Eine glutenfreie Woche – TEIL 4: Glutenfrei Leben im Alltag und auf Reisen

Glutenfrei Leben im Alltag und auf Reisen Druckerfreundlich oder PDF

Eine glutenfreie Woche

TEIL 3: Glutenfrei Leben im Alltag und auf Reisen

Nach den Grundlagen und Tipps zu glutenfreien Backen und Kochen finden Sie in diesem 4. TEIL wichtige Tipps die gerade den Umstieg auf ein glutenfreies Leben nach der Diagnose erleichtern. Außerdem gibt es hilfreiche Links zum Thema Auswärtsessen in Restaurants und auf Reisen.

Wichtige Tipps für einen glutenfreien Alltag:

  1. Gerade in den ersten Tagen nach der Diagnose ist es schwer sich einen glutenfreien Ernährungsplan zusammenzustellen. Die Deutsche Zöliakie Gesellschaft gibt eine erste Hilfestellung, wie ein Speiseplan zusammen gestellt werden kann. Hier finden Sie einige Vorschläge für eine sichere glutenfreie Ernährung.
  2. Achten Sie Zuhause auf eine strikte Trennung von glutenhaltigen und glutenfreien Produkten. Manchmal können schon Spuren von Gluten schwere Symptome auslösen.
  3. Lassen Sie sich beim Einkaufen Zeit und studieren Sie die Zutatenliste ganz genau! Gluten findet sich nicht nur in Lebensmitteln sondern auch in Kosmetika, Pflegeprodukten und Medikamenten. Gerade bei Pflegeprodukten wie Zahnpasta muss sehr genau kontrolliert werden. Überprüfen Sie auch Ihren Medikamentenschrank und suchen Sie zusammen mit Ihrem Arzt nach Alternativen.
  4. Experimentieren Sie in der Küche! Probieren Sie neue Rezepte aus und Sie werden sehen, dass es tolle und leckere Vor-, Haupt- und Nachspeisen gibt. Und je öfter Sie mit den glutenfreien Alternativen backen und kochen umso besser und einfacher wird es für Sie. Vor allem das Backen mit glutenfreien Mehlen braucht ein wenig Übung, deshalb nicht aufgeben!
  5. Besuchen Sie Plattformen oder Webseiten, die sich auf Glutenunverträglichkeit und eine glutenfreie Ernährung spezialisiert haben. Ein Austausch mit anderen Betroffenen ist wichtig und außerdem können auf diese Weise offene Fragen in Foren beantwortet werden. Bei Glutenintoleranz bzw. Mehrfach-Intoleranzen empfehle ich folgende Informationsseiten:

Glutenfrei leben im Alltag und auf Reisen

Glutenfrei unterwegs

Die Nachfrage nach glutenfreien Essen steigt stetig und da freut es Betroffene (mich eingeschlossen) natürlich besonders, wenn das Gastgewerbe auf diese wachsende Nachfrage mit einem sicheren und professionellen Angebot reagiert. Damit Menschen, die an Zöliakie leiden auch ein Auswärtsessen genießen können, gibt es eine Online-Plattform mit zahlreichen Empfehlungen und Vorschlägen rund um glutenfreies Reisen, Essen und Einkaufen. Auf www.GlutenfreeRoads.com können Interessierte unzählige glutenfreie Restaurants, Pizzerien in verschiedenen Ländern finden, nach Hotels am anderen Ende der Welt suchen und auch Supermärkte und andere Einkaufsstätten für glutenfreie Produkte unterwegs entdecken. Ein integrierter Restaurantfinder hilft zudem dabei, Lokale in nächster Nähe ausfindig zu machen, in denen glutenfreies Essen serviert wird.

Und für alle Reiselustigen gibt es die Plattform jetzt auch als App fürs Smartphone. So hat man seinen kleinen Reiseführer stets dabei und kann zudem Erfahrungen mit Anderen teilen, Restaurants hinzufügen und die Kommentare andere Nutzer lesen. Die App ist seit Kurzem für Android- und iOS-Systeme verfügbar.

Und hier können Sie GlutenfreeRoads.com gleich probieren – geben Sie einfach Ihren gewünschten Ort ein und aktivieren Sie die Suche:

Glutenfreeroads

Info: Die glutenfreie Woche entstand mit freundlicher Unterstützung von Dr. Schär