Einkommensunterschied in der Partnerschaft

90 Prozent der Single-Männer würden sich nicht daran stören, wenn ihre Partnerin mehr verdienen würde als sie selbst. Vor allem Männer mit höheren Bildungsabschlüssen können auf Beziehungserfahrungen mit besser verdienenden Partnerinnen verweisen. Nur ein Drittel von ihnen gibt an, dass dieser Umstand zu Spannungen in der Partnerschaft geführt hat. Dies ergab eine Umfrage von PARSHIP.ch, der grössten Partneragentur der Schweiz, bei insgesamt 1055 Deutschschweizer Singles.

Am Internationalen Männertag (morgen, 19. November 2014), stehen neben Themen wie Gesundheit von Jungen und Männern oder die Hervorhebung männlicher Vorbilder, auch die Förderung der Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen im Fokus.

© Zerbor - Fotolia.com

© Zerbor – Fotolia.com

Schweizer Männer scheinen sich vom traditionellen Rollenmodell, nach welchem der Mann der Besserverdienende in einer Partnerschaft sein sollte, verabschiedet zu haben: Lediglich 2% der Befragten beanspruchen diese Rolle für sich (bei den unter 40-Jährigen 5%). Der überwiegende Teil der alleinstehenden Männer (90%) gibt an, dass es irrelevant ist, ob ihre zukünftige Partnerin mehr oder weniger verdient als sie selbst.

PARSHIP-Psychologin Barbara Beckenbauer erklärt, warum eine besserverdienende Partnerin keine Bedrohung fürs männliche Ego mehr darstellen muss: „Die meisten Männer gehen tatsächlich lockerer mit einer besser verdienenden Partnerin um, als dies früher der Fall war. Wenn der Einkommensunterschied nicht zu gross ist, gewinnen bei so einer Konstellation unter dem Strich beide Partner.“ Doch die Psychologin sieht auch die andere Seite der Medaille: „Viele Frauen scheinen den Männern die Lockerheit in dieser Hinsicht nicht abzunehmen und fürchten, dass ein Einkommensgefälle zugunsten der Frau die Beziehung belasten könnte. Nebst dem Umstand, dass Frauen generell oft weniger verdienen als Männer und in so einem Fall noch schlechter gestellt wären, mag dies mit ein Grund sein, weshalb jede Zehnte offen zugibt, dass diese Konstellation nichts für sie wäre.“

Quelle: parship.ch

 


wallpaper-1019588
Jänner-Review: Be authentic, not unique!
wallpaper-1019588
James Blake veröffentlicht den Titel und das Releasedatum seines neuen Albums
wallpaper-1019588
Schichtarbeit – Tipps für eine effiziente Arbeit in der Nacht
wallpaper-1019588
Wie man 2019 das Ranking in Google beibehält
wallpaper-1019588
Rezension: Regulator - Stephen King
wallpaper-1019588
Hüllenlos im Schnee
wallpaper-1019588
#69 Heißer Badespaß zum Valentinstag
wallpaper-1019588
Tag 77: Valladolid, ich hatte dich unterschätzt!