Eine Wasserblase, der Wochenstart und Frau Holle

Für den Monatsabschluss am Dienstag bin ich jetzt schon gut auf dem laufenden Stand.
Und ich bin heute endlich mal wieder dazu gekommen, etwas an der Geschichte wei­ter­zu­machen. :)
Gestern hatte ich noch ein für mich sehr interessantes Foto gemacht.
Das lade ich heute noch nachträglich hoch.
            Eine Wasserblase, der Wochenstart und Frau Holle
Das war bisher ein Sache, die ich noch nie in dieser Art bei uns beobachtet hatte,- eine Wasserblase.
Ich fand es höchst faszinierend, es zu entdecken und zu beobachten und mir zu über­legen, wie das zu­stande­kommt.
Sie entsteht bei uns am Wasserhahn, wenn man nur so viel Wasser aufdreht, dass nur ein klitzekleiner 'Pieselsstrahl' herausläuft. Im Hahn selbst war vorher noch Luft vor­han­den, die dann allmählich mit dem Wasser aus dem Hahn herausgeschoben wird, aber in einer Blase des umfließenden Wassers eingeschlossen wird.
So ist jedenfalls meine Mutmaßung.
Die Blase wird größer und größer und reißt irgendwann ab, aber solange noch Luft im Hahn ist, bildet sich eine neue Blase, die sehr langsam ebenfalls wächst.
Ich fand dies auf jeden Fall lohnend, es für mich sofort in einem Foto festzuhalten.
Heute habe ich das gleiche noch einmal ausprobiert, und siehe da, meine Überlegung war anscheinend richtig. Denn auch heute trat dieses Phänomen wieder auf.
.....
Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)
Hier im Rheinland und anderen Gegenden ist morgen ja Rosenmontag.
Und an die, die zu den Umzügen gehen: Besauft euch nicht zu dolle!
Nicht, dass es am Ende heißt: Zu dolle, Frau Holle.^^"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)