Eltern-Kind-Blogparade 4.Aufgabe “Geld, Zeit und Nerven sparen mit Kindern – Tipps & Tricks”

Eltern-Kind-Blogparade 4.Aufgabe “Geld, Zeit und Nerven sparen mit Kindern – Tipps & Tricks”Diese Woche ist das Thema der Eltern-Kind-Blogparade
“Geld, Zeit und Nerven sparen mit Kindern – Tipps & Tricks”
Das Thema haben wir am Sonntag Abend bekommen, aber irgendwie wollte mir nix passendes einfallen. Tja, geht mir immer noch so ;-) Uns wurden zwar ein paar Vorschläge an Themen gegeben, aber ich wüßte zu jedem Thema etwas zu schreiben, wie soll man sich da jetzt schonwieder entscheiden ????
Ich werde hier mal auf das Sparen ansich eingehen und Euch meine Erlebnisse davon erzählen. Dadurch ergibt es sich ja von selber, dass man auch kräftig an Nerven sparen kann.
Bei mir fing schon alles während meiner Schwangerschaft 2009/2010 an. Ich war gleich als “frische Schwangere” in ein Schwangerschafts und Elternforum gewechselt und war noch ganz neu dabei, Facebook, Blogs ect kannte ich damals alles noch nicht. Meine kleine “Erbse” wuchs im Bauch so vor sich hin und meine Nerven liefen los langsam auf Glatteis, der Kinderzimmer-Einrichtungs-Wahn begann.
Durch Zufall bin ich in diesem Forum auf das Wort “Gratisprodukte” gestoßen, huch, was ist denn das ? Ja, und da ist es um mich geschehen. Egal wo im Internet man Gratis etwas für Babys bekommen konnte hab ich mich angemeldet. Sei es Babypflegeprodukte, Lätzchen, Löffel, Rabattgutscheine usw, ich war dabei. Ich war bei gefühlten Millionen Seiten angemeldet, nur weil ich dachte, dass mein Kind stirbt, wenn ich nicht 100 Cremes und Badezusätze hier stehen hab ;-) Zur Info, Kira lebt immer noch…
Die Geburt war kurz bevor und ich wollte endlich das Kinderzimmer einrichten. Aber nicht nur so, ich wollte ( und musste ) dabei sparen, da wir nicht zu den Grooooß-Verdienern gehören. Wir forsteten zuerst Flohmärkte ab nach günstigen Klamotten fürs Baby. Kleine Babys wachsen ja so schnell aus den Klamotten raus, das wußte ich schon, aber wie schnell das doch in wirklichkeit geht, wußte ich nicht. Ich hätte mit den ganzen Babyklamotten 5 Kinder durchbekommen können, aber alles war süß und musste gekauft werden.
Auf den Flohmärkten hab ich schon eine ganze Menge günstig bekommen, richtige Schnäppchen konnten wir schlagen, ich war begeistert. Die Einrichtung musste nun ja auch noch her, auch da wollten wir sparen. Also wieder ab ins Internet, sämtliche Kleinanzeigen durchforsten und schnell war das Kinderzimmer komplett.
Windeln und so hab ich bis Heute nur mit Rabattgutscheinen eingekauft, man kann sich ja bei Webseiten wie zB Pampers und Real anmelden und bekommt dann Rabattgutscheine zugeschickt, eine feine Sache für Pfennigfuchser.
Was soll ich sagen ? Kira hat immer noch nicht alle Pflegeprodukte verbraucht, die wir damals bekommen haben, es war so wahnsinnnig viel, die Firmen sind damals noch sehr spendabel gewesen.
Natürlich ist davon auch etwas hängen geblieben. Inzwischen guck ich gezielt nach Angeboten, wo man Rabattgutscheine benutzen kann und löse sie gerne ein. Ich denke, dass ich ohne Rabattgutscheine nicht bei Pampers geblieben wäre…
Auch Heute bestell ich vieles Online, meisstens mit Rabattcoupons. Tagsüber hab ich so viel mehr Zeit mit meiner Tochter, die mag nämlich nicht so gerne Einkaufen. Ich schone meine Nerven und kann so auch günstig im Internet Schnäppchen schlagen.
Jede Woche haben wir ein Buget was wir an Geld ausgeben wollen, und der Rest des Geldes was dann übrig bleibt, wandert in unsere Spardosen. Mein Mann und ich haben ein riesen Glas zum Sparen und selbst Kira hat schon ihre ganz eigene Spardose …
Eltern-Kind-Blogparade 4.Aufgabe “Geld, Zeit und Nerven sparen mit Kindern – Tipps & Tricks”Und wenn Kira meint, dass bei uns zu viel Geld drin ist, wird kurzerhand das Geld stibitzt und bei ihr reingeworfen.
Einmal im Jahr wird die Spardose von uns immer geköpft ( meisstens wenn mein Mann den Jahresurlaub hat ), dann gönnen wir uns etwas ganz schönes, was wir normal nicht machen würden.
So, das wars erstmal von mir/uns, ich freu mich auf die nächste Aufgabe
Diese Eltern-Kind-Blogparade ist auch gespickt mit schönen Gewinnspielen. Bei dieser Aufgabe sind Sparbaby , Tagesgeldkonto und Big Belly Bank die Sponsoren.

wallpaper-1019588
Vorspeise vegetarisch: Rahmspinat mit Ei
wallpaper-1019588
5 Fragen an… Alexandra Helmig zum Film FRAU MUTTER TIER
wallpaper-1019588
BAG: Erforderliche Reisezeit einer Dienstreise ins Ausland ist Arbeitszeit!
wallpaper-1019588
Aus dem Leben einer Unity-Entwicklerin – Interview mit Vanessa Lochmann von upjers
wallpaper-1019588
Oonops Drops – World Trail 5 – free podcast
wallpaper-1019588
Die Klimakanzlerin belügt das deutsche Volk nach Strich und Faden
wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis 2019: Einreichungsphase geht in den Endspurt
wallpaper-1019588
Faktensammlung