Emmas Geheimnis

[Rezension] Emmas Geheimnis von Liz BalfourKate hat in ihrem Leben schon viel durchgemacht. Sie hat früh ihre Mutter verloren, ihren Vater nie kennengelernt und dann ihre Großmutter verloren, die sie nach dem Tod der Mutter aufgezogen hat.
Und dann trifft sie Brian, den sie schon bald heiratet. Die beiden haben ein tolles Leben zusammen, reisen viel, können sich leisten was sie wollen, bis Brian arbeitslos wird und sich vieles verändert. Doch es kommt noch schlimmer, als Kate eines nachts von der Polizei geweckt wird...ihr Mann ist tödlich verunglückt.

Kate zieht zu ihrer Tante und ihrem Onkel in ihr altes Heimatdorf an der Küste Irlands und kommt nur sehr langsam wieder auf die Beine.

Dort trifft sie auch eines Tages ihre beste Freundin aus Schulzeiten, Emma, wieder...ganz unerwartet, nachdem es viele Jahre keinen Kontakt mehr zwischen ihnen gab.
Doch die Unbeschwertheit aus Kindertagen will nicht zurückkehren und Emmas Verhalten zeigt deutlich, dass sie Geheimnisse mit sich herumträgt die vieles verändern könnten.

Als Kate von Emmas Geheimnis erfährt steht ihre Welt Kopf. Kate muss sich der Vergangenheit stellen um eine Chance auf eine Zukunft zu haben und das ist nicht so einfach.


Bei diesem Buch hat mich sowohl das Cover mit dem traumhaften, ländlichen Haus angesprochen, als auch der Klappentext und ich konnte es nicht auf meiner Wunschliste stehen sehen, ich musste es einfach haben.

Die Story von Kate und ihrem zugegebenermaßen schweren Leben, ist eigentlich keine leichte Kost. Kate's Schicksalsschläge sind schlimm, ergreifend und teilweise deprimierend und obwohl das natürlich die Grundlage für die Geschichte ist, hat Balfour es dennoch geschafft, das Buch durch ihren Schreibstil freundlich und leicht lesbar zu machen.

Trotz der schwierigen Phasen in Kate's Leben ist das Buch von Hoffnung geprägt. Von postiven Momenten, Erkenntnissen und Unterstützung durch Familie und Bekannte, von Selbstlosigkeit wo man sie nicht vermuten würde und von viel Liebe und Vergebung.

Zwischen den Kapiteln finden sich immer wieder ein paar Seiten eines Briefes von Emma an Kate, der einem auch Emmas Leben erzählt und nahebringt, denn auch sie hat eine nicht minder bewegte Vergangenheit als Kate hinter sich. Generell spielt Emma nicht so eine grosse Rolle im Roman, wie der Titel vermuten lässt, sie ist zwar sehr präsent, aber eigentlich erfährt man von ihr nur die Dinge die im Brief stehen und die Dinge, die Kate direkt mit ihr erlebt. 

Das Buch ist, meiner Meinung nach, recht tiefgründig. Man erhält Einblicke in Kate's Gedanken, ihre Emotionen und die Momente in denen sich für sie Annahmen zu Fakten formen, gehen besonders nah.

Nebenbei lässt die Autorin auch ganz unaufdringlich die Schönheit Irlands mit in ihre Geschichte einfliessen und zwar in einem Rahmen, in dem es ganz leicht wird vor seinem inneren Auge zu sehen wo Kate lebt und sich aufhält. Für mich hat "Emmas Geheimnis" dadurch noch an Tiefe gewonnen.

Mich hat das Buch berührt und gefesselt, denn auch die Spannung kommt hier nie zu kurz. Schon früh hatte ich eine Ahnung wo die Story hinführen könnte, dachte dann zwischendurch, dass ich mich geirrt hätte und wurde dann doch wieder eines Besseren belehrt.

Insgesamt hat mir das Buch einfach super gefallen. Es ist ein schwieriges Thema, das die Autorin unglaublich gefühlvoll und toll umgesetzt hat und ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Für mich erinnern die Bilder in meinem Kopf ein wenig an Rosamunde Pilcher, das Buch selber, ist davon aber meilenweit entfernt. Kitschige Romantik wird man hier nicht finden...bodenständige Menschen, die das Leben meistern und nach schweren Krisen ihren weiteren Weg finden, die findet man hier...aber das ganz ohne Kitsch.

Von mir gibt es eine absolute Lese-Empfehlung und ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

[Rezension] Emmas Geheimnis von Liz BalfourMein Bewertungssystem kann in der rechten Sidebar nachgelesen werden.


Liz Balfour wurde 1968 geboren. Der Name der Autorin ist ein geschlossenes Pseudonym. Sie hat Theaterwissenschaften studiert und ist sowohl in Deutschland als auch im Englischsprachigen Raum als Dramaturgin tätig. Irland hat sie schon immer fasziniert und am liebsten ist sie in ihrer freien Zeit im County Cork.


Das Buch erschien am 14. Januar 2013 im Heyne Verlag und hat ca. 368 Seiten. Preis ca. 8,99€, ISBN: 978-3453408623


 


wallpaper-1019588
"Shoplifters - Familienbande" / "Manbiki kazoku" [J 2018]
wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Property: Warum so skeptisch?
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Jan Simon – Du Hast Mir Flügel Mitgebracht
wallpaper-1019588
Netflix Film – 6 Underground ab 13. Dezember
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 14.12.2019 – 27.12.2019
wallpaper-1019588
Adventskalendertürchen Nr. 13 – Buchvorstellung und Verlosung