EINE GLÜCKLICHE KINDHEIT ein Grundbaustein für ein sorgenloses, glückliches Alter – TEIL 4)


Teil 4)  Dem Kind zuhören und mit ihm „seine“ Zeit verbringen

Einleitung: In diesem Artikel geht es eigentlich um Kindheit, doch möchte ich zum besseren Verständnis, als Einleitung gleich an den letzten Abschnitt der Lebenszeit springen, um zu erklären, wie unser „inneres Leben“ funktioniert und wie wir es an unseren Kindern positiv beeinflussen können.

Hier meine persönliche Einteilung der Lebensphasen:
Prägungsphase /Findungsphase 0 – 25 Jahre , Kindheit, Jugend, Ausbildung
Erwachsensein/Durchführung 26 – 65 Jahre (ich wende das an, was ich mir in der Prägungsphase angeeignet habe)
Alter: 65 – 90 Jahre (Ruhephase, ich lebe von dem was ich mir als Erwachsener erarbeitet habe)

So manch Einer hat sich schon gefragt, warum einige Menschen im Alter plötzlich böse, aggressiv, starrsinnig, sehr anspruchsvoll oder depressiv werden und andere hingegen glücklich, zufrieden und mit der Welt im Reinen sind.
Meine persönliche Auslegung: Menschen verarbeiten im Alter Fakten aus der Prägungsphase. Warum sie das erst im Alter machen und nicht vorher? Im Normalfall deshalb, weil sie erst dann richtig Zeit dafür haben nachzudenken, weil alte Menschen nicht mehr so viel Schlaf brauchen und nachts oft stundenlang wach liegen.
Und was dann im Kopf eines alten Menschen passiert ist dasselbe, wie bei uns, nachdem wir einen aufreibenden, ergreifenden Filmgesehen haben: Unser Kopf ist noch stunden danach, oft sogar noch einen ganzen Tag voll von diesen Bildern und unsere Gefühle völlig durchwühlt – obwohl es nur ein Film war – er hat unsere Gedanken noch lange im Griff „ ach, hätte der Matrose den Eisberg früher erkannt, dann wäre das Schiff nicht gesunken…“
Bei alten Menschen läuft regelmäßig der Film: sie haben deshalb keinen anderen Gesprächsstoff mehr, als Geschehnisse z.B. aus dem Krieg zu erzählen „stellt Euch vor, dann wurden wir, so jung wie wir waren, auf die Front geschickt und haben dort erleben müssen, wie unsere Kameraden von Granaten verfetzt wurden…. Schuhe sind herumgelegen, wo noch ein Fuß darin gesteckt hat“
Solche negativen Erlebnisseaus der Prägungsphase wurden nie aufgearbeitet und machen den alten Menschen völlig benommen. Das ist ähnlich wie bei uns Erwachsenen, wenn wir vor Sorge total schwindelig sind und nicht mehr klar denken können. Bei alten Menschen spricht man dann viel zu schnell von Demenz und Altersdepressionen. Im schlimmsten Fall erhalten diese armen Leute die falsche Medikation und enden als ruhiggestellte Greise im Altenheim, wo sie vor sich hinvegetieren.
Es sind nicht nur Erinnerungen aus Kriegszeiten, die uns später fesseln, auch Ungerechtigkeiten (der Bruder wurde bevorzugt) , oder wenn die Seele eines Kindes verkümmert ist (nie getröstet, nie in den Arm genommen… nie spielen durfte, -> unterdrückte Herzenswünsche)
Kinder die zu kurz gekommen sind, werden im Alter oft arrogant und fordern ihr „versäumtes“ Recht bei völlig unbeteiligten Personen ein. (Ich nenne das für mich: „sich in den Adelsstand erheben, doch selbst dabei auf jedes gute Benehmen verzichten“) Man fragt sich dann als „Unschuldiger“, warum man sich das arrogante Geschwätz von einem solchen vergrämten alten Sack anhören muss. Es ist und bleibt sehr unangenehm für die Mitmenschen.
KURZ:Den Grundstein für ein dauerhaft glückliches, erfolgreiches Leben und das bis ins hohe Alter, setzt DU!! bei DEINEM Kind, indem Du ihm zuhörst und es aufmerksam beobachtest. Den Krieg können wir, wenn er kommt, nicht vermeiden, aber wir können (müssen!) unsere Kinder durch ihre Prägungsphase führen so gut wie wir es verstehen.
Meine persönliche Anleitung:Das Kind zeigt Dir was es braucht…
Ruhe: Eine Glückliche Kindheit Teil 1) Motivation: Eine Glückliche Kindheit Teil2) Verantwortung: Eine Glückliche KindheitTeil 3)
… Teil 4) dem Kind zuhören und mit ihm „seine“ Zeit verbringenEINE GLÜCKLICHE KINDHEIT ein Grundbaustein für ein sorgenloses, glückliches Alter – TEIL 4)
Beispiel aus meiner Familie: Mein 16 Jähriger Sohn unterhält sich liebend gerne über Technik, Software und über Filme. (er labert mich zu, bis zum Umfallen – bis ICH umfalle!) Tobias zeigt mir was er braucht: ICH MUSS „SEINE“ ZEIT MIT IHM VERBRINGEN und ICH MUSS IHM ZUHÖREN. Mein Problem: Ihm zuhören kann ganz schön anstrengend sein, wie schon gesagt: er redet ohne Punkt und Komma!
Meine Lösung: Ich suche nach einer Methode, welche für mich weniger anstrengend ist (ich werde nicht mit ihm Computer spielen und dieses über den Haufen labern muss auch abgestellt werden)Wir haben uns darauf geeinigt, jeden Donnerstagabend zusammen einen Film anzuschauen. Da am Freitag Schule ist, muss ich mit dem Abendessen, Küche aufgeräumt und Kinder im Bett, spätestens um 20.00 Uhr fertig sein… Und es klappt: Wir verbringen Zeit miteinander, bei einer Sache die dem Sohn Freude macht, wir unterhalten uns während dem Film – erstaunlicherweise auf hohem Niveau, mit der Logik und Einsicht eines Erwachsenen, wie ich nie gedacht hätte! – Sein Geist ist völlig geöffnet und ich kann hineingucken, wie in ein Bilderbuch. Das anstrengende Zulabern, hat aufgehört, denn sein Herz ist mit „SEINER ZEIT“ gefüllt.
Jedes Kind teilt Dir mit, was es sich unter Zeit mit DIR – es will sich mir DIR auseinandersetzen – vorstellt. TIPP: Ich habe es mir angewöhnt eine kleine Wunschliste zu führen und anhand dieser herauszufinden, welcher Herzenswunsch grundlegend und vorrangig ist.
EINE GLÜCKLICHE KINDHEIT ein Grundbaustein für ein sorgenloses, glückliches Alter – TEIL 4)
Bei Robin, unserem Mittleren ist es der Wunsch ihm beim Sport zuzugucken. Er fährt liebend gerne Skateboard/Wafeboard – ich soll dort sitzen und er führt mir seine Künste vor. Ich nehme mir die Zeit für ihn. Er kommt während seiner „Runden“ immer wieder zu mir und erkundigt sich, ob es gut ausgesehen hat, erklärt mir was er besser machen könnte und wie der entsprechende Plan dazu aussieht. Gerne erhält er als Reaktion dann eine kräftige Umarmung und dickes Lob. Auf der Rückfahrt von der Skaterbahn erzählt er mir nochmal alle Eindrücke die er heute gesammelt hat. Auch sein Herz ist dann ganz bis oben hin gefüllt.
EINE GLÜCKLICHE KINDHEIT ein Grundbaustein für ein sorgenloses, glückliches Alter – TEIL 4)
Unseren Kleinen setze ich in unser altes Cabrio, wir fahren ein Stückchen, setzten uns in ein nettes Café und trinken eine heiße Schokolade und essen vielleicht einen Kuchen oder ne Waffel. Dann holen wir den Roller und den Hund aus dem Auto und laufen ein Stückchen zu Fuß. Noah braucht das Gefühl umsorgt zu sein (Essen – Trinken, den Roller für ihn einpacken) und er muss sicher sein, dass er nicht zu kurz kommt. Ich zeige ihm immer wieder, dass er sich auf mich verlassen kann.
Schon oft habe ich beobachtet, dass Kinder aggressiv werden, die sich von ihren Eltern emotional vernachlässigt fühlen. Hier ist die Seele des Kindes verkümmert, weil seine Herzenswünsche immer unterdrückt, oder nicht erkannt wurden.
Um abschließend nochmal auf die alten Menschen zurückzukommen.Wie Kinder, brauchen auch alte Menschen sinnvolle Beschäftigung. Sie brauchen angemessene, auf sie zugeschnittene Aufgaben, die in den Tagesablauf einfließen, damit ihr Leben ausgefüllt und strukturiert ist. TIPP: Recherchiere nach dem Herzenswunsch und stelle etwas Passendes zusammen, das macht das Verhältnis zu ihm leichter, glücklicher und somit wertvoller, als sich ständig mit schlechter Laune und Wutausbrüchen konfrontieren zu müssen.
Ich habe das große Glück sehr ausgeglichene und friedvolle Eltern zu haben. Beide hatten in der Kindheit die Möglichkeit Zeit in „ihrem Sinne“ von ihren Eltern zu erhalten . Meine Mutter, weil sie das Nesthäcken war und mein Vater, weil er mit seinem Vater in der Scheune mit dessen Werkzeug basteln und werkeln durfte.
Viellicht konnte ich Dich mit diesem Artikel inspirieren etwas Schönes mit Deinen Kindern oder bereits alten Eltern zu unternehmen, denn es gilt nicht die Kinder nur in die Kinderkrippen zu liefern und der Rest ist erledigt... genauso wenig unsere Eltern ins Altenheim zu setzen. Fakt ist, dass glückliche alte Menschen lange gesund bleiben und sich ebenso lange gut selbstständig versorgen können. Liebe Grüße Nadja

wallpaper-1019588
Sunny Moments mit Eucerin Sonnenpflege und Hyaluron-Filler
wallpaper-1019588
Ironman Florida 2019 Teil II: Der Wettkampfmorgen & das Schwimmen
wallpaper-1019588
Bohnen-Kartoffel-Salat
wallpaper-1019588
#1021 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2020 ~ Mai