Energieeffizienz im Mittelstand braucht angepasste Finanzierung und Beratung

Titelbild der Studie der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz

Titelbild der Studie der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz

Geht es jetzt voran mit der Energieeffizienz in Unternehmen? Auch als Effizienz-Weltmeister können wir uns nicht ausruhen auf dem aktuellen Stand, das Potential ist im Industrieland Deutschland nach wie vor sehr hoch. Das Interesse an Energieeffizienz-Netzwerken ist zumindest hoch und in größeren Betrieben steigen Interesse und Investitionen in Energieeffizienz an. Und der Mittelstand? Kleine und mittelständische Betriebe werden seit zwei Jahren unterstützt von der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz, Partner sind neben zwei Bundesministerien die DIHK und der ZDH.

Um die Unternehmen in der Energieeffizienz zu unterstützen, hat die Initiative nun eine Broschüre mit Handlungsempfehlungen veröffentlicht. Sie soll vor allem aufzeigen wie das wirtschaftlich rentable Potential zur Steigerung der Energieeffizienz genutzt werden kann und wo die Hindernisse liegen.

Problemfelder Energieeffizienz im Unternehmen

Dass viele Maßnahmen nicht umgesetzt werden, liegt hauptsächlich am Zweifel an ihrer Wirtschaftlichkeit. Die hohen Investitionskosten haben meistens nicht die Priorität wie andere Investitionen und nicht wirtschaftlich genug. Hinzu kommen beschränkte zeitliche und personelle Kapazitäten als wichtigste Hemmnisse für Investitionen in Energieeffizienz.

Diese Erkenntnisse stammen aus einer Umfrage an der sich 1.000 Unternehmen aller Branchen beteiligt haben. Trotz aller Schwierigkeiten kann man an den Antworten erkennen, dass Energieeffizienz weiterhin auf der Tagesordnung der Unternehmen steht, nur die Umsetzung fehlt noch:

  • 80% haben sich bereits zu Energiethemen beraten lassen oder planen dies zu tun.
  • Über 50 % haben ein Energiemanagement eingeführt.
  • Eine Voraussetzung für die Professionalisierung haben bereits 65 % der Unternehmen geschaffen, indem sie einen Energie- oder Umweltbeauftragten im Betrieb benannt haben.

Hinzu kommen jedoch Punkte wie die Unsicherheit über die künftige Energiepreisentwicklung, fehlendes Kapital für die notwendigen Investitionen, der Glaube, dass man bereits effizient genug arbeite, die Sorge vor Verschlechterung der Produktqualität und einem technischen Risiko.

Handlungsempfehlungen für die Unterstützung von Energieeffizienz im Mittelstand

Empfohlene Handlungs-Maßnahmen für Energieeffizienz in Unternehmen, Grafik: Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz

Empfohlene Handlungs-Maßnahmen für Energieeffizienz in Unternehmen, Grafik: Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz

Was folgt daraus und wie können die Unternehmen besser unterstützt werden?

Aus den Ergebnissen der Umfrage kann man ein paar Handlungsempfehlungen für die nahe Zukunft ableiten:

  1. Höherer Stellenwert für Finanzierung von Energieeffizienz-Projekten.
  2. Mehr Kompetenzen zur Finanzierung von Energieeffizienz-Maßnahmen für Berater und Unternehmen.
  3. Öffentliche Hand muss bei Entwicklung von Förder- und Finanzierungsprogrammen enger mit Finanzinstituten zusammenarbeiten
  4. Bessere Abstimmung zwischen Akteuren wie den Institutionen der Wirtschaft, der Finanzbranche, Energiedienstleistern und der öffentlichen Hand.

Die IHK-Organisation hat die Handlungsempfehlungen im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie mithilfe einer Unternehmensbefragung entwickelt und schlägt Maßnahmen vor, die Betriebe bei der Umsetzung von Energieeffizienz-Maßnahmen helfen sollen.

Aber auch für die weitere Effizienz-Politik ergeben sich Handlungsempfehlungen aus dieser Untersuchung. Es braucht beispielsweise mehr auf den Mittelstand angepasste und erweiterte Finanzierungsangebote. Weiter werden folgende Punkte empfohlen:

  • Lokale Ansprechpartner für die Unternehmen
  • Lokale Allianzen und Partnerschaften
  • Phasen- und zielgruppenspezifische Ansprache der Unternehmen
  • Informationen aus einer Hand
  • Good-Practice-Beispiele
  • Neue Finanzierungskonzepte
  • Komplexität der Förderprogramme reduzieren
  • Zugang zu Förderprogrammen erleichtern
  • Begleitung der Umsetzung von Maßnahmen fördern
  • Aufbau von Know-How in Betrieben stärker fördern

Gibt es bereits lokale Initiativen, die einige der genannten Punkte umsetzen? Oder fallen Euch noch weitere Hemmnisse für Energieeffizienz in mittelständischen Unternehmen ein?

Energieeffizienz im Mittelstand braucht angepasste Finanzierung und Beratung

Über Andreas Kühl

Energieblogger aus Leidenschaft mit großem Faible vor allem für effiziente Energienutzung im Strom- und Wärmebereich. Aber auch die kostenlose Energie, die uns die Natur zur Verfügung stellt ist faszinierend und Herausforderung zugleich.

    Mehr von mir im Netz:
  • facebook
  • flickr
  • googleplus
  • linkedin
  • pinterest
  • skype
  • twitter
  • youtube

wallpaper-1019588
Haben Sie auch eine verkehrsberuhigte Zone zu Hause?
wallpaper-1019588
So nutzen Sie das Gesetz der Anziehung erfolgreich
wallpaper-1019588
Elternzeit und Wiedereinstieg: „Die haben ja echt keinen Plan!“
wallpaper-1019588
Mit YOUR NAME bekommen wir ein visuell-emotionales Anime-Meisterwerk
wallpaper-1019588
Umsiedlung von zusätzlich 50.000 Afrikanern und Arabern in die EU, Merkel-Deutschland bekommt erst mal 10.000 und die Anderen dann später
wallpaper-1019588
[Rezension] Highland Bridge #1 - Entführt von einem Highlander
wallpaper-1019588
Unboxing Instyle Box Spring Edition 2018
wallpaper-1019588
Sparflamme ade – Vitaminmangel schadet dem Abnehmen