Empowerment und Menschenrechtsarbeit mit Betroffenen der Heimerziehung

Empowerment und Menschenrechtsarbeit mit Betroffenen der Heimerziehung

Zahlreiche Menschen, welche in Kinderheimen aufwuchsen, leiden noch heute unter den Nachwirkungen damaliger Heimerziehung.

Am 25. Mai 2011 findet in Berlin eine Informationsveranstaltung der Berliner Regionalgruppe der ehemaligen Heimkinder und des DBSH unter dem Motto „Empowerment und Menschenrechtsarbeit mit Betroffenen der Heimerziehung in BRD (1949 – 1975) und DDR (1949 – 1989)“ statt.

Zentrale Themen sind:

  • geschichtliche Zusammenfassung;
  • Ergebnisse des Runden Tisches der Heimerziehung;
  • Vergangenheitsbewältigung und Auswirkung auf die Soziale Arbeit der Gegenwart;
  • Anwendung des Empowermentkonzeptes;
  • Bedürfnisse ehemaliger Heimkinder.

Außerdem werden wichtige Vertreter der Fachbereiche wie z.B.
Dipl. – Sozialpädagogin Daniela Gerstner,
Dipl. – Sozialarbeiter Manuel Koesters
Jugendhilfe und Autor Prof. Dr. Manfred Kappeler sowie betroffene Zeitzeugen anwesend sein.

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer

25. Mai 2011, 18 Uhr, Prinzenallee 58, EG im Hof rechts, Berlin-Wedding

Eine Veranstaltung der Berliner Regionalgruppe ehemaliger Heimkinder gemeinsam mit dem Deutschen Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

« Frankfurter Vogel-Kundgebung: Der weibliche Islamismus

wallpaper-1019588
Auch für Bewerber interessant: Neues Recherchetool für die Games-Branche
wallpaper-1019588
Huawei: Diese Smartphones sollen Android 8.0 Oreo und EMUI 8.0 erhalten
wallpaper-1019588
Verlangsamt Sport altersbedingten Muskelabbau?
wallpaper-1019588
"Ant-Man and the Wasp" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Die ultimative SoSUE Sommer-Playlist
wallpaper-1019588
Facebook zensiert islamisches Schriftgut als Hassbotschaft
wallpaper-1019588
Wunderschöne Abendstimmung
wallpaper-1019588
Shopping - Tick