EmClap, neue Cloud die eindeutig mehr kann als nur Cloud sein

EmClap, neue Cloud die eindeutig mehr kann als nur Cloud sein Eine neue Cloud ist vor kurzem auf dem Markt erschienen, bis jetzt ist EmClap noch ein Geheimtipp unter den Clouds, auf dem sich kostenlos 14 Stunden hochladen lassen und die sich gerade optisch von den Mitbewerbern abhebt. Doch EmClap kann mehr als die Mitbewerber, das Erstellen der eigenen Bandpage zum Beispiel oder das integrierte Facebook-App machen auf jeden Fall einen gut durchdachten Eindruck und auch die Verbindung mehrerer Netzwerke ist absolut neu, ob sich zu den großen 3 Clouds wie Soundcloud, Mixcloud oder Official.fm nun noch ein vierter Player gesellt wird sich zeigen. Hinter emClap stecken ein paar Berliner Herren unter anderem Demis & Seymen, wir waren neugierig und haben den Herren ein paar Fragen über Konzept, Ideen, Visionen und ihre eigene Einschätzung über die Zukunft von EmClap gestellt.
Link:emclap.com
 
EmClap, neue Cloud die eindeutig mehr kann als nur Cloud sein1.)Ihr seid Berliner laut Impressum, stellt euch doch mal vor, wer steckt hinter EmClap und was macht ihr sonst wenn ihr nicht gerade solch eine Seite erstellt? Wer ist für was verantwortlich
 
Tatsächlich ist das EmClap.com Team noch recht klein. Aus diesem Grund sind wir auf der Suche nach fähigen Leuten, die bei solch einem Projekt mitwirken wollen. Wenn wir nicht an unserer Seite arbeiten sind wir als Produzenten und DJs unterwegs.
2.)Clouds sind so einige auf dem Markt, um Soundcloud kommt kaum ein Musiker heutzutage herum und Mixcloud sowie Official.fm teilen unter sich den Platz 2 auf. Was hat euch dazu veranlasst nun mit einer eigenen Seite an den Start zu gehen? Was hat euch an anderen Seiten gestört und seit wann gibt es emClap schon?
 
EmClap.com ist ein recht junges Projekt. Wir sind erst seit einigen Monaten online allerdings ohne großartig die Werbetrommel gerührt zu haben. Einer der Hauptgründe EmClap.com zu gründen war, dass wir als Musiker selber mit keinem der verfügbaren Dienste vollkommen zufrieden waren. Wie du bereits selber erwähnst gibt es mittlerweile etliche Webservices für Musiker. Meist sind diese jedoch recht spezialisiert. So nutzen die meisten Soundcloud für die Tracks, Mixcloud für die Mixsets, Discogs für die Releases, Gigatools für die Dates, Youtube für die Videos, wieder einen anderen Webservice für die Bilder und Bandpage um Facebook up-to-date zu halten. Zwar mag die Spezialisierung auf ein Teilbereich die Stärke dieser Services sein. Allerdings scheint den Musikern nicht klar zu sein, dass die Infos auch über etliche Webseiten verteilt sind. Für Fans oder Booking Agenturen ist es daher teils recht schwer sich einen schnellen Überblick zu verschaffen. Wenn ich Infos zu einem bestimmten Musiker haben will läuft das meist so ab: Google Suche führt meist zu Soundcloud wo ich zumindest die aktuellen Tracks hören kann. Auf Beatport oder ähnliches muss ich mir dann selber raussuchen wo derjenige schon überall veröffentlicht hat. Falls ich Glück habe finde ich auf eines dieser Webdienste noch die aktuellen Dates. Ne Bio oder allgemeine Infos um wen es sich da eigentlich handelt findet man teils gar nicht mehr. Bei Dates sieht es ähnlich aus. Mit anderen Worten muss ich mir die Infos mühsam zusammenklicken. Ein unerfahrener Fan oder fauler Booker umgeht dabei gern einige Dienste. Zudem ist man als Musiker dafür verantwortlich etliche Webseiten aktuell zu halten, teils mit doppelten Infos. Da dies immer mehr Zeit in Anspruch nimmt, werden nicht alle Dienste im gleichen Umfang aktuell gehalten. So sieht es bei manchen Musikern auf Bandpage so aus als wäre deren letztes Release über ein Jahr her. Wird nur dieser eine Service angelaufen erhält man veraltete Infos. Somit schießen sich viele Musiker ins eigene Bein. Genau hier entstand die Idee für EmClap.com. Wir wollten eine Plattform schaffen auf der Musiker all ihre Infos gebündelt platzieren können. Die Bedienung sollte dabei möglichst einfach sein. Um den Einheitsbrei zu umgehen und dem Besucher einen professionelleren Eindruck zu vermitteln, sollten die Profile vom Künstler optisch leicht angepasst werden können. Allerdings sind wir uns natürlich im Klaren darüber, dass andere Webservices mittlerweile eine riesige Community haben. Als Musiker kommt man teils gar nicht drum herum diese zu nutzen um seine Fanbase zu vergrößern. Um Daten nicht doppelt und dreifach eingeben zu müssen werden wir in Zukunft verstärkt an der Integration dieser Webservices in EmClap.com arbeiten. Schon jetzt gibt es das Facebook plugin das alle Daten zu einem Musiker auch auf den Facebook Fan Pages zeigt. Auch Soundcloud Tracks können sehr einfach eingebunden werden.
3.)Jede hat so seine eigenen Tricks um auf die Aufrufe und Anmeldungen zu kommen, Mixcloud gaukelt Google z.b. vor ein Video zu sein, Soundcloud schafft es durch die Kommentare, Vernetzungen und dem Einsatz von HTML5, Official.fm durch spendabele 10 Upload die nicht an Zeit sondern erst ab 500 MB begrenzt sind. Die Große Gemeinsamkeit sind die Follower, ihr verzichtet nun komplett auf Follower, warum?
 
Aus den oben genannten Gründen. Wir wollen eine Plattform sein, auf der Musiker all ihre Infos gebündelt präsentieren können. Um den direkten Kontakt mit Fans und anderen Musikern zu Pflegen sind Dienste wie Facebook und Google+ schon so stark etabliert, dass nach unserer Meinung vorerst kein Bedarf für solch einen weiteren Dienst besteht. Unsere Idee ist es Webdienste nicht noch weiter auf zu stückeln, sondern eher zusammen zu führen.
EmClap, neue Cloud die eindeutig mehr kann als nur Cloud sein4.)Erzählt doch mal etwas über euer Konzept. Wie funktioniert euer System? Was ist das Neue an emClap, was macht ihr anders als alle anderen? Welche Vision verfolgt ihr mit emClap?
 
Der Grundgedanke für EmClap.com war,dass Musiker meist ähnliche Informationen bereitstellen wollen. Meist sind das Releases, Bilder, Videos, Gigs usw. Allerdings ist der Bedarf je nach Künstler unterschiedlich: der eine hat vielleicht noch keine Releases, der andere dafür schon etliche Gigs. Aus diesem Grund ist EmClap.com modular aufgebaut. So gibt es z.B. ein Musik Modul oder ein Video Modul. Der Benutzer kann diese Module per drag-n-drop auf der Seite platzieren. Dies hat den Vorteil, dass die Künstler selbst bestimmen können, welche Informationen sie in den Vordergrund stellen möchten. Die Spezialisierung der Module vereinfacht zudem die Bedienung. Neue Videos, Releases, Gigs usw. sind sehr schnell eingetragen. Über einige wenige Parameter lässt sich dabei das Styling der eigenen Seite dem eigenen Profil anpassen. Jemand der Dark Techno produziert will vermutlich keine quitschbunte Seite haben. Ein Nu Disco Produzent vielleicht schon. Zum Stylen der Seite sind keinerlei Programmierkentnisse nötig. Zudem gibt es auch schon vordefinierte Presets um den Weg zu erleichtern. Unser Facebook App erlaubt es zudem alle Infos die auf Emclap eingetragen wurden auch auf der Facebook Fan Seite anzuzeigen. Somit muss man Daten nicht doppelt eingeben. Hauptziel ist es wie bereits oben erwähnt alle relevanten Informationen zu einem Künstler auf einer einzigen Webadresse übersichtlich zur Verfügung zu stellen.
5.)Dank Soundcloud und deren Umstellung auf HTML wissen wir wie schnell eine Seite abstürzen kann, wenn man nicht vorbereitet ist. Nun ist emClap noch am Anfang, ihr bietet 14 Stunden kostenlosen Upload an, eure Seite funktioniert wunderbar schnell und macht optisch den besten Eindruck unter den Clouds, was ist jedoch wenn der Ansturm kommt, sind eure Server vorbereitet, hält die Seite großen Traffic aus?
 
Wir haben unsere Applikation von Anfang an darauf getrimmt auf großen Benutzerzahlen zu arbeiten. Hierzu kommen etliche Techniken vom Caching über Load Balancing bis zum Content Delivery Network (CDN) zum Einsatz. Wir denken so mit einem evtl. aufkommenden Besucheransturm umgehen zu können.


EmClap, neue Cloud die eindeutig mehr kann als nur Cloud sein6.)Wie ich bereits erwähnt hatte, ist der Markt schon ziemlich aufgeteilt, jedoch hat die Vergangenheit es bereits häufig bewiesen, neue Ideen können viel erreichen. Realistisch gesehen, wie schätzt ihr selbst eure Zukunftschancen ein? Was möchtet ihr mit emClap erreichen, was glaubt ihr wird emClap in den nächsten Wochen erreichen?
 
Wir sind selbst Musiker und keine Marktanalysten. Daher ist es für uns recht schwer einzuschätzen wie gut unser Service ankommen wird. Hierzu müssten wir auch erst einmal eine größere Werbekampagne starten. Da wir eben Musiker sind wird unser Service daher immer stark an die Bedürfnisse der Musiker angepasst werden. Für die nahe Zukunft erhoffen wir uns natürlich mehr Benutzerzahlen und vor allem konstruktive Kritik um unser System stetig verbessern zu können.

wallpaper-1019588
Knieschmerzen: Was sind die Ursachen und welche Behandlung hilft?
wallpaper-1019588
Review: Penguin Highway [Blu-ray]
wallpaper-1019588
Spiele-Review: Little Town Hero [Nintendo Switch]
wallpaper-1019588
[Manhua] Biaoren – Die Klingen der Wächter [3]