Engel Der Nacht

Engel Der NachtMystische Wesen
Diese scheinen bei den Teenagern, besonders in der heutigen Zeit, mehr als nur beliebt zu sein. Während Vampire noch die Spitze der Truppen anführen und Werwölfe nachziehen, machen Engel den blutsaugenden Wesen schon langsam den Platz streitig. Abgesehen davon faszinieren anscheinend auch die Geschichten über ein scheinbar alltägliches Mädchen, die die Aufmerksamkeit eines unwiderstehlichen Jungen auf sich zieht.
Kennt man das nicht schon?
Der Inhalt dieses Buchs ist einfach zu erklären. Mädchen trifft geheimnisvollen Jungen und empfindet ungeahnte Sehnsucht nach ihm. Junge ist jedoch nicht das was er vorgibt zu sein, denn etwas Böses umgibt ihn. Obwohl Mädchen sich gegen ihre Gefühle wehrt, liegt eindeutig Liebe in der Luft und auch Junge verzehrt sich nach ihr. Und das war’s auch schon wieder... oder doch nicht? So ähnlich jedenfalls aber das Schema kennt man bestimmt schon.
Nora lebte allein mit ihrer Mutter in einem großen Haus, denn ihr Vater wurde vor einem Jahr umgebracht. Immer noch konnte sie sich nur schwer mit diesem Schmerz abfinden, bis eines Tages Patch in ihr Leben trat. Eigentlich war er schon seit einiger Zeit in ihrer Klasse aber noch nie hatte Nora ein Wort mit ihm gewechselt. Alles begann an dem Tag, an dem ihr Lehrer die Sitzordnung neu aufstellte und Patch neben sie setzte. Schon von Anfang an erschien er etwas sehr Böses auszustrahlen und das lag nicht nur an den schwarzen Augen, mit denen er Nora immerzu fixierte, oder an seinem Mund, der, wenn er einmal lachte, zu einem feindseligen und schadenfrohen Grinsen verzogen war. Alle Versuche dem Jungen aus dem Weg zu gehen schienen erfolglos, denn Patch tauchte überall auf wo Nora auch war. Als er sie eines Tages fragte, ob sie mit ihm ausgehen wollte, konnte das Mädchen kaum glauben was sie da hörte. Schon öfters hatte sie ihm gesagt, dass er ihr Angst einjagte und gerade nett waren beide bisher auch nicht miteinander umgegangen.
Nora hatte sich eine ziemlich billige Ausrede einfallen lassen und nun war sie trotzdem mit zwei Typen und ihrer besten Freundin ausgegangen. Noch blöder war der Ort gewählt, denn sie wusste, dass sich Patch ziemlich oft in der Spielhalle aufhielt. Es wäre ein Wunder gewesen, wenn er die kleine Gruppe nicht entdeckt hätte, die sich um den Fußballtisch versammelt hatte. So blieb Nora nichts übrig als zu ihm hinübergehen und mit Patch zu reden. Doch alles was er wollte, war eine kurze Fahrt auf dem Erzengel. Eine Achterbahn die ziemlich hoch in die Wolken ragte, wie es Nora schien. Wiederwillig nahm sie die Einladung an, doch als sie im Wagon saß, bereute sie gleich ihre Entscheidung. Sie hatte unglaubliche Höhenangst und dass sich nun der Gurt löste machte sie panisch vor Angst. Noras Schreie verklangen in der Luft, die ihr kalt in die Kehle drückte und plötzlich schwang die Tür des Wagons auf und schleuderte Nora fast hinaus. Nur mit letzter Kraft konnte sie sich noch festhalten.
Hätte Nora damals gewusst, dass Patch ihr das mit der Achterbahn angetan hatte, wäre die Situation nun bestimmt anders verlaufen. Damals wollte er sie noch umbringen, denn der Junge war ein gefallener Engel und konnte nur zu einem Menschen werden, indem er Nora tötete. Es war sein größter Wunsch sterblich zu sein, doch fürs Erste hatte er sich damit begnügt ihr nur Angst einzujagen. Er konnte ja nicht wissen, dass Nora ihm eines Tages mehr als sein eigenes Leben wert sein würde.
Cover
Engel der Nacht ziert das amerikanische Originalcover, was ich sehr gut finde und mir auch sehr gut gefällt.
Fazit
Ich kann mich nicht so recht entscheiden. Einerseits war das Buch wirklich angenehm zu lesen und hätte man ähnliche Geschichten nicht schon so oft gehört, fände ich den Roman auch sehr gut. Allerdings ist eben das das Problem. Man kennt den Inhalt eigentlich schon und kann voraussagen was passieren wird. Ich fand die Idee mit Patch als den bösen Engel sehr gut aber meiner Meinung nach war dieser Teil zu spärlich ausgebaut. Der Roman ist daher nur für die Leser geeignet, die von solchen Liebesgeschichten nicht genug bekommen können.
Irie Rasta Sistren dankt Page & Turner Verlag herzlichst für die Bereitstellung dieses Buchs.

wallpaper-1019588
Glutenfreier Backkurs und Kochkurs bei Tanja – Es kann so einfach sein :)
wallpaper-1019588
Eine eigene Nextcloud Release 13 Installation auf dem Raspberry Pi macht Dropbox überflüssig!
wallpaper-1019588
Neuer Nachschub für alle Digimon-Videospielspieler wurde angekündigt
wallpaper-1019588
Homophobie? Transphobie? – FUCK YOU!
wallpaper-1019588
Lernt Tom Clancy’s: Ghost Recon Wildlands kennen + Free Weekend Trailer
wallpaper-1019588
Warten und ein Suchhubschrauber
wallpaper-1019588
Scarves: Am Ende des Tages
wallpaper-1019588
Cat Power: Die höchste Ehre