Einfach nervig: Hörbücher und iTunes!

Mein allerneuester Artikel auf Sabienes TraumWelten:

von iTunes zum iPod

Wie bekomme ich mein Hörbuch von iTunes auf den iPod?

Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich Bücher liebe?
Ich glaube, ja.
Inzwischen besteht ein Großteil der Literatur, die ich so zu mir nehme oder aufnehme (ich will in diesem Zusammenhang nicht vom Konsumieren sprechen) aus Hörbüchern.
Hörbücher sind praktisch. Sie helfen mir über stinkfade Hausarbeit hinweg, begleiten mich beim Relaxen und beim Einschlafen.

Ich und mein iPod

Im Laufe der Zeit habe ich etliche Abspielgeräte für Musik und halt eben für Hörbücher ausprobiert. Aber am besten komme ich mit meinem iPod zurecht. Im Grunde ist dieser kleine Player das beste, innovativste und vernünftigste, was jemals aus dem Hause Apple gekommen ist: Er ist klein, schmal, super einfach zu bedienen.
Aber es hat einen Nachteil: Es lässt sich lediglich mit der Apple-Software iTunes bestücken.

Ich und mein iTunes

Egal, ob iPod, iPhone, MacBook – man kann viele Loblieder über Apple singen. Aber leider nicht über iTunes. Branchenbeobachter behaupten sogar, dass dieses Verwaltungesprogramm weit hinter der Zeit herhinken würde und zwar, was die Oberfläche, sowie die Bedienerfreundlichkeit anbelangt.
Meiner Meinung nach hat man mit diesem Programm wenig Probleme, solange man lediglich Musik von einem Gerät zum anderen spulen möchte. Sobald es sich hier aber um ein Hörbuch handelt, sieht das schon wieder ganz anders aus – es sei denn, man verzichtet auf eine korrekte Reihenfolge der Kapitel.

Hörbücher und iTunes – nerviger geht es kaum noch!

Dieses für den iPod leider unverzichtbare Programm sortiert die einzelnen Kapitel nach ganz eigenen Kriterien um (ID3-Tags). Es macht keinen Spaß und ist dem Hörgenuss sehr abträglich, wenn auf Kapitel 10 plötzlich Kapitel 100 folgt. Einen großen Vorteil hat man natürlich, wenn sich seine Hörbücher kompakt bei audible heruntergeladen hat. Hat man diese aber aus anderen Quellen bezogen oder möchte man eine Audio-CD auf den Pod bringen, beginnen die Schwierigkeiten.
Oft bleibt einem nichts anderes übrig, als die Kapitel einzeln umzubennen. Dies gelingt vielleicht im Explorer (zeitraubend) oder mit einer speziellen Software (Vorsicht! Virenbefall!)
Wenn man dann aber wie ich seine Bibliothek auf einer externen Festplatte hat, passiert mit iTunes etwas, was meine Jungs lapidar als „abkacken“ bezeichnen – zumindest auf einem Windows-Rechner.

Alternativen aus dieser Misere

Die erste Alternative wäre natürlich, auf dieses ganze iTunes und iPod Gedöns zu verzichten und sich einfach die Hörbücher über den Explorer auf einen handelsüblichen MP3-Player zu schieben.
Aber ich möchte wegen der Nutzungsfreundlichkeit auf meinen iPod nicht verzichten.
Es gibt aber auch Alternativprogramme, mit denen man seinen Pod bedienen kann. Die meisten sind mehr oder weniger gut geeignet. Am ehesten hat mich da noch der MediaMonkey überzeugt, aber letztendlich ist das Programm ungefähr so schwerfällig, wie iTunes.

Mein exklusiver iTunes-Hörbuch-Hack:

Meinen exklusiven iTunes-Hörbuch-Hack möchte ich euch aber nicht vorenthalten.
Wie gesagt, ist es bei mir ein bisschen problematisch, weil ich meine Hörbücher auf einer externen Festplatte liegen habe. Dazu kommt, dass ich wirklich sehr, sehr viele Hörbücher besitze.
Nun mache ich es so, dass ich nur die Hörbücher, die ich mir akut auf den iPod laden möchte, in die iTunes-Mediathek aufnehme. (Wie man einen solchen Import durchführt, erfahrt ihr auf WikiHow) Auf dem iPod erstelle ich mir für jedes einzelne Hörbuch eine Playlist, habe ich aber eine Audio-CD, erstelle ich von jeder CD eine Playlist und nummeriere sie durch.
Seitdem ich so verfahre, habe nur noch ganz selten Probleme mit der Sortierung und meine Rechnerleistung bleibt auch stabil, weil iTunes kaum was zu tun hat.

Mich hat diese ganze Herumprobiererei sehr viel Nerven gekostet. Denn gerade diese Hilfsprogramme und iTunes-Alternativen sind stellenweise schon etwas seltsam und oft nur für User geeignet, die sich gerne mal mit Malware auf ihrem Rechner auseinandersetzen.
Deswegen hoffe ich, dass ich euch ein bisschen habe helfen können. Und wenn ihr selbst einen guten Tipp habt, dann schreibt ihn mir bitte in einem Kommentar, danke!

Foto: Wie bekomme ich mein Hörbuch von iTunes auf den iPod? ©sabienes.de
Text: Einfach nervig: Hörbücher und iTunes! ©sabienes.de
(Visited 4 times, 4 visits today)

Der Artikel Einfach nervig: Hörbücher und iTunes! erschien zum ersten mal auf Sabienes TraumWelten.


wallpaper-1019588
Tag der Zartbitterschokolade mit Mandeln – der amerikanische National Bittersweet Chocolate with Almonds Day
wallpaper-1019588
Steins;Gate ab sofort bei Netflix!
wallpaper-1019588
Blackmore Wagyu Sirloin, Zwiebel, Kartoffel und Liebstöckel
wallpaper-1019588
Maisterei die Backmanufaktur für glutenfreie Ernährung – neues Logo – neuer Slogan – neue Produkte
wallpaper-1019588
Altstadt Abendblau Istanbul
wallpaper-1019588
Endlich 6- Unsere Pokemon Party Tipps
wallpaper-1019588
Sommer Make-up
wallpaper-1019588
#221 Bücherregal - In all den Jahren