Energieeffizienz muss sich für die Hausbesitzer lohnen!

Unser Haus mit SonnenblumeIn seiner kürzlich erschienenen Pressemitteilung mahnt der Bundesverband Wärmepumpe e.V zur zügigen Umsetzung der europäischen Energieeffizienz-Richtlinie. Die Bundesrepublik Deutschland hätte die am 04.12.2012 durch die EU Kommission erlassene Richtlinie bis 05. Juni 2014 in nationale Gesetzgebung umsetzen müssen. Da dies aber nicht zeitgerecht und vollständig geschehen sei, hätte die EU Kommission nun ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hatte am 05. Juni 2014 nur die teilweise Umsetzung der Richtlinie an die EU gemeldet.

Auch ohne diese umgesetzte EU Richtlinie haben wir unser Haus freiwillig und aus eigener Tasche energieeffizient geplant und gebaut. Die Vorgeben nach KfW70 (EnEV 2009) haben wir umgesetzt und sogar erheblich unterschritten. Darüber hinaus beziehen wir über unseren Energieversorger Strom nur aus erneuerbaren Energien, so dass die Versorgung unseres Hauses und der Luft-Wasser Wärmepumpe nur aus erneuerbaren Energien erfolgt.

Insofern haben wir alles getan, dass die Bundesrepublik Deutschland die neue Richtlinie umsetzen kann, auch ohne dass es hierfür ein besonders tolles Anreizprogramm gegeben hätte. Nur ein relativ kleines zinsvergünstigtes Darlehen der KfW konnten wir nutzen. Aus heutiger Sicht ist hier “zinsvergünstigt” auch wieder anders zu sehen. Sich immer nur auf den Gesetzgeber und Förderungen zu verlassen, ist ein wenig zu kurz gesprungen, wenn wir ein lebenswertes Umfeld erhalten wollen. Es lohnt sich also auf alle Fälle, in entsprechende Maßnahmen zu investieren. Auch wenn man dadurch nicht unbedingt einen direkten und persönlichen finanziellen Vorteil hat.