Ein paar grundlegende Zeichentricks

Heute möchte ich euch nach langer Zeit mal wieder ein paar Zeichentipps geben :)
Fangen wir mit einer ganz einfachen Sache an:
Das Zeichnen eines Apfels:

Stellt euch vor, es liegt ein Apfel auf dem Tisch vor euch und ihr wollt ihn zeichnen :)Wie fangt ihr an?Erstmal schaut ihr euch den Apfel ganz genau an. Achtet vor allem auf die Form und Kontur.Er ist nicht ganz kugelrund und wird nach oben hin immer weiter, bis er sich wieder oben schließt.Und jetzt fangt ihr an.Zeichnet zuerst die Kontur. Und nein, ihr legt nicht den Apfel auf das Papier und umfahrt ihn ;)Ein paar grundlegende ZeichentricksSchaut euch nur die Stelle wo die grüne Linie entlangfährt an und zeichnet diese Kontur auf das Blatt.Habt ihr es? Dann gehts weiter :)Oben ist ein kleines Loch im Apfel (Oder eine Mulde, wie man es nimmt ^^)Das versuchen wir jetzt als nächstes zu zeichnen.Ein paar grundlegende ZeichentricksDas kriegt wahrscheinlich noch jeder hin ;)Das gleiche macht ihr dann auch mit dem Stiel und zeichnet seine Kontur auf das Blatt.Jetzt wird es ein bisschen komplizierter, aber auch nicht wirklich dramatisch, also nicht gleich wegklicken ;)Bis jetzt habt ihr das ganze 2 dimensional auf dem Papier und es schaut mit viel Fantasie vielleicht sogar nach einem Apfel aus. Um das ganze aber realer darzustellen müsst ihr das ganze plastischer gestalten.Da gibt es einen Trick: in der Mitte ist die Figur hell und zu den Seiten hin wird es immer dunkler. So kriegt der Gegenstand mehr Raum und wird plastischer :)Bei der Mulde ist es richtig dunkel, weil dort der meiste Schatten drinnen ist.Ihr könnt euch jetzt noch überlegen, von wo die Sonne drauf scheint. Wenn sie von rechts kommt, dann wird der Apfel auf der rechten Seite heller und nach links hin immer dunkler (--> der Schatten)Um den zu erzeugen, drückt ihr einfach immer mehr mit eurem Bleistift auf das Papier. Am Anfang könnte die Schattierung noch ein bisschen unebenmäßig ausschauen. Dann geht ihr einfach mit dem Finger ein bisschen drüber und vermischt es leicht. Das würde ich aber wirklich nur am Anfang beim Üben raten, da es das ganze ein bisschen glättet und es nicht ganz so realistisch aussieht, wie es sein sollte :)Ach ja, den Stiel solltet ihr auch zeichnen ^^ Damit er realistischer aussieht macht ihr ihn nach oben hin breiter und biegt ihn auch ein bisschen, wie auf dem Bild. Schließlich ist fast kein Stiel von Natur aus kerzengerade (Nobody's perfect :D)Ein paar grundlegende ZeichentricksAls nächstes gehts weiter mit dem Schatten (hier helllila) des Apfels auf dem Tisch und auch hier geht ihr wieder wie vorhin vor. Wenn die Sonne von rechts kommt, muss der Schatten des Gegenstandes nach links :)Zum Schluss könnt ihr ja noch die Struktur des Tisches zeichnen (wenn es ein Holztisch ist) oder eine schöne Tischdecke... ;) Da könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen :)Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen helfen :)Und hier nochmal alles zusammengefasst:Ein paar grundlegende Zeichentricks

 



wallpaper-1019588
Glutenfreier Backkurs und Kochkurs bei Tanja – Es kann so einfach sein :)
wallpaper-1019588
Eine eigene Nextcloud Release 13 Installation auf dem Raspberry Pi macht Dropbox überflüssig!
wallpaper-1019588
Neuer Nachschub für alle Digimon-Videospielspieler wurde angekündigt
wallpaper-1019588
Homophobie? Transphobie? – FUCK YOU!
wallpaper-1019588
Lernt Tom Clancy’s: Ghost Recon Wildlands kennen + Free Weekend Trailer
wallpaper-1019588
Warten und ein Suchhubschrauber
wallpaper-1019588
Scarves: Am Ende des Tages
wallpaper-1019588
Cat Power: Die höchste Ehre