Endlich Eiswetter! – Veganes Erdbeerparfait mit Pistazien aus der Muffinform

Hallo liebe Freundinnen und Freunde der Regenbogenkombüse!

Endlich, endlich hat der Wettergott ein Einsehen mit uns und schickt uns die Sonne. Da kommt nicht nur die Lust auf viel Bewegung an der frischen Luft, sondern auch der Appetit auf köstliches Eis auf. Da zudem jetzt auch die Erdbeeren munter sprießen, bietet sich die ideale Gelegenheit, leckere eisgekühlte Erdbeerspezialitäten zu genießen.

Wie wäre es mit einem sahnig-cremigen Erdbeerparfait? Das Einzige, was man dazu benötigt, sind ein Muffinblech, ein Tiefkühlgerät oder eine Tiefkühlfach und die Zutaten. Also, alles schnell zusammenrühren, gefrieren lassen und das verführerische Parfait auf dem Sofa, Balkon oder auf der Terrasse auf der Zunge zergehen lassen. Mmhh!

Buch Gelateria vegana, veganes Eis, veganes Eis selbst machen, Erdbeerparfait, veganes Parfait, Erdbeereis, veganes Erdbeereis

Veganes Erdbeerparfait mit Pistazien

100 g Mandeln
100 g Cashewnüsse
200 g geputzte und halbierte Erdbeeren
100 ml Sojasahne
3 – 4 EL Roh-Rohrzucker
2 ½ EL frisch gepresster Limettensaft
2 – 3 MSP gemahlene Bourbonvanille
1 TL Johannisbrotkernmehl
35 g gehackte grüne Pistazien
 
Die Mandeln und Cashewnüsse in den Mixbehälter der Küchenmaschine oder den Standmixer geben und fein zerkleinern.
Die verbliebenen Zutaten bis auf die Pistazien und das Johannisbrotkernmehl ebenfalls in den Mixbehälter geben und alles fein cremig pürieren.
Das Johannisbrotkernmehl durch ein feines Sieb dazugeben und alles nochmals kurz pürieren.
Von den Pistazien einen Esslöffel gehackte Kerne abnehmen und beiseitelegen.
Die restlichen Pistazien zur Parfaitmasse geben und unterrühren.
Vier Förmchen eines Muffinbleches mit Frischhaltefolie auskleiden.
Das Parfaitmasse auf die Förmchen verteilen und glatt streichen.
Das gesamte Muffinblech mit Frischhaltefolie abdecken und für etwa vier Stunden in das Tiefkühlgerät geben.
Zum Servieren die Parfaitportionen mit den Folien aus den Muffinförmchen heben. Die Parfaitportionen aus den Folien nehmen, auf Dessertteller geben und etwa 15 Minuten antauen lassen.
Mit den verbliebenen Pistazien überstreuen und genießen.
 
Tipp:
Wenn Sie die im Rezept angegebenen Mengen verdreifachen, können Sie alle Förmchen eines (zwölfteiligen) Muffinbleches ausfüllen und haben so immer einen kleinen Vorrat der gekühlten Köstlichkeit im Haus. Das Erdbeerparfait hält sich im Tiefkühlgerät gut 10 Tage.
 

Weitere leckere Eisrezepte und viele Ideen rund ums Eis gibt es übrigens in meinem frisch erschienen “Koch”buch Gelateria vegana.

Hier kann man nachlesen, was andere Foodblogger dazu meinen:

Viel Genuss beim Löffeln!

Heike Kügler-Anger


wallpaper-1019588
Mariazell – Es schneit und schneit und schneit…
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „LED go“ den ersten Song aus ihrem neuen Album
wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
Nacktes Überleben
wallpaper-1019588
Die besten Kürbisbrötchen aller Zeiten
wallpaper-1019588
Ich bin jetzt ein echter Kulturmensch
wallpaper-1019588
Stephan Füssel: Die Gutenberg-Bibel
wallpaper-1019588
Bericht: The Last Bookstore L. A.