Eine haarige Angelegenheit.

 photo DSC_1087_1.jpg

Styling Cream // Conditioner

Heute wird es etwas haarig. Nein, ich will euch keine prekären Details aus meinem Leben erzählen. Jedenfalls ist das nicht geplant ^^.Ich möchte euch heute das eine oder andere Pflegeprodukt für euer geliebtes Haar präsentieren.Meine Haare haben vor kurzem die Biege gemacht, wenngleich ich das natürlich auch wollte. Ich hatte einfach keine Lust mehr auf das ewig lange Haar, das an den Spitzen schon viel zu fisselig war und nur noch nervte. Vor allem, weil ich nur zuhause die Haare zu einem Zopf trage und unter Menschen immer offenes Haar hatte, störte es mich ungemein. Ständig klemmte ich mir einzelne Haare unter den Taschenriemen und wäre teilweise vor Wut zur Britney Spears samt Rasierer und folgender Glatze mutiert.Das sollte nun ein Ende haben und zackdiklack fielen viele Strähnen des güldenen Haares - naja, gut, Straßenköterblond trifft es wohl eher ^^.Wie erleichtert man sich doch fühlt, wenn es erst einmal ab ist. Nein, ich habe jetzt keinen Mecki und sie gehen immer noch über die Schulter hinaus, aber um die 20cm waren es dann schon mindestens.Wie dem auch sei, der Vorteil bei mir ist jedenfalls, dass Locken und Co. sich nicht so schnell raushängen. Da ich so oder so eine etwas blöde Haarstruktur habe, die einfach viel zu fein ist, ließen Locken schon immer früh die Köpfe hängen.Ich weiß noch auf meinem Abiball, trotz einer Tonne Haarspray und anfänglich extremen Locken, sah ich schon nach zwei Stunden aus, wie eine in den Regen gekommene Professionelle (gut, hing auch mit dem Make-Up zusammen ^^).Mit den kürzeren Haaren sieht das aber schon ganz anders aus, vor allem mit meinen neuen Stylingprodukten!Ich durfte nämlich ein paar Produkte von hairlabs* austesten und das eine oder andere Dingelchen wird wohl auch in Zukunft weiterhin den Weg zu mir finden.Beginnen wir aber von vorne und zwar mit dem Conditioner, der in einem leicht ostasiatisch angehauchten Look daherkommt. Als erstes fiel mir der Pumpspender auf, den ich sehr praktisch finde, da man auch mit nassen und glitschigen Händen unter der Dusche schnell an die gewünschte Menge herankommt. Bewirken sollen die Inhaltsstoffe, dass das Haar nicht nur einen schönen Glanz bekommt und gestärkt wird, es soll nämlich auch das Haarwachstum fördern. Der Duft ist ganz angenehm, wenngleich er doch recht ungewöhnlich (für mich) für ein solches Produkt ist. Er ist süßlich und irgendwie grün und lila. Kennt ihr das, wenn ihr etwas riecht und dann an Farben denken müsst ohne es erklären zu können? So ist es hierbei^^. Ob der Conditioner nun mein gesundes Haarwachstum angeregt hat, kann ich ehrlich gesagt weder bestätigen noch abstreiten. Allerdings hatte mein Haar schon nach der ersten Anwendung einen wirklich schönen Glanz und fühlte sich sehr gesund an.Ich denke, dass es eines der Produkte sein wird, die öfter bei mir einziehen werden. Auch, wenn der Preis recht hoch ist, muss ich dazu jedoch sagen, dass der Conditioner sehr ergiebig ist.Noch ergiebiger und mein absoluter Favorit von den von mir ausgetesteten Produkte ist die Moisturizing Styling Cream. Von der Konsistenz her einem Shampoo ähnlich und mit verführerischem Duft findet man diese Cream ebenfalls in einem praktischen Pumpspender.Feuchtigkeit soll sie spenden, für einen kräftigen Halt sorgen und schöne Locken machen und ja, ich muss sagen, bisher traf all das bei mir zu. Man braucht nur wenig von der Cream, um ein super Ergebnis zu erzielen. Meine eingedrehten Locken hielten tatsächlich den kompletten Tag, sahen dabei aber nicht zugekleistert, sondern ganz natürlich aus. Zudem hält es irgendwie mein Haar frisch. Das hört sich jetzt total Banane an, allerdings muss ich mir normalerweise täglich die Haare waschen, da sie sonst am Ansatz einfach nicht mehr gepflegt aussehen. Nachdem ich aber diese Cream benutze, kann ich einen Tag quasi überspringen, wofür mir meine Härchen sicherlich mehr als dankbar sind. Absolute Kaufempfehlung von meiner Seite aus!

 photo DSC_1086.jpg

60-Sekunden-Haarmaske // Kleines Glanzspray

Weiter geht es mit einem kleinen Glanzspray, das ich mir für unterwegs in die Tasche steckte und nicht nur gewisse Nährstoffe und Glanz liefern soll, sondern auch einen Wärmeschutz. Man kann es sowohl ins feuchte als auch ins trockene Haar geben und ist mit Sicherheit für all jene, ideal, die sich täglich die Haare mit Glätteisen und Co. stylen. Leider gefällt mir der Duft so gar nicht. Er ist jetzt nicht unangenehm, aber absolut nicht mein Favorit und ich bin einfach ein totaler Geruchsmensch. Wenn mir etwas vom Duft her nicht zusagt, mag ich es nicht so gerne benutzen und kaufe es mir dementsprechend nicht wieder. Da gefällt mir die Transformational Infusion schon um einiges sehr viel besser! Dieses Produkt ist eine 60-Sekunden-Haarmaske und duftet himmlisch, wenngleich es doch sehr nah an ein männliches After-Shave erinnert. Irgendwie sehe ich bei diesem Duft immer den Männe mit Rasierschaumresten vor Augen ^^. Die Konsistenz ist altbekannt und die Anwendung demnach auch wie gewohnt: Einfach unter der Dusche bsplw. ins nasse Haar einmassieren, kurz herumtänzeln und etwas trällern und dann ausspülen. Sehr gut ist, dass das Haar (bei mir) danach nicht fettig wirkt. Ich hatte schon das eine oder andere Mal Probleme mit solchen Masken und Kuren, da mein Haar (ja, ich habe es gut ausgespült) immer so einen leichten Film bekam, was ganz und gar nicht schön aussah. Mein Haar hatte hierbei jedoch  sofort einen tollen Glanz und sah wie frisch aus dem Ei gepellt aus. Ebenfalls gibt es hierfür von mir eine Kaufempfehlung!

 photo DSC_1083_1.jpg

Glanzspray // Finishing Spray mit leichtem Halt // Lockenspray // Styling Foam

Bei dem Styling Foam bin ich etwas zwiegespalten. Der Styling-Schaum liefert wirklich ein tolles Ergebnis, gerade auch bei meiner neuen Lockenliebe und ist von der Anwendung her, eine gute Alternative zu der Styling Cream, ABER mir gefällt der Geruch absolut nicht. Er ist für meinen Geschmack recht scharf und zu intensiv - Assoziationen mit scharfer Haarfarbe kommen mir persönlich sofort in den Kopf. Das müsst ihr dann für euch entscheiden, ob ihr den Geruch vielleicht ja sogar angenehm findet. Wie gesagt, das Ergebnis ist toll, die Anwendung ebenfalls, nur stört mich einfach der Duft, weshalb ich auf alle Fälle bei meiner Styling Cream bleibe.Das Finishing Spray bietet 'nur' leichten bis mittleren Halt, was allerdings auch angegeben ist. Also, wer jetzt eine bombensichere Frisur haben möchte, sollte auf ein anderes Produkt zurückgreifen. Wer seiner Frisur jedoch nur eine Abrundung (versteht ihr, was ich meine?) geben will, ist hiermit gut beraten, zumal es nicht verklebt und einen leicht zitronigen Duft hat.Ich glaube, ich bin gerade ein wenig benebelt. Denn, um mir die Gerüche aller Produkte nochmal vor Augen bzw. vor die Nase zu führen, sprühe ich die ganze Zeit mit den Haarsprays herum. Das sollte ich dann in Zukunft doch eher lassen ^^.Ich muss gestehen, das Lockenspray habe ich jetzt noch nicht getestet, werde ich aber gerne schriftlich hier nachholen, wenn Bedarf besteht!


Wer nun interessiert an diesen Produkten ist, bekommt mit diesem Rabattcode: sylvislifestyle10 10% auf die Bestellung. Wie gesagt, kann ich die Styling Cream und die Transformational Infusion absolut zum Nachkauf empfehlen! Bei den restlichen vorgestellten Produkte überlasse ich es dann euch, wobei ihr ja eh mündige Leser seid und so oder so selbst entscheiden könnt, was ihr kauft ^^.Wie und mit welchen Produkten stylt ihr euer Haar? Habe ich euer Interesse an dem einen oder anderen Teil geweckt?*Werbung


wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Der ultimative Test – Wie gut sind Fitness Tracker bis 50 Euro wirklich?
wallpaper-1019588
Iberico Presa Bellota, Apfel, Kartoffel und Roggensauer
wallpaper-1019588
Im Weltraum hört dich niemand stalken
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Brandnooz BIO Box Oktober 2019 ~ 100% BIO
wallpaper-1019588
Lembcke Manufaktur 1915 - Cheeese! Hott
wallpaper-1019588
PalmaActiva wählt 50 Telefonassistenten für den Reiseveranstalter TUI aus
wallpaper-1019588
Synchro-Clip zu Mob Psycho 100 II veröffentlicht