Ein Halstuch für’s Baby nähen mit Freebook

Ein Halstuch für’s Baby nähen mit Freebook

Ich hätte es ja nicht gedacht, aber mein Beitrag „ Eine Zipfel-Knoten-Mütze für's Baby nähen mit Freebook " ist tatsächlich einer der beliebtesten Beiträge meines Blogs.

Ein Halstuch für’s Baby nähen mit Freebook

Und weil ich heute einen sehr netten Kommentar dazu hatte, gibt es nun die längst versprochene Fortsetzung. Sozusagen für Dich, liebe Mirjana.

Es freut mich, wenn Nähanfänger und -laien auf meinem Blog einfache Projekte für den Einstieg ins Nähen finden, so habe ich es mir nämlich auch gedacht. Nach dem Motto „Es muss nicht perfekt und nicht immer das Große sein, um stolz zu machen" zeige ich euch heute ein ganz einfaches Schnittmuster für ein Halstuch mit einer noch einfacheren Anleitung.

Ein Halstuch für’s Baby nähen mit Freebook Und so geht's:

1. Du druckst dir das Schnittmuster aus (Vorlage ganz unten), schneidest es aus und passt es eventuell noch an die Größe deines Babys an. Dafür nimmst du ein passendes Halstuch, vergleichst mit dem Schnittmuster und verbreiterst/verkleinerst die Vorlage.

2. Nun schneidest du entsprechend der Vorlage ein Stück Jersey- oder Baumwollstoff aus.

3. Jetzt schlägst du einen ca. 1 cm großen Rand nach innen, einmal rundherum. Den kannst du feststecken, musst das aber nicht. Ich nähe das immer freihändig, d.h. ich halte den umgeschlagenen Rand einfach beim Nähen fest, so wie ich lustig bin. Macht mir am meisten Spaß so!

4. Dann umsäumst du das Tuch einmal komplett. Ich finde es mit einem Zickzackstich am schönsten und verwende die Stichlänge 2. Eine hilfreiche Anleitung dafür gibt es hier:

https://www.youtube.com/watch?v=smUCKTDdMWE

5. Das war's eigentlich auch schon.

Wie immer eine Anleitung zum Unperfektnähen für Anfänger. Die einfache Vorgehensweise bedingt natürlich, dass z.B. der Zipfel unten kein richtiges Dreieck mehr ist, und auch die Enden zum Knoten friemel ich mir beim Nähen immer zurecht.

Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen. Aber: Mach' einfach mal. Nimm dir ein Reststück und übe dich im Umsäumen. Wenn du erste Erfolge und Spaß hast, kannst du immer noch Profi werden und mit den „richtigen" Anleitungen und Nähblogs weiterüben. Du kannst z.B. ein Wendehalstuch nähen (das ist fast noch einfacher, siehe Video unten), oder einen Verschluss mit Druckknopf machen und und und. Geht auch alles mit meinem Schnittmuster. Es gibt aber auch andere schöne Vorlagen im Netz, z.B.:

Ein Halstuch für Kinder nähen

oder:

Baby Basics 1: Wir nähen ein Halstuch
Auch hilfreiche Videos finden sich, z.B. dieses für ein Wendehalstuch:

Und nun wünsch' ich dir gaaaaaanz viel Spaß beim Nähen!

Viele liebe Grüße von Ein Halstuch für’s Baby nähen mit Freebook

P. S. Alle Neuigkeiten von MiE erfährst du auf meiner Facebook-Seite
www.facebook.com/mamainessen Folge mir dort, dann freue ich mich :)

P.P.S.: Wenn dieser Beitrag hilfreich für dich war, dann interessiert dich dieser vielleicht auch: „Eine Hörnchenmütze für's Baby nähen mit Freebook"


wallpaper-1019588
Job der Woche: Leiter Influencer Management (m/w) bei Freaks 4U Gaming
wallpaper-1019588
Beschäftigungsanspruch eines Piloten gegen Air Berlin abgewiesen.
wallpaper-1019588
Jobradar, Ausgabe des 1. Quartals 2018
wallpaper-1019588
Ständige Blähungen? Ein Alarmsignal!
wallpaper-1019588
{OOTD} It Colour Ultraviolet
wallpaper-1019588
SEINSORIENTIERTE KÖRPERTHERAPIE (237): Die Vertreibung des Wunders und des Wundersamen
wallpaper-1019588
Neue E-Manga von Carlsen ab 30. April
wallpaper-1019588
Bundesgartenschau in New York