Ein letztes Mal in die Abgründe der Menschlichkeit - The Killing Staffel 4


Ein letztes Mal in die Abgründe der Menschlichkeit - The Killing Staffel 4

AUF DVD! ©Pandastorm


Mit Staffel vier findet „The Killing“ – ursprünglich ein Remake des dänischen Originals „Kommissarin Lund“ – ihr Ende. Höhen und Tiefen in Sachen Qualität als auch Zuschauerzahlen hinter sich lassend, haben es das Ermittlerpärchen Holder und Linden noch einmal geschafft. Netflix sei Dank bekommen die ungleichen Partner einen letzten Fall, auf erfreuliche sechs Folgen reduziert. Ein Schwachpunkt der Serie wird dadurch ausgemerzt: Die Laufzeit und somit schwache Charakterentwicklungen, nur um die Folgen zu strecken. 
Zeitlich setzt Staffel vier wenige Stunden nach dem Herzschlagfinale der letzten Folge ein und wirft den Zuschauer mitten ins Geschehen. Linden und Holder müssen mit ihren Taten zurechtkommen, doch die Schlinge zieht sich immer enger um ihre Hälse. Hinzu kommt ein neuer Fall, der sie in eine Militärschule führt, die nicht ganz geheuer scheint. Joan Allen darf als Gaststar brillieren, ihr Charakter Margaret Rayne führt die Schule mit eiserner Hand und niemand wird schlau aus ihr. Der Mord, den es aufzulösen gilt, ist böse, abgründig und hundsgemein. Eben ganz so, wie es die Serie schon in den vorangegangenen Staffeln handhabte. 

Ein letztes Mal in die Abgründe der Menschlichkeit - The Killing Staffel 4

©Pandastorm

Doch ist die eigentliche Geschichte eine ganz andere. Die Beziehung zwischen Linden und Holder nämlich – zwei völlig kaputte Menschen – die zueinander halten und doch manchmal nicht wissen, ob sie sich hassen oder bloß tolerieren sollen. Gerade mit Linden finden die Macher einen wunderbaren erzählerischen Bogen, denn ihr Schicksal ist Sinnbild der Ermittlungen und ihrer persönlichen Probleme. Wie sämtliche Erzählstränge metaphorisch miteinander verknüpft sind, ist höchst elegant umgesetzt. 
Doch was bleibt am Ende übrig? Gönnen die Autoren der Stadt der Toten einen Silberstreif am Horizont? Oder zieht sie alle Beteiligten in das Verderben? Wer den Grundton der Serie kennt, wird möglicherweise überrascht sein. Doch nach all den Strapazen haben sich Holder und Linden ihren (Serien-)Ruhestand redlich verdient.  

Ein letztes Mal in die Abgründe der Menschlichkeit - The Killing Staffel 4

©Pandastorm

BEWERTUNG: 07/10Titel: The Killing - Staffel 4FSK: ab 16 freigegebenLaufzeit: 346 MinutenGenre: Thriller, Drama, KrimiErscheinungsjahr: 2014Darsteller: Mireille Enos, Joel Kinnaman, Joan Allen, Billy Campbell, Liam James, Annie Corley, Gregg Henry,

wallpaper-1019588
Golf bei den European Championships Berlin/Glasgow
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: ELIS NOA veröffentlicht das expressive Video zu “For Her”
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 Pro: Vermeintlicher Dummy zeigt gebogene Seiten
wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
Intensive Wandlung – Wir dehnen und weiten uns aus
wallpaper-1019588
Das Allgäu mit 5 Sinnen erleben
wallpaper-1019588
Domus Vivendi beginnt mit Arbeiten am Büroobjekt THE CIRCLE auf Mallorca
wallpaper-1019588
Tokyo Ghoul-Schöpfer Sui Ishida wirkt bei brandneuem Switch-Spiel mit