Ein Hirte auf der grünen Wiese (Sheperd's Pie-Variation)

Der ein oder andere von euch kennt vielleicht schon Sheperd's Pie. Eigentlich handelt es sich dabei um ein britisches Volkessen rund um Hackfleisch, Kartoffelpürree und Erbsen. Diese traditionelle Variante war mir zu langweilig und obwohl ich nur kleine Veränderungen vorgenommen habe, schmeckt diese Version ganz anders und dennoch genauso lecker. Zudem verstecken sich eine Menge Basic-Rezepte hier. Das Kartoffelpürree schmeckt natürlich auch so und die Fleischsauce gibt auch eine gute Bolognese ab.
Für zwei Portionen:
  • 150g Rinderhack
  • 400g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 200g Spinat
  • 125ml Milch
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 40g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • Gewürze: Paprika edelsüß & rosenscharf, getrocknete Chilischoten, Muskat, Pfeffer und Salz
  • Öl zum Anbraten
Die Kartoffeln schälen, waschen und in einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser geben. Es reicht, wenn das Wasser die Kartoffeln knapp bedeckt. Die Kartoffeln 25-30 Minuten kochen, bis sie weich sind. Ein Hirte auf der grünen Wiese (Sheperd's Pie-Variation)In der Zwischenzeit die Zwiebel, den Knoblauch und die Möhre schälen und klein hacken. Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen und das Hackfleisch zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anbraten, bis alles leicht gebräunt ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Möhren kurz andünsten. Die Tomaten dazu geben und etwa 10 Minuten lang köcheln lassen. Wenn die Kartoffeln fertig sind, das übrigen Wasser abgießen. Nun die Kartoffeln stampfen. Achtung, nicht den Pürierstab benutzen! Es ist nicht dasselbe und der Kartoffelbrei klebt hinterher und ist nicht cremig. Zu den gestampften Kartoffeln die Milch hinzufügen. Das Kartoffelpürree mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Fleischsauce mit den Gewürzen abschmecken. Dabei ruhig nicht vorsichtig sein: Der Spinat ist noch ungewürzt und nimmt die Würze von der Sauce mit auf. Wenn die Sauce etwas zu viel gewürzt schmeckt, ist sie genau richtig. Eine relativ große Auflaufform (meine quoll fast über, das Rezept gibt wirklich mehr Masse her, als man denkt!) als unterste Schicht mit dem Spinat belegen. TK-Spinat gut ausdrücken, da die Flüssigkeit sonst den Pie verwässert. Über den Spinat die Fleischsauce geben. Das Kartoffelpürree nun als oberste Schicht hinzugeben. Gut glatt streichen. Schließlich noch den Parmesan gleichmäßig auf dem Pürree verteilen. Die Form nun für 15 Minuten bei 200°C in den Backofen stellen. Die Kruste sollte leicht gebräunt sein.
Guten Appetit!Ein Hirte auf der grünen Wiese (Sheperd's Pie-Variation)

wallpaper-1019588
Die berufliche Selbständigkeit – der Sprung in die Freiheit
wallpaper-1019588
Heute Abend kommt der spektakulärste Sternenhimmel des Jahres
wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
Sparkasse sperrt alle Kreditkarten
wallpaper-1019588
Neue Busverbindung von Palma nach Manacor
wallpaper-1019588
Wohnungsnot gefährdet Verstärkung der Policia Nacional in Palma
wallpaper-1019588
EXPERTEN TEST! ᐅ HiBrush Zahnbürste Erfahrungen nur FAKE?
wallpaper-1019588
naturkind – Dusch und Badeschaum von Kneipp®