Ein Punkt für Birmingham…

Birmingham City hat in dieser Saison schon einmal West Hams Träume und Hoffnungen zerstört. Nur mehr 90 Minuten trennten die Hammers damals, am 26. Jänner, von ihrem ersten Ligacup-Finale seit 30 Jahren, doch das Rückspiel gegen Birmingham nach dem 2:1-Sieg zwei Wochen vorher ging 1:3 n.V. verloren. Und heute, Sonntag, könnte ein Punkt für Birmingham in deren Heimspiel gegen Fulham die letzten “slight hopes” des West Ham Supports endgültig beenden – egal, wie West Hams Auswärts-Spiel in Wigan ausgeht!

So sieht es derzeit am Ende der Premier League Tabelle aus, in der die Meisterfrage nach Manchester Uniteds gestrigem Unentschieden gegen Blackburn entschieden ist:

12 Newcastle 36 -1 44

13 Sunderland 37 -14 44

14 Aston Villa 36 -13 42

15 Blackburn 37 -14 40

16 Wolves 37 -19 40

17 Birmingham 36 -18 39

18 Blackpool 37 -21 39

19 Wigan 36 -23 36

20 West Ham 36 -23 33

Die beiden erstgenannten Klubs sind schon in Sicherheit. Newcastle (Gratulation an Alan Pardew!) und Sunderland mit ihren 44 Punkten können von keinem der letzten Drei mehr eingeholt werden. Theoretisch absteigen kann dagegen noch Aston Villa. Villa spielt heute auswärts gegen Arsenal und zu Hause gegen Liverpool, hat aber eine relativ gute Tordifferenz. Aber “safe” sind die Villans noch nicht, zumal es auch für ihre Gegner um die Absicherung des fixen Champions League Platzes und der Europa League geht.

Dahinter liegen Blackburn und Wolves mit 40 Punkten. Keinen von beiden kann West Ham (33 Punkte) mehr einholen, aber für Wigan und Blackpool sind die beiden durchaus noch in Reichweite. Die Wolves haben rechtzeitig am Ende einer schwachen Saison die richtigen Gegner gekriegt: Gestern ging’s gegen Sunderland, das seit Monaten in einer Abwärtsspirale ist, vergleichbar jener von Eintracht Frankfurt – mit dem Unterschied, dass es sich für die “Black Cats” gerade noch ausgegangen ist. Und die Wolves gewannen auch tatsächlich 3:1. Die letzte Runde beschert ihnen nun ein “Cupfinale” zu Hause gegen Blackburn.

Blackburn - am Samstag durch einen fragwürdigen Elfer für Manchester United um 3 Punkte gebracht – hat ebenso wie die Wolves 40 Punkte. Für die beiden Klubs könnte ein Unentschieden beim direkten Duell in der letzten Runde zuwenig sein, denn auch die hinter ihnen liegenden Birmingham, Blackpool und Wigan können alle noch auf mehr als 41 Punkte kommen.

Birmingham spielt heute auswärts gegen Fulham und in der letzten Runde zu Hause gegen Tottenham. Das elftplazierte Fulham ist in Sicherheit, darf möglichst keine Verwarnungen mehr kassieren, um in der Fairplay-Wertung vorne zu bleiben und damit vielleicht sogar noch in die Europa League zu rutschen. Birmingham, der frühere Klub der West Ham-Besitzer Sullivan und Gold hat mit dem League Cup-Titel seinen größten Erfolg seit Jahrzehnten gefeiert. Heute könnte man sich – ein Monat nach dem letzten vollen Erfolg (2:0 gegen – natürlich! – Sunderland) - mit einem Sieg über Fulham fast in Sicherheit bringen. Aber nicht ganz, denn mit 42 Punkten bräuchte man rechnerisch noch ein weiteres Pünktchen gegen Tottenham am letzten Spieltag. Ein einziger Punkt für Birmingham aus diesen zwei Spielen genügt aber aus Sicht von West Ham schon, um den Hammers das Erreichen des rettenden 17. Platzes unmöglich zu machen. Denn die Blues haben derzeit 39 Punkte, West Ham hat 33 (siehe unten).

Die letzten Drei

Damit sind wir ganz unten, bei jenen drei Klubs, die derzeit die Relegations-Zone bilden: Blackpool hat mit einem 4:3-Sieg gegen Bolton seine Chancen gewahrt, ist aber durch Wolverhamptons Erfolg nicht vom drittletzten Platz weggekommen. Die durchaus erfrischenden Aufsteiger spielen in der letzten Runde auswärts gegen Champion Manchester United. Vielleicht ist da was drin, siehe West Ham, das vor 2007 ebenfalls mit einem Sieg gegen den Champion in der letzten Runde noch den “great escape” schaffte!

Wigan trifft bekanntlich heute auf West Ham, und am letzten Spieltag dann auf Stoke. West Ham trifft bekanntlich heute auf Wigan. Am letzten Spieltag wartet zu Hause der dankbare Gegner Sunderland. Einige tausend Fans der Irons werden heute mittels Gratis-Busfahrt nach Wigan rollen, um das “Wunder” zu unterstützen. Gewinnen die Hammers in Wigan und nächste Woche gegen Sunderland, und verlieren gleichzeitig Blackburn, Wolves und Birmingham ihre ausstehenden Spiele, dann hätte man es mit 39 Punkten gerade noch geschafft.

Ein seidener Faden, an dem die Hoffnungen der Londoner hängen. Selbst bei einem Sieg in Wigan: schon ein Punkt für Birmingham heute könnte den Faden reißen lassen…

Report This Post


wallpaper-1019588
Warum gutes Zeitmanagement über deinen Erfolg entscheidet
wallpaper-1019588
Sprecherin von Taichi aus Digimon Adventure verstorben
wallpaper-1019588
Rolf Schälike - Interview mit einem Justizkritiker - Teil 1
wallpaper-1019588
Glutenfreier Backkurs und Kochkurs bei Tanja – Es kann so einfach sein :)
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: The Tallest Man On Earth – I Love You. It’s A Fever Dream
wallpaper-1019588
Das wahre Ostermärchen von Maria Plain Teil 2
wallpaper-1019588
Ausgehtipp: Oewerall Frühlingsnest im Mensch Meier / 26.04.2019
wallpaper-1019588
|Rezension| Vi Keeland - Mister West