Ende – Das will ich sehen.

Ich hoffe, es haben alle den 30. Mai gut überstanden.

Was bedeutet Ende? Was verstehst du darunter?

Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende, sagte Oskar Wilde.

Das Beenden meiner bisherig gewohnte Veröffentlichungen im Lebensfreudenblog liegt mir schon eine Weile am Herzen. Da hat mir das Video gut in die Karten gespielt und mir den Impuls gegeben, es jetzt zu tun.

Daher ist es mir ein besonderes Anliegen, allen Lesern und Leserinnen für die Besuche und Kommentare im Blog und auch der direkten Kommunikation via Telefon und E-Mail, herzlich zu danken.

Ja, es ist Schluss, Ende mit dem, was bisher war. Der Blog ist und bleibt mein Wohnzimmer, indem ich tun und lassen möchte was ich will. Ich freue mich über jeden Besucher, jeden Gast und jeden der etwas zu sagen hat.

Bisher habe ich meine Inspirationen, ohne zu überlegen ob es gut ist, gelesen wird oder auch nicht, veröffentlicht. Es waren Inhalte mit dem Beweggrund mehr Lebensfreude in die Herzen der Menschen zu bringen.

Meine neue Ausrichtung wird weniger auf Information basieren, sondern mehr sich Fragen auf das Hinterfragen konzentrieren. Es wird sich eine neue und hoffentlich spannende Art des Lernens daraus entwickeln.

Meine Absicht ist es mit dem Leser und der Leserin gemeinsam zu hinter die Kulissen des Lebens zu blicken.

Die Frage dieser Neuerung ist: Wie  wir den Weg aus dem Irrgarten der Korruption des Geistes zurück finden. Hin zur wahren Lebensfreude. Hin zu Liebe und Mitgefühl!

dazu sei gesagt, es gibt kein Richtig oder Falsch, kein entweder oder, sondern nur ein sowohl als auch. Es ist ein gemeinsames Herausfinden von Ursachen, denn alles was eine Wirkung hat, hat auch eine Ursache. Hat man die Ursache erkannt, kann man es beenden. Ist die Grundursache erkannt, herrscht Frieden, Liebe und Mitgefühl.

Ich bin hier nur der Sprecher/Schreiber der keinen Glauben,  keine Wertvorstellungen hat, gehört auch keiner Gruppe an und versucht auch nicht Propaganda zu machen oder dich zu einer bestimmten Denkrichtung zu überreden, noch dich von der Richtigkeit einer Aussagen zu überzeugen. Darüber müssen wir uns klar sein. Von Beginn an. Es wird hier keine Gläubigkeit verlangt. Es gibt keine Anhänger, keinen Kult, keine Überredung, in keinem Post in keiner Sitzung. Nur so können wir uns treffen, auf demselben Boden auf der gleichen Ebene.

Nur dann können wir gemeinsam das außergewöhnliche Phänomen des menschlichen Daseins betrachten. Ich hoffe, ich konnte klar genug ausdrücken.  Im Kommentarfeld hat jede/r die Möglichkeit, Fragen zu stellen, seine Antwort zu posten, oder sich auch mit Ideen einbringen. Denn, es gibt kein richtig oder falsch! :-)

Den Einstig leicht gestalten.
Hier gilt, es geht einfach, und wenn es nicht einfach geht, geht es einfach nicht.

Als erstes möchte ich fragen:
Warum leben die Menschen, die seit Millionen von Jahren auf dieser Erde sind, warum leben sie nach einer so langen Zeit der Erfahrungen und Leiden, warum leben sie immer noch nach dem gleichen Schema?

Was stimmt da nicht?

Was ist mit Herz und Verstand des Menschen geschehen, nach diesen Millionen von Jahren?

Bitte befasse dich damit! Hier wird kein Gesetz niedergelegt! Wir denken gemeinsam! Wenn du liest, mit Sorgfalt, mit Aufmerksamkeit, dann können wir uns vielleicht treffen. Wenn du nur so nebenbei drüber blickst und über anderes nachdenkst, dann gibt es kaum keine Kommunikation. Ich möchte mit den Menschen, die auf der Suche sind und waren, ein gemeinsames Erleben praktizieren, das mit Wissen nichts gemein hat. Es soll  die natürliche Intelligenz wiederbeleben. Der Intellekt steht in der zweiten Reihe. Vordergründig geht es um unseren Geist, das Gehirn und Herz.

Ich freue mich mehr denn je über Feedback, denn nur dadurch kann ich mich gezielter auf Unklarheiten einstellen und du profitierst am meisten. Um die entsprechende Tiefe zu erreichen, hebe ich den Begriff “gemeinsam” noch einmal hervor. Gemeinsam deshalb, weil Trennung nur Konflikte erschafft, was wir in Laufe der Zeit hier erkennen werden.

Ich freue mich den Neubeginn, heute, dem 31.Mai 2015, den Weg zur wahren Freude des Lebens.

Beobachten was ist

Beobachten was ist

Eine Bitte noch. Etwas Geduld ist manchmal hilfreich und notwendig.
Manche Fragen lassen erst nach einer Weile eine Antwort aufblitzen. Nicht jede Frage passt gerade indem Moment des Lesens in dein Leben. Um aber eine Wirkung zu erreichen, muss eine Ursache da sein. Manches mal wird ein kleiner Umweg erforderlich kein. Kein Weg geht nur gerade aus.

Intensiver und im engeren gemeinsamen Zusammenhang besteht die Möglichkeit im persönlichen Coaching. Mehr darüber findest du bei diesem Klick.


wallpaper-1019588
Darkest Dungeon 2 neues Update überarbeitet Progression von Grund auf – das erwartet Spieler
wallpaper-1019588
Netflix investiert weiter in Gaming, eröffnet erstmalig eigenes Studio in Finnland
wallpaper-1019588
Dead Cells Patch 1.4 soll stottern beseitigen
wallpaper-1019588
Battlefield 2042 Waffen, Map Überarbeitung und neues Event, alle Infos zum 2.1 Update