Ein Video, viele Meinungen – Stereolove und What If

Nachdem ich euch gestern zwei meiner Lieblingsblogs vorgestellt habe, führe ich euch heute mal mein neuestes Lieblingsvideo vor. Eigentlich gibt es das ja schon seit letzten Freitag, aber da konnte man es nur auf MyVideo sehen und ich kann MyVideo einfach nicht leiden. Mich nervt die Zwangswerbung am Anfang, nur noch getoppt, von dem Popup das von Zeit zu Zeit vor dem Abspielen erscheint :-(

Liebe Tante Google - als Blogger werde ich für Popups auf meinem Blog böse abgestraft, könntest du das auch mal bei großen Seiten machen?? Danke :-)

Jedenfalls binde ich wegen der Werbung nix von MyVideo auf meinem Blog ein und musste deshalb auf  YouTube warten, aber jetzt gibt es das da auch und deshalb gibt es das jetzt auch hier bei mir :-)

Ich mag den Song, ich mag die Band, ich liebe die "Miniatur-Ausgabe" der Band im Video und ich finde das Video einfach klasse! Es erinnerte mich beim ersten Ansehen ein bisschen an "Die wilden Kerle" oder die alte Version von "Das fliegende Klassenzimmer" und um so erstaunter war ich, als ich den Sturm der empörten Reaktionen auf der Facebook-Seite von Sterelove gelesen habe. Okay,  natürlich gibt es Anspielungen auf Geschichten, die sich wohl  (hauptsächlich) im Hintergrund der Band abspielten, aber einigen Fans bekannt waren.

Hätte es dieses ganze Theater nicht gegeben, wären  mir diese Hintergründe wohl weitesgehend unbekannt geblieben und ganz ehrlich - ich hätte es locker überlebt :-) Aber so habe ich natürlich ein bisschen nachgelesen und mir ein paar Interviews auf dem YouTube - Channel angesehen (tut mir leid, aber ich bin nun mal chronisch neugierig), bin jetzt etwas schlauer (okay, nur ein bisschen) und jetzt gefällt mir das Video sogar noch etwas besser (naja, eine gewisse Schadenfreude ist eben menschlich) - nur verstehen tu ich den ganzen Stress immer noch nicht.

Wenn ich ein Video, eine Band, einen Sänger nicht mag - dann sehe ich mir ein Video nicht an, kaufe mir die CD nicht und geh nicht aufs Konzert. Punkt. Wo ist das Problem? Jeder kann Gott sei Dank hören, ansehen, sagen und singen was er will. Niemand wird gezwungen etwas zu hören was er nicht hören will - es sei denn, man geht meine Mom besuchen, da kommt man leider an Florian Silbereisen nicht vorbei :-) Man kann die Dinge wirklich auch etwas lockerer sehen - mein Sohn und ich sind Borussia Dortmund Fans, mein Mann steht auf FC Nürnberg ( er ist Franke, das entschuldigt vieles) und wir wohnen über einer Schalke Fan-Kneipe und das alles ohne uns gegenseitig die Augen auszukratzen - da muss man dann mal tolerant die Siegesgeshymnen der anderen ertragen wenn die eigene Mannschaft verloren hat und ans nächste Spiel glauben.

Der Titel des Songs heisst "What if", zu deutsch also "Was wäre wenn" - was wäre wenn man einfach mal die Kirche im Dorf lässt und schlicht abschaltet, was man nicht hören will?

Und bevor es jetzt Geschrei gibt - ich habe auch schon mal was über  über eine Video von Rea Garvey gepostet, weil ich es super fand und ich den Song immer noch mag und zwar hier :-)

Stereolove   Homepage
   Facebook
   Videokanal

Text: © Martina Turbanisch

Quellenangaben:

Titelfoto: ©Depositphotos/tiplyashin

Video:  YouTube Kanal von Stereolove


wallpaper-1019588
Mushoku Tensei: Neuer Trailer zur zweiten Hälfte veröffentlicht
wallpaper-1019588
Tipps für den Einstieg in New World
wallpaper-1019588
Strike Witches: Erster Synchro-Clip veröffentlicht
wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [10]