Eine Kurreise nach Polen ist ein Kur Urlaub mit den berühmten Soleanwendungen und vielen Möglichkeiten für einen gesunden Aufenthalt

Kururlaub in Polen Bei einer Kurreise nach Polen kommt der Kurgast in den Genuss der berühmten Soleanwendungen. Sole ist eigentlich ein Salz. Salz ist in den Köpfen der Menschen auch bei vielen im Kur Urlaub noch etwas schlechtes. Sie denken, dass man Salz meiden muss, weil es Wasser im Körper hält und die Nieren belastet. Tatsächlich ist Salz lebensnotwendig. Salzmangel kann sogar sehr gefährlich werden. Zwischen herkömmlichen Speisesalz und Sole besteht ein großer Unterschied. Sole hilft auch Menschen mit hohem Blutdruck, weshalb beim Kur Urlaub auch Patienten mit Herzproblemen und Blutdruckschwankungen Sole verabreicht bekommen. Sole wirkt stark neutralisierend. Wer unter hohem Blutdruck leidet, kann morgens einen Löffel Sole mit möglichst natürlichem Wasser trinken. Der Blutdruck senkt sich dann innerhalb einer Stunde. Umgekehrt hilft die gleiche Ration jeden Morgen auch denen, deren Blutdruck zu niedrig ist. Die Sole bringt auch die Verdauung in Schwung. Entscheidend ist dabei, dass man sie regelmäßig, nämlich jeden Morgen in der gleichen Menge zu sich nimmt. Gewöhnliches Speisesalz sollte man als Blutdruckpatient tatsächlich deutlich reduzieren. Sole gleicht den Säure-Basen-Haushalt aus. Eine Schwankung oder Verschiebung des Haushalts wirkt belastend und kann Krankheiten auslösen. Sole hilft außerdem bei der Entgiftung. Wer einen Zahnarztbesuch hinter sich hat, bei dem eine Amalgamfüllung eingesetzt oder auch entfernt wurde, sollte etwas Sole mit Wasser trinken, denn die Mischung hilft dem Körper, die Giftstoffe loszuwerden. Eine starke Wirkung soll Sole auch auf Kalkablagerungen im Körper haben, weshalb sie auch bei Gefäßverkalkungen im Kur Urlaub eingesetzt wird. Bei einer Kurreise nach Polen gehört die Sole zu den Anwendungen dazu. Sole erleichtert dem Körper auch schwer verdauliche Bestandteile der Nahrung aufzuspalten und auszuscheiden. Dabei kann es während der Kurreise nach Polen zuerst zu einer Verschlimmerung der Symptome kommen. Wer zum Beispiel unter kleineren Gallen- oder Nierensteinen leidet und während der Kurreise nach Polen eine Solebehandlung verordnet bekommt, der muss damit rechnen, dass die Sole im Laufe der Zeit die Steine angreift, so dass sie zerbrechen und dann ausgeschieden werden. Der Prozess ist meist schmerzhaft. Im Ergebnis werden aber so Stoffe ausgeschieden, die ansonsten operativ entfernt werden müssten. Das gilt im Kur Urlaub auch für Arthrosen. In vielen Phasen konnten Ablagerungen langfristig reduziert werden. Der Abbau und vor allem das Ausscheiden kann unangenehm werden, gleichzeitig erhöht sich jedoch die Beweglichkeit während der Kurreise nach Polen und der Kurgast spürt im Kur Urlaub wie die alte Vitalität zurückkehrt. Die Sole reinigt auch den Darm und sorgt so dafür, dass während der Kurreise nach Polen Verklebungen gelöst werden. Kolikneigungen werden reduziert und der Darm kann in der Zukunft besser verdauen und  Bestandteile der Nahrung besser verarbeiten. Schon im Kur Urlaub kommt es zu einer deutlichen Verbesserung des Gesundheitszustandes, was mit gesunder Nahrung unterstützt wird.


wallpaper-1019588
POLOLO: Sandmännchen-Geburtstag & Oster-Special + Verlosung
wallpaper-1019588
Pistazien Marzipan Kissen
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „LED go“ den ersten Song aus ihrem neuen Album
wallpaper-1019588
Hamburg und die Geburtshilflosigkeit.
wallpaper-1019588
Die besten Tricks, um Benzin zu sparen, wenn Sie die Klimaanlage benutzen
wallpaper-1019588
Youtube will unrentable Kanäle löschen
wallpaper-1019588
Die schönsten veganen Adventskalender
wallpaper-1019588
PC Review: Disco Elysium – Wenn die Feder das Schwert ersetzt