Elektromobilität in Japan

Toyota beteiligt sich an Unternehmen zum Ausbau der Ladeinfrastruktur

Elektromobilität in Japan

Gemeinsam mit acht weiteren japanischen Unternehmen, darunter die Development Bank of Japan, Honda Motor Co. Ltd. und Mitsubishi Motors Corporation hat die Toyota Motor Corporation (TMC) ein Gemeinschaftsunternehmen mit Namen Charging Network Development Organization, LLC gegründet, um den Ausbau einer privaten Ladeinfrastruktur für elektrisch betriebene Fahrzeuge voranzubringen. Derzeit gibt es in Japan bereits rund 800 Schnellladestationen für E-Mobile. Das sind jedoch zu wenige, um eine größere Nachfrage nach elektrischer Mobilität auszulösen und zu bewältigen.

Die bisherigen Schnellladestationen werden von öffentlichen und privaten Institutionen auf deren Kosten betrieben und dienen vor allem der Werbung für Elektromobilität. Die fehlende Möglichkeit, die Investitionskosten wieder einzuspielen, verhindert jedoch einen weiteren Ausbau dieser Art Ladeinfrastruktur. Mit Beginn des neuen Steuerjahres werden nun die bestehenden Ladestationen in einer zentralen Datenbank der LLC erfasst. Die Informationen über Ladestationen macht das Unternehmen dann den registrierten Nutzern von Elektromobilen zugänglich und organisiert zugleich die Abrechnung der genutzten Energie. Da dies die Nutzung erleichtert und die Besuchsfrequenz an den Ladestationen steigert verkürzt sich auch entsprechend die Amortisationszeit der Anlagen. Zur weiteren Kostendeckung tragen auch Mitgliedsbeiträge der registrierten Kunden bei. So steigt die Bereitschaft in weitere Anlagen zu investieren und den flächendeckenden Ausbau weiter zu beschleunigen.

Das Konzept wurde im Rahmen einer Arbeitsgruppe der CHAdeMO Association ausgearbeitet. CHAdeMo wurde gegründet, um standardisierte Gleichstrom- Lademöglichkeiten für E-Mobile in Japan zu schaffen.

Die Charging Network Development Organization, LLC hat ihren Sitz in Chiyoda Ward, Tokyo und verfügt über ein Stammkapital von 11 Millionen Yen (rund eine Million Euro). Die Anteile verteilen sich wie folgt: ULVAC, Inc. (4.5%), Kanematsu Corporation (4.5%), Kandenko Co., Ltd. (4.5%), Suzuyo Shoji Co., Ltd. (4.5%), Chubu Electric Power Co., Inc. (18.2%), Toyota Motor Corporation (18.2%), Development Bank of Japan Inc. (9.1%), Honda Motor Co., Ltd. (18.2%), Mitsubishi Motors Corporation (18.2%)

Quelle: Toyota


wallpaper-1019588
Violet Evergarden wird als Anime-Film fortgesetzt
wallpaper-1019588
BAG: Massentlassungsanzeige – Berücksichtigung von Leiharbeitern?
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby bestätigt The Kills in großer Bandwelle
wallpaper-1019588
#MissFinnlandChallenge Week 3: Break all kind of limits
wallpaper-1019588
Ein Dächli über dem Kopf
wallpaper-1019588
[Werbung] essence my must haves eyeshadow 18 black as a berry
wallpaper-1019588
Heller Zucchinikuchen
wallpaper-1019588
Südostasien Sitten und Gebräuche, die man beim Reisen kennen sollte