Ein praktisches Beispiel von Pluralismus

Ein praktisches Beispiel von Pluralismus

16.02.2011Artikel zu Iran Aktionen erstellt von mehriran.de

Laute Stimmen der Solidarität für die iranischen Menschen waren am Montagnachmittag vor der Iranischen Botschaft in Brüssel zu vernehmen. Mehr als 200 Iraner verschiedener politischer Fraktionen und Menschenrechtsaktivisten, Belgier, Amerikaner und Deutsche hatten sich vor der Botschaft der Islamischen Republik Iran in der Roosevelt Straße 15 versammelt.

Ein praktisches Beispiel von Pluralismus

Der Protest war friedlich, aber lautstark. Als zwei Damen die Botschaft verließen, anscheinend auf dem Weg nach Hause von ihrer Arbeitsstelle in der Botschaft, begannen viele Protestanten laut Parolen zu rufen, die auch während der Proteste im Iran zu hören sind und für die Islamische Republik schwer zu ertragen sind. Die zwei Damen verschwanden schnell mit ihrem Auto von der Bildfläche. Sie waren sich sicherlich bewusst, dass sie einem brutalen Meister dienen, dessen Ende absehbar ist.

Ein praktisches Beispiel von Pluralismus

Direkt neben der Iranischen Botschaft befindet sich die Ägyptische Botschaft. Eine Frau, die in einem weit geöffneten Fenster der Ägyptischen Botschaft zu sehen war, erscheint wie ein Symbol für den weit geöffneten Weg zur Freiheit in Ägypten.

Ein praktisches Beispiel von Pluralismus

Während der Proteste in Brüssel nahmen viele der mitwirkenden Menschen direkten Kontakt über Handy auf zu ihren Verwandten im Iran, um zu verstehen, wie viele Menschen dort auf die Straße gegangen sind und wie die Regierung auf die Proteste reagierte, die nicht offiziell genehmigt waren. Im Iran hatten die beiden Oppositionsführer Mousavi und Karoubi zu Protesten im Iran aufgerufen, in Solidarität zu den friedlichen Protesten in Tunesien und Ägypten. Obwohl Sicherheitskräfte versuchten, die Anwesenheit von Mousavi zu unterbinden, schaffte es dieser laut Berichten aus dem Iran, sich gemeinsam mit seiner Frau Zahra Rahnavard zu den Menschenmengen zu gesellen, während Mehdi Karoubi in seinem eigenen Haus von Sicherheitskräften zurückgehalten wurde. (Kurzvideos von den Protesten im Iran auf dust and trash)

Ein praktisches Beispiel von PluralismusEin praktisches Beispiel von Pluralismus

Die Demonstration, die vor der Iranischen Botschaft in Brüssel stattfand, war von Union4Iran organisiert, aus Solidarität mit den Menschen im Iran. Diese Organisation wurde in den USA im Sommer 2009 gegründet, als die grüne Bewegung nach den manipulierten Wahlen im Iran auf die Straßen ging.
Wir konnten ein Interview mit einem der Repräsentanten von Union4Iran vor Ort in Brüssel führen. Ein Teil der Protestanten waren Mitglieder des Internationalen Komitees für die Rechte von Studenten und Sufis im Iran.

Ein praktisches Beispiel von Pluralismus

mehriran: Welche Ziele verfolgen Sie mit Union4Iran? 

Hamid Asad (Name von der Redaktion geändert): Das einzige Ziel, das wir verfolgen, ist, den Menschen im Iran zu helfen, ihre Ziele zu realisieren. Wir möchten sie durch unsere Solidarität schützen, wenn sie auf die Straßen gehen und wenn sie ihre Stimmen erheben, indem wir auch auf die Straßen von Europa und den USA gehen.

mehriran: Welche politisch Fraktion im Iran bevorzugen Sie? 

Hamid Asad: Nun, wir haben verschiedene politische Sichtweisen, von reformistischen bis hin zu kommunistischen Ansichten. Wir wollen für keine spezifische Sichtweise von uns werben oder diese fördern, sondern vielmehr den Willen der Menschen im Iran stärken. Zunächst wollten Menschen sich für Reformen einsetzen, aber sie wurden überlistet durch einige Verbrecher innerhalb der Machtelite und ihre Stimmen wurden gestohlen. Nun bewegen sich die Menschen auf eine Revolution zu, aufgrund der Dogmatik der Regierung.

mehriran: Im Iran konnten wir Parolen vernehmen, die ein Referendum verlangen. Meinen Sie, dass ein Referendum der richtige Weg ist, um das zu erreichen, was sich die Menschen im Iran wünschen?

Hamid Asad: Ja, diesmal wird ein Referendum auf Stimmen von Menschen basieren, die politisch bewusst und reif sind, was wir alle nicht waren, als wir über ein Referendum zum System im Iran hatten, als Khomeini zu Beginn der Islamischen Revolution auftrat.

Ein praktisches Beispiel von Pluralismus

mehriran: Gerade riefen Sie: "Marg bar Khamenei" und "Marg bar dictator", was in unseren Ohren klingt, als ob Sie Khamenei beschuldigen würden, ein Diktator zu sein. Glauben Sie, dass Khamenei wirklich an den Islam glaubt?

Hamid Asad: Ja, er ist sehr überzeugt von einem Islam, der mit Machtansprüchen verquickt ist. Es gibt eine Gruppe von Menschen im Iran, die alle Macht übernehmen möchte, nicht nur der gesamten Islamischen Welt, sondern die Macht der gesamten Welt. Es ist egal, von wem sie inspiriert sind. Fest steht, dass sie ganz klar diktatorisch sind. Insofern ist es nicht nur eine Aufgabe von Exiliranern, iranische Bürger im Iran zu schützen, sondern die Verantwortung jedes einzelnen Bürgers in der westlichen Welt.

Ein praktisches Beispiel von Pluralismus

Letztlich war der Protest vor der Iranischen Botschaft in Brüssel ein Beispiel für disziplinierten Pluralismus zwischen verschieden gesinnten Menschen mit gleichem Ziel: Unterstützung bieten für die Menschen im Iran, damit deren politischer Wunsch wahr wird. 

Ein praktisches Beispiel von Pluralismus

ShareTwitter

wallpaper-1019588
Bagel-mit-Räucherlachs-Tag – National Bagel and Lox Day in den USA
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy Watch Active – Smartwatch mit Blutdruckmessung (vielleicht)
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Der Naturpark Ötscher-Tormäuer startet mit neuem Naturparkkonzept in die Zukunft
wallpaper-1019588
Brokkoli-Champignon-Lasagne
wallpaper-1019588
Metamorphosis I & II – zwei Selbstportraits
wallpaper-1019588
Wer kennt den Hügel?
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche fur 50 jahrigen sohn