Ein Jahr nach dem Diebstahl: Polizei findet Schädel von Pirat Störtebeker

Um Pirat Klaus Störtebeker ranken sich Legenden. Die jüngste dreht sich um den Raub seines Schädels aus dem Museum für Hamburgische Geschichte. Jetzt ist sie um ein Kapitel reicher: Der Schädel ist wieder da – aber wer ihn klaute, bleibt ein Rätsel …

Ein Jahr nach dem Diebstahl: Polizei findet Schädel von Pirat StörtebekerMuseumschefin Lisa Kosok (54) ist das erst mal egal: „Ich bin heilfroh. Störtebeker ist wieder zu Hause, er ist Hamburgs Mona Lisa!“ Der Schädel aus dem 15. Jahrhundert ist unversehrt, soll heute wieder gezeigt werden, geschützt von Alarmanlagen und Wachleuten.

Am 9. Januar 2010 war das noch anders. Damals wurde der Seeräuber-Kopf aus einem Glaskasten gestohlen. Die Vitrine war nur mit einem einfachen Schloss gesichert.

Steckte ein Sammler dahinter? Fans vom „Totenkopf-Klub“ FC St. Pauli? Oder gar die „Hells Angels“? Polizisten der Zentraldirektion Süd (spezieller schwerer Diebstahl) überprüften Dutzende Hinweise – vergebens.

via Ein Jahr nach dem Diebstahl: Polizei findet Schädel von Pirat Störtebeker


wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen