Einfaches Parfum herstellen aus ätherischen Ölen

Einfaches Parfum herstellen aus ätherischen Ölen | Schwatz Katz

Wie ihr wisst, bin ich ein Duft-Junkie. Ich liebe es an Fläschchen, Seifen, Kerzen und Aromen zu schnuppern, in meine Cremes und Lotions rühre ich deshalb ätherisches Öl, umso lieber benutze ich sie dann später. Vor kurzem habe ich angefangen, kleine Mengen meiner liebsten Duftkompositionen aus rein ätherischen Ölen oder selbstgemachten Auszügen herzustellen. In kleine Braunglasflaschen mit Zerstäuber- oder Roll-On Aufsatz gefüllt, kann man sie super in die Handtasche packen und unterwegs Sitze (ich denke an die U-Bahn), Stühle, Schals, Klamotten, den Partner oder sich selbst einnebeln. Herrlich! Natürlich sind diese kleinen Mixturen noch weit entfernt von dem, was ein echtes Parfum ausmacht, aber jeder muss mal anfangen, oder? Und weil es so großen Spaß macht mit Düften zu spielen, möchte ich heute das Grundwissen über die Parfumherstellung mit Euch teilen. Wer weiß, vielleicht haben wir bis Weihnachten ja so etwas wie unser persönliches Parfum zusammengemixt!? Wie dem auch sei, es macht einfach Spaß, sich mit so schönen Dingen wie Düften zu beschäftigen, wenn es draußen wieder dunkler wird (und man eine Ablenkung vom Essen braucht, weil man gerade Weight Watchers macht). 😉

Der Oberbegriff Parfum bezeichnet laut Wikipedia zwar nur »ein Gemisch aus Alkohol und Riechstoffen«, aber ich bin mal so frei und erkläre unter dem gleichen Begriff noch zwei weitere Variante der eigenen Parfumherstellung, nämlich das Duft- bzw. Parfumöl und das leichtere Body-Spray. Für meine Düfte benutze ich ausschließlich rein ätherische Öle und hausgemachte Duftauszüge aus biologischen Zutaten. Haut, Seele und Kopf werden es euch danken!

Einfaches Parfum herstellen aus ätherischen Ölen | Schwatz Katz

Einfaches Parfüm herstellen auf Alkoholbasis: Du brauchst Alkohol (z.B. Wodka), Düfte und ein Braunglasfläschchen zum Aufbewahren des Duftes.

Parfum herstellen, Wissenswertes

Bevor wir so richtig einsteigen in die Herstellung unserer eigenen Duftkomposition, möchte ich kurz erklären, wie so ein Duft sich überhaupt zusammensetzt. Ihr habt bestimmt schon mal davon gehört, dass die meisten Parfums aus drei verschiedenen Duftnoten bestehen; der Kopfnote, der Herznote und der Basisnote. Darum nennt man sie wohl auch Duftkomposition – sie bestehen wie Musik aus Noten. Das finde ich ist ein schönes Bild für das, was Parfüm ist, denn so wie Musik durch die Ohren die Sinne beflügelt, so tut das Parfum durch die Nase. Und so wie jeder von uns musikalische Vorlieben hat, gefallen uns verschiedene Düfte, während andere uns nichts als Kopfschmerz bereiten.

Wenn ich das recht verstehe, spricht der Parfumier von einem Duftverlauf. Verlauf deshalb, weil die drei Noten nicht auf einmal, sondern nacheinander von unserer Nase wahrgenommen werden und unterschiedlich lange anhalten. Die Kopfnote ist der Duft, der uns als erstes bei Schnüffeln benebelt. Am besten ist er frisch und flüchtig, Zitrus, Minz- und leichte Blütendüfte eignen sich dafür, damit er uns zu Kasse bringt und vorbereitet auf den eigentlichen Charakter des Parfums, nämlich seine Herznote. Sie hält länger an und ist dafür verantwortlich, dass wie einen Duft mögen. Die Herznote besteht oft auf blumigen Duften mit einer deutlichen Mitte. Die Basisnote ist tatsächlich das Fundament des Duftes, die beiden anderen Noten stehen auf ihm, weil er eine Verbindung mit unserer Haut eingeht und dadurch die Richtung zeigt, in die der Duft bei uns ganz individuell geht. Ohne es zu wissen, tragen wir diesen Duft oft noch tagelang mit uns herum.

Innerhalb der verschiedenen Noten lassen sich jeweils mehrere Öle miteinander mischen. Ich rate dir zu Anfang aber mit nur 3 Ölen zu experimentieren, so wird deine Nase trainiert.

So findest du deine Duftnoten

Jedes ätherische Öl hat ein eigenes Duftportrait, das du in Büchern und natürlich im Netz finden kannst. Darin ist meist erwähnt, für welche Note sich der Duft eignet. Viele decken auch 2 verschiedene Noten ab, die Übergange sind fließend. Schön erklärt findest du viele ätherische Öle in der Enzyklopädie der Düfte auf Satureja. Eine schnelle Übersicht über die verschiedenen Duftnoten findest du auf Ätherische Öle.

Einfaches Parfum herstellen aus ätherischen Ölen

Wenn du einen Duft auf Alkoholbasis herstellen möchtest, reicht billiger Wodka als Basis vollkommen aus.

Parfum herstellen auf Alkoholbasis

Bezugsquellen Meine Zutaten kaufe ich vorwiegend bei Dragonspice Naturwaren (Partnerlink) oder auf Amazon (Partnerlink). Tolle Fläschchen und Tiegel, z.B. der Roll-On-Aufsatz führt Aromapflege Evelyn Deutsch.

Die einfachste und nach meiner Meinung intensivste Variante der Parfumherstellung ist die auf Grundlage von Alkohol. Alkohol hat den Vorteil, dass sich die ätherischen Öle damit gut verbinden und sich als reiner Duft auf der Haut entfalten können, denn wie wir wissen, verfliegt Alkohol nach einer Weile (zusammen mit der Kopfnote), sodass nur noch die Düfte übrig bleiben.

Welcher Alkohol ist geeignet? Es muss sich bei der Alkoholbasis um hochprozentigen Alkohol handeln, damit das Parfum auch gleich entsprechend konserviert ist. Darüberhinaus sollte der Alkoholgeruch nicht zu stark wahrnehmbar sein. Ich benutze gerne handelsüblichen Wodka wie bei meinem Raumspray, es geht auch Korn, oder noch besser unvergällter Weingeist von Spinnrad oder Dragonspice. Wem der Eigengeruch von Kosmetischem Basiswasser nichts ausmacht, kann auch das verwenden. Ich finde, er verfliegt rasch und unterbricht die Düfte nicht, aber da gibt es auch andere Stimmen, muss man für sich selbst entscheiden.

Einfaches Parfum herstellen aus ätherischen Ölen

Edel und sanft zur Haut: Parfumöl

Parfum herstellen auf Ölbasis, Parfumöl

Meiner Meinung nach weniger duftintensiv, dafür easy und super vielseitig, ist die Herstellung eines Parfumöls. Hier wird die Duftkomposition einfach mit einem Basisöl gemischt. Schön daran ist, dass man so seine Lieblingskombis „ablegen“ kann und sie wie ein ätherisches Öl in Lotions, Massage- und Badeöle, Bodybutter oder Badesalz etc. verarbeiten kann.

Welches Basisöl ist geeignet? Grundsätzlich kannst du alle Öle nehmen, die du möchtest, allerdings sollten sie keinen bis einen nur sehr leichten Eigengeruch haben. Mein Favorit ist Jojobaöl, aber ich verwende auch Mandelöl, weil es schnell einzieht und super leicht ist.

Einfaches Parfum herstellen aus ätherischen Ölen | Schwatz Katz

Beim Body-Spray mischst du Wasser, z.B. Hydrolat, mit Alkohol. In dem Fall nimmst du besser richtigen Alkohol vom Kosmetikversand, z.B. unvergällter Weingeist, damit deine Mischung nicht umkippt. Meine Base de Parfum ist von Aromazone (französisch), aber auch nicht anders als die Produkte von Spinnrad oder Dragonspice.

Parfum herstellen, Body-Spray

Etwas leichter und flüchtiger als die erste Variante auf Basis von Alkohol ist das Body-Spray, das man auch als Thermalwasser benutzen kann. Hier werden einfach Alkohol und Wasser als Basis für die Düfte gemischt.

Welcher Alkohol? Da das Wasser den Alkohol verdünnt, nimmst du hier am besten den unvergällten Weingeist von Spinnrad oder Dragonspice, dann bist du mit der Konservierung auf der sicheren Seite. Auch das Kosmetische Basiswasser (Achtung Eigengeruch, s.o.) kann verwendet werden.

Welches Wasser? Du kannst alle Arten von Wasser verwenden; destilliertes bzw. entmineralisiertes Wasser, Hydrolat, Mineralwasser, Leitungswasser (würde ich abkochen und abkühlen lassen).

Parfum herstellen, 3 verschiedene Arten

ergibt jeweils ca. 10 ml fertigen Duft

Einfaches Parfum herstellen aus ätherischen Ölen | Schwatz Katz

Drei Duftideen von mir. Noch ein kleiner Tipp: Parfumöl lässt sich besonders gut mit einer Roll-On-Flasche auftragen.

Bitte beachte, ich bin absoluter Parfumanfänger, meine Mischungen sind also keine Meisterwerke, sonders erste Gehversuche! Wenn du Profiwissen suchst, dann schau bei Brigitte Bräutigam vorbei oder kauf ihr Buch Natürliches Parfum selbst gemacht. Parfum

10 ml Alkohol

Herstellung
Düfte in die Basis tropfen, schütteln, reifen lassen.

Body-Spray

5 ml Alkohol
5 ml (destilliertes) Wasser

Herstellung
Düfte in 5 ml Alkohol tropfen, schütteln, mit Wasser aufgießen, schütteln, reifen lassen.

Parfumöl

10 ml Basisöl

Herstellung
Düfte in die Basis tropfen, schütteln, reifen lassen.

Reifeprozess

Damit die Düfte sich verbinden, braucht es etwas Zeit. Lass dein Parfum deshalb 48 Stunden reifen, ich neige sogar dazu, noch einen Tag länger zu warten. Erst dann kannst du wirklich sagen, ob ein Duft gelungen ist oder nicht.

Meine Duftideen

Sophisticated Bitch aka. Lady Mary Duftmischung

Duftcharakter kultiviert, weiblich und ein bisschen zickig

8 Tropfen Benzoe Siam (Basis)
12 Tropfen Koriander (Herz)
15 Tropfen Grapefruit (Kopf)

in 10 ml Basis einrühren (oder schütteln), reifen lassen.

Ich mag diese Mischung sowohl in Öl zum Beduften von Körperbutter oder Badesalz, als auch in Alkohol zum Mitnehmen. In Öl rühre ich sie z.B. in mein Badesalz oder meine Lotion.

Caipirinha als Parfum oder Bodyspray

Duftcharakter Cupcake mit einem Spritzer Messern

10 Tropfen Vanille, 20 Tropfen Vanille Extrakt in Alkohol oder bei Ölbasis 5 ml Vanilleauszug (Basisnote)
5 Tropfen Palmarosa (Herz)
15 Tropfen Limette (Kopf)

in 10 ml Basis einrühren (oder schütteln), reifen lassen.

Caipirinha als Parfumöl auf Kokos- und Ölauszug-Basis

Einfaches Parfum herstellen aus ätherischen Ölen

7 ml Vanilleauszug mit 3 ml Kokosöl, geschmolzen mischen (Basisnote) 
5 Tropfen Palmarosa (Herz)
15 Tropfen Limette (Kopf)

Kokosöl sanft einschmelzen, etwas abkühlen lassen, Vanille auszug unterrühren, Düfte eintropfen, mischen und in ein Roll-On Fläschchen füllen. Lecker für unterwegs. Macht stets gute Laune :)

Everybody loves Rosi Bodyspray & Thermalwasser

Duftcharakter spritzig, geistesgegenwärtig, anregend und ein ganz kleines bisschen aufdringlich

Basis Alkohol & Rosenwasser (Hydrolat)

10 Tropfen Vanille oder 20 Tropfen Vanille-Extrakt in Alkohol (Basisnote)
10 Tropfen Rosengeranie (Herz)
3 Tropfen Orange Süß (Kopf/Herz)
10 Tropfen Zitrone (Kopf)

in 5 ml unvergällten Weingeist tropfen, gut schütteln, mit Rosenwasser aufgießen, schütteln, reifen lassen.

Ich wünsch euch viel Spaß und lasst mich bitte an euren Experimenten teilhaben! Nutzt das Kommentarfeld, um eure Duftkreationen zu teilen.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte