Ein Schild mit der Oberfräse in 30 Minuten bauen (Schritt-für-Schritt Anleitung)

Wir Heimwerker lieben es Dinge selbst mit Hand und Maschine zu erschaffen. Der Moment, wenn wir nach der harten Arbeit voller Stolz auf das Ergebnis blicken, ist fast nicht zu übertreffen. Die Betonung liegt allerdings auf „fast“.
Denn noch schöner ist es, wenn andere unsere Arbeiten sehen und bewundern können. Deswegen baue ich heute etwas, das sehr viele Menschen sehen werden: nämlich ein „Guten Tag“ Schild für meinen Eingangsbereich.
Mein Name ist Konstantin Winter und ich bin Chef-Redakteur bei den Oberfräse-Experten. Ich werde Ihnen heute Schritt für Schritt und sehr ausführlich erklären, wie Sie ebenfalls ein solches Schild mit einem frei wählbaren Schriftzug nachbauen können. Lassen Sie uns keine Zeit verlieren und loslegen!

Schild

Wir bauen ein Schild mit der Oberfräse

Der Schriftzug

Was benötigen wir?
Ich verwende für das heutige Projekt die Bosch POF 1400 Ace. Welche Oberfräse Sie verwenden liegt natürlich bei Ihnen. Ich würde Ihnen aber eine leichtere Oberfräse empfehlen, die nicht zu viel Leistung besitzt. Die Einhell TE-RO 1255 E ist ebenfalls ein solches Modell. Auf meiner Webseite teste ich verschiedene Oberfräsen, vergleiche diese und stelle praktische Tipps & Tricks zur Verfügung. Falls Sie sich über einzelne Modelle informieren wollen, sind Sie bei mir also nicht ganz falsch.

Oberfräse

Bosch-Pof-1400-Ace-Oberfraese


Um den Schriftzug zu fräsen, benötigen Sie einen V-Nutfräser. Die Buschstaben habe ich zuvor mit Bleistift aufgezeichnet. Dabei können Sie auch ruhig ein wenig rumprobieren, da man die vorgezeichneten Linien am Ende nicht mehr sehen wird.

Die Arbeitsvorbereitung

Wir müssen das Werkstück jetzt erstmal fixieren. Ich verwende dafür zwei Schraubzwingen. Ich rate Ihnen dazu – wenn möglich – das Werkstück immer zu fixieren. Dann können Sie ganz einfach beide Hände an der Fräse halten und so präziser arbeiten. Das ist übrigens auch aus Sicherheitsgründen unabdingbar.
Die Fräsmaschine stellen Sie am besten auf 5 mm Tiefe ein und setzen sowohl Ihren Gehörschutz als auch Ihre Brille auf.

Das Ausfräsen der Buchstaben

Nun beginnen wir mit dem Schriftzug. Die Fräse kontrolliert einlassen und die einzelnen Buchstaben nachfahren. Dabei halten Sie unbedingt beide Hände an der Griffen und bewegen die Maschine mit etwas Kraft den Buchstaben entlang.
Früher oder später werden Sie dann die Position der Schraubzwingen verändern müssen, da Sie mit der Oberfräse natürlich nicht darüber fräsen möchten.
Ich werde oft gefragt, was eine gute Oberfräse ausmacht. Da gibt es zahlreiche Merkmale. Eines davon ist mir beim Bearbeiten meines Werkstückes wieder mal aufgefallen. Denn dort war ein kleiner Ast integriert. Die sogenannte Constant Electronic in der Maschine spürt den erhöhten Widerstand und regelt sofort die Drehzahl hoch. Super Sache!
Die grade gefrästen Buchstaben arbeite ich anschließend mit etwas Schleifpapier nach.

Schleifen

Der Schriftzug wird nachgeschliffen

Die Umrandung der Schrift

Der Schriftzug ist jetzt fertig. Als Nächstes werden wir das Ganze einfassen und die Kanten abrunden, damit alles hochwertiger aussieht. Dazu müssen wir zunächst mal den Parallelanschlag montieren. Der Anschlag sitzt allerdings etwas tiefer als unser Werkstück ist. Deswegen lasse ich die Seite, die ich bearbeiten will, etwas über die Werkbank schauen und fixiere das Ganze natürlich erneut mit Schraubzwingen.

Fixierung des Werkstückes

Fixierung des Werkstückes


Natürlich wollen wir hier alle vier Seiten bearbeiten. Auch hier sollten Sie die Maschine wieder mit beiden Händen halten und mit Gefühl führen. Meine Oberfräse hat zwar einen Sanftanlauf, trotzdem beschleunige ich die Maschine nicht ruckartig.
Die Umrandung dauert in etwa genauso lange wie das Fräsen der Buchstaben. Sie wertet die gesamte Optik maßgeblich auf und war die Arbeit definitiv wert. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich übrigens nur 22 Minuten gebraucht.

Das Abrunden der Kanten

Wir wechseln jetzt den Fräser, denn zum Abrunden von Kanten eignet sich der Abrundfräser am besten (wer hätte das gedacht?). Beim Fräserwechsel sollten Sie die Oberfräse immer (!) ausstecken. Es ist zwar denkbar unwahrscheinlich, dass die Maschine plötzlich anspringt. Trotzdem wollen wir unsere Sicherheit nicht einer Maschine überlassen.
Drücken Sie einfach die Spindelarretierung und schrauben Sie die Überwurfmutter ab. Dann können Sie den V-Nutfräser entnehmen und den Abrundfräser einsetzen. Überwurfmutter wieder montieren und Fräse einstecken. Ach ja bevor ich es vergesse: Den Parallelanschlag benötigen wir natürlich auch nicht mehr.
Das Abrunden von Kanten ist übrigens nicht ganz so leicht, da die Fräse leicht kippeln kann. Mit etwas Übung haben Sie das aber schnell raus. Führen Sie die Maschine wieder mit beiden Händen, aber diesmal vielleicht noch ein klein wenig vorsichtiger. Umfahren Sie einmal das gesamte Schild. Das machen Sie aber am besten in Stücken, da Sie auch hier die Schraubzwingen wieder ein paar mal versetzen müssen.

Abrunden von Kanten

Abrunden von Kanten

Abschließende Worte

Viel mehr ist beim Bau eines solchen Schildes eigentlich auch nicht dabei. Wie Sie das ganze optisch gestalten liegt bei Ihnen. Sie können natürlich auch freihand noch kleine Verzierungen in das Schild fräsen oder die Buchstaben anders platzieren. Selbst die Größe des Schildes können Sie frei wählen.
Das ist eigentlich auch das Tolle am Heimwerken: Niemand kann Ihnen etwas vorschreiben. Sie sind Ihr eigener Chef und machen nur das, was Sie wollen. Achten Sie dabei aber stets auf Ihre Sicherheit und seien Sie lieber etwas zu vorsichtig.

Schild im fertigen Zustand

Schild im fertigen Zustand


Ich hoffe ich konnte Sie ein wenig inspirieren und diese Anleitung hat Ihnen weitergeholfen. Falls Sie Fragen haben, schreibe Sie diese doch einfach in die Kommentarsektion unterhalb dieses Artikels und ich werde diese auf jeden Fall beantworten. Ansonsten können Sie mir gerne auch jederzeit auf Facebook, Youtube oder auf meiner Webseite Fragen rund um das Thema Oberfräse stellen und ich werde Ihnen gerne weiterhelfen.

wallpaper-1019588
Unterwasserforschung am lebenden Objekt
wallpaper-1019588
In 15 Minuten zum eigenen C++ Programm auf dem Raspberry Pi Zero W – Teil 1
wallpaper-1019588
Technische Betriebswirtschaft Bachelor
wallpaper-1019588
Schlafstörungen – die besten Tipps
wallpaper-1019588
HAL
wallpaper-1019588
Fußball Amerikaner
wallpaper-1019588
Kasseler-Nacken in Rotweinsauce
wallpaper-1019588
Wie wird eine MySQL für einen eigenen User in Spring Boot konfiguriert?