EKD-Vorsitzender lehnt Bundestagsrede von B16 ab

Na das ist ja mal eine Richtung, aus der zumindest ich den Widerspruch nicht erwartet hätte. Wo bleibt denn da er ökomenische Gedanke? Oder ist es Neid, weil die evangelische Kirche keinen “Staat” hat…

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, hat die angekündigte Rede von Papst Benedikt XVI. im Bundestag scharf kritisiert. Es irritiere ihn sehr, dass die römisch-katholische Kirche sich nicht nur als Kirche, sondern auch als Staat verstehe, sagte Schneider… (Quelle)

Interessant, dass der Welt-Artikel auf den Widerspruch aus den Reihen der Grünen eingeht:

Zuvor hatten bereits die Grünen gegen den Papstbesuch im Bundestag protestiert. Der parlamentarische Fraktionsgeschäftsführer der Grünen, Volker Beck, sagte, es gebe in der Frage „kein Einvernehmen“ mit seiner Fraktion. „Der Papst ist in erster Linie Oberhaupt einer Religionsgemeinschaft und in zweiter Linie Staatsoberhaupt“, so Beck.

allerdings nicht erwähnt, dass Frau Künast gegen die Rede von B16 vor dem Deutschen Bundestag nichts einzuwenden hat. Eher im Gegenteil. Und sich alle anderen Parteien in Schweigen hüllen.

Nic


wallpaper-1019588
Kalium Test & Vergleich (12/2021): Die 5 besten Kalium-Präparate
wallpaper-1019588
Studium Ziele – Bildungskredit
wallpaper-1019588
15 pflegeleichte Pflanzen für den Vorgarten, die Sie unbedingt haben müssen
wallpaper-1019588
Neuer Bundeskanzler Olaf Scholz