Electronic Arts spioniert seine Kunden mit „Battlefield 3″ vollständig aus

Dieser Vorstoß des US-Computer-Spieleherstellers Electronic Arts (EA) ist eine absolute Unverschämtheit. EA will von den Nutzern des Spiels „Battlefield 3″ das Recht, alle Daten, die sich auf dem PC befinden, auf EA-Server zu kopieren, zu verarbeiten  und weiterzugeben.

„Die strittige Passage findet sich im End User License Agreement (kurz: EULA) von Origin und erlaubt die Übermittlung von Daten der Nutzer an EA. Das umfasst laut Text nicht nur Hardware, Betriebssystem und IP-Adresse, sondern auch Software und Software-Nutzung. Was der Publisher darunter versteht ist unklar, faktisch fällt vom Browser über E-Mail bis hin zu Office-Anwendungen und Spielen alles unter diesen Begriff. Zudem beinhaltet die EULA einen Zusatz, der EA das Recht einräumt diese Daten personenbezogen zu Marketingzwecken zu verwenden und anonymisiert an Drittunternehmen weiterzugeben. Ein Widerspruch ist nicht möglich.“

- Weiterlesen…

Quelle:
www.bf-games.net


wallpaper-1019588
Sie haben JA gesagt! Regenbogenhochzeit bei Tui Cruises
wallpaper-1019588
€ 8.100 Entschädigung wegen Diskriminierung eines Schwerbehinderten im Arbeitsvertrag
wallpaper-1019588
Heilige drei Könige im Mariazellerland 2018
wallpaper-1019588
Selbstwertgefühl: das wichtigste Gefühl in deinem Leben
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit