacken im Körper nicht aufgenommen werden können, bleibt der Mangel.

Also: Neuer Hunger-Alarm! Sie essen und essen und sind doch nie gesättigt, werden dafür aber immer dicker. Ja, Sie haben völlig richtig gelesen: Verschlackung führt zu Übergewicht. Folglich ist also die Frühjahrs- und Herbstdiät angesagt, die Ihnen vermutlich viel mehr brächte, wenn es statt Diät Entschlackungskur hieße. Dann wäre Diät nämlich unter Umständen gar nicht nötig.

Entschlackung: „Der Leib ist die Heimstatt der Seele“

So sprachen Augustinus, Platon und noch viele andere weise Männer und Frauen. Dass wir unser Heim regelmäßig aufräumen und putzen, versteht sich für uns von selbst. Vielleicht sollte es genauso selbstverständlich werden, wenn wir das mit unserem Körper, in dem wir noch mehr zu Hause sind als in unserer Wohnung oder unserem Haus, auch machten.Wenn wir das obige Zitat betrachten wird auch klar, warum Entschlackungskuren oder auch das Fasten einen so umfassenden und wohltuenden Effekt auf unsere Seele haben.

Wann machen Sie Ihren „Körper-Großputz“? Haben Sie vielleicht noch ein paar Tipps von der Großmutter? Zu Omas Zeiten gehörten diese Entschlackungskuren vielfach noch zu den „Schönheitspflichten der anständigen Frau“. Wie fühlen Sie sich bei und nach so einer Kur? Haben Sie vielleicht Fragen an mich zum Thema? Ich freue mich immer, von Ihnen zu hören.

Bildquelle: © Livin’ Spoonful via Compfight cc

wallpaper-1019588
Rosen im Sommer schneiden: Pflegetipps & Hilfestellung
wallpaper-1019588
Karotte Steckbrief
wallpaper-1019588
30 Jahre Mobilfunk in Deutschland
wallpaper-1019588
Huawei MatePad Paper E-Ink Tablet kostet 499 Euro