Ein frischer Blick auf die Dinge

Ich glaube, dies ist der längste Beitrag, den ich je geschrieben habe. Aber ich glaube, es hat sich gelohnt, und wie ich hoffe, werdet ihr, die Leser/innen des Artikels einige stimmige Dinge dabei entdecken. DAS wäre jedenfalls ganz wunderbar ..

________________________________________________________

geschrieben von Steven Black:

Möglicherweise gibt es einige plausiblere Erklärungen, was hier los und wirklich passiert ist .. zugegeben, das wird sich teilweise auch phantastisch anhören, aber angesichts der verfügbaren Informationen und auch der Umstände, in denen wir uns befinden, find ichs recht plausibel. Entscheidet also bitte selbst .. aber möglicherweise sind dies die Lücken, welche einen Bogen zwischen unserer Vergangenheit und der Gegenwart spannen.

Und es tut eindeutig Not, daß wir einen neuen, frischen Blick auf die Dinge und eine ganz große Tüte Blödsinn, endgültig in die Tonne werfen. Let’s Rock ..

Das DERZEITIGE menschliche Paradigma, begonnen vor etwa 13. 000 Jahren, begann mit der Katastrophe in Atlantis, egal, ob jemand an Atlantis glaubt oder nicht – versucht offen zu bleiben.

Zuvor muss ich ein wenig ausholen, weil sonst elementare Teile der Geschichte fehlen würden ..

image<-Quelle:

Im  Buch “Die Schlange des Lichts”-  Untertitel: “Jenseits von 2012” von Drunvalo Melchizedek, wurde das Erwachen der Erdkundalini und das Erwachen des weiblichen Lichtes mit der Zeitraumangabe 1949 bis 2013 behandelt.

Das Wissen über die Erdkundalini, welche auf verborgene, unbekannte Weise mit den Herzen/Herzenergien aller Menschen und den planetaren Gittern verknüpft ist, wurde von den Hütern der indigenen Kulturen bis jetzt geheim gehalten und nur von Mund zu Ohr weitergegeben.

In diesem Büchlein erzählte Drunvalo eine Geschichte aus seiner persönlichen Sicht, wie er mit bestimmten Urvölkern und ihren Abgesandten von heute, um die Welt jettete und viele Zeremonien, Heil Rituale und Treffen abhielt, um zu bewerkstelligen, daß jene “ Schlange des Lichts” für die nächsten 13’000 Jahre am richtigen geografischen Ort ist – was laut Erzählung so einfach nicht wahr – und auch aktiv funktioniert.

Dazu muss erwähnt werden, daß  diese “Kundalini Energie” ihren Pol an der Erdoberfläche jeweils  alle 12 920 Jahre verlagert – sie wandert, und wo immer sie sich niederlässt, befruchtet und erleuchtet sie den Geist jener, die dort leben. Wird sie aktiviert, liefert diese Erdkundalini starke und überreichliche Mengen an Energie, welche dann durch die Chakren fließen. DAS ist beim Menschen nicht viel anders .. je mehr Chakren aktiv sind, umso mehr Lebenskraft und Energie ist vorhanden.

Nun gut, diesmal sollte  ihre Energie von Tibet – dem “Dach der Welt”, nach Chile wandern, genauer gesagt nach Peru. Es ergaben sich diverse Probleme, weil diese Kundalini Energie seit 2002, nach Worten von Drunvalo inaktiv war, weil über ihr das Bewusstseinsgitternetz der Erde verzerrt war. Über die Kundalini Energie entstehen Wechselwirkungen mit den energetischen Gitternetzen des Bewusstseins, die sich bis in 100 km Höhe um die Erde schmiegen und welche bekanntlich geometrisch strukturiert sind.

Wie, wo, wer, was? Bewusstseinsgitter? Was is n das für ein Schwachsinn? Bewusstsein hab ich, dafür brauch ich doch kein Gitter, oder was?

image   Quelle:- >

Tja, sieht wohl eher nach “oder was” aus ..

Kürzlich las ich einen Kommentar, wonach sich einige von euch unwohl und eingesperrt fühlen, bei dem Gedanken an das Planetare Gitternetz der Erde. Irgendjemand sagte sogar, alles was mit Gittern zusammenhängt, sei ein Gefängnis. Dem mag in einigen Fällen so sein, vor allem “schwedische Gitter” würde ich mit Gefängnis verbinden,Engel aber was das MenschSein betrifft, da stellen sich die Zusammenhänge wohl etwas anders dar.

Okay, let’s Doing in Medias Res ..

DIE PLANETAREN GITTER DES BEWUSSTSEINS

Auf unserem Planeten kann nämlich NICHTS leben und  existieren, ohne ein dazugehöriges Bewusstseinsgitternetz, das gilt für ALLES Leben. Selbst für die winzigste Mücke, die kleinste Wanze, es ist Speziesübergreifend. Das sich die Artenvielfalt verringert hat sollte bekannt sein, demnach verringerte sich auch die Anzahl der Gitter.

Derzeit sind weltweit knapp zwei Millionen Arten bekannt. Dies sind zu etwa einem Viertel Pflanzen, zu rund drei Vierteln Tiere; Mikroorganismen machen nur einen sehr kleinen Teil aus. Unter den Tieren ist die mit Abstand artenreichste Gruppe die der Insekten .. Fachleute schätzen, dass es weltweit insgesamt bis zu 100 Millionen Arten geben könnte, die glaubwürdigsten Schätzungen liegen allerdings zwischen fünf und 30 Millionen unterschiedlicher Arten.

“Eine hierauf aufbauende, interessante Berechnung geht auf E. O. Wilson (1992) zurück.

Unter der Annahme von nur fünf Millionen Arten weltweit, davon die Hälfte im tropischen Regenwald, führt die jährliche Vernichtung von 0,7 Prozent des tropischen Regenwalds zu einem jährlichen Verlust von etwa 17 500 Arten. Nehmen wir zehn Millionen Arten an, würden wahrscheinlich 75 Prozent davon in den Tropen leben und die Verluste wären dreimal so hoch. Diese durch den Menschen verursachte Rate des Artensterbens ist um ein Vielfaches höher als bisher angenommen; das Artensterben verläuft also mit viel höherer Geschwindigkeit, als vermutet wurde. Es spricht nichts dagegen, dass dieser Vorgang schon seit vielen Jahrzehnten oder gar seit einigen Hundert Jahren läuft. Wenn das so ist, dann sind mehrere 100 000 Arten wahrscheinlich in jüngster Zeit bereits ausgerottet worden. Es spricht leider auch nichts dagegen, dass dieser Vorgang in den nächsten Jahrzehnten so weiterlaufen wird …”

Auch diese Informationen will man eigentlich gar nicht wissen, aber täglich werden es weniger Arten, die hier lebensfähig sind. Und damit gibt es auch immer weniger Gitter ..

Geschuldet ist diese Tragödie dem kollektiven absinken des menschlichen Bewusstseins. Wir haben es tatsächlich fertig gebracht, ne ganze Menge lebender Spezies umzubringen und auszurotten, ist das zu fassen?! Es scheint uns einfach egal zu sein ..

Es gibt im Grunde nur zwei Alternativen – entweder, wir werden in Bälde alles zerstört und vernichtet haben, inklusive uns selbst, oder wir schaffen es wirklich, ein neues Bewusstsein zu manifestieren, welches GLOBAL wirkt und existiert, überall, ohne Ausnahme ..

Es gibt drei verschiedene Arten von menschlichen Bewusstseinsgittern:

Das erste planetare Gitter ist mit den Ureinwohnern, Menschen wie den Aborigines, der Indianer, Azteken, Mayas, etc. verbunden.

Das zweite planetare Gitter, welches grundsätzlich aus Dreiecken aufgebaut ist, richtig, ist unseres, daß des modernen Menschen der “JetztZeit”, WIR, die selbstzerstörerische Spezies und Materialisten par exellance, sind mit diesem polarisierenden Gitter verbunden. 

image<-Quelle:

Und das dritte planetare Gitter ? Das Bewusstseinsgitter der Einheit, das sogenannte Christus Bewusstsein wird damit eingespeist. 

Was wird das? Eine weitere Märchenstunde? Nein, nein, diese Gitterkonstruktionen sind mittlerweile auch wissenschaftlich nachgewiesen worden und wurden von BEIDEN Großmächten, den USA und Russland entdeckt.

Es gäbe hierzu gewiss viel mehr zu erzählen, aber wem nach “en Detail” ist, der möge sich doch bitte das NEUE Buch von Drunvalo “ein neuer Zyklus” zulegen, welches erst letzte Woche erschienen ist und worin er nahtlos die Geschichte der “Schlange des Lichts” fortsetzt und hochinteressante Ideen darüber kommuniziert, welche mit den Planetaren Gittern und dem Wandel unseres Bewusstseins zusammenhängen. Man findet aber auch in den “Blume des Lebens” Büchern, 1+2 – diese relevanten Informationen. 

Es ist das dritte, das sogenannte “Gitternetz des Einheitsbewusstseins, welches es uns ermöglicht, daß wir hier auf der ERDE eine neue Interpretation der Wirklichkeit entwickeln, einen neuen Umgang miteinander und ein neues Bewusstsein dafür, daß wir alle EINS und miteinander verbunden sind schaffen. Gäbe es dieses 3. Gitter nicht, wären wir einzig zur materiellen Anhaftung und letztendlich zur Selbstauslöschung verdammt.

Es gibt also diese 3 Planetaren Gitter – und wer bisher aufgepasst hat, wird sich nun fragen: Aber Momentchen mal .. wieso sind wir dann TROTZDEM zu quasi, “materiellen Junkies und selbstzerstörender Volldeppen” verkommen? Das stimmt doch was nicht! 

ATLANTIS

ATLANTIS war von 10 konzentrischen Ringen umgeben, wo die verschiedenen Lebewesen lebten. Es gibt vermutlich niemanden, der noch nicht vernommen hätte, daß die Zeiten und Epoche von Atlantis eine besondere war. Und man kann den Zustand, in dem sich unsere Welt derzeit befindet nicht verstehen, ohne den Ursprung zu kennen, der in Atlantis angesiedelt ist ..

image<- Quelle:

Eine Art von Superzivilisation, “besondere” Lebewesen – Gottgleiche Menschen .. und “Götter”, um heutige Maßstäbe anzusetzen ..  es gibt allerdings mehrere Versionen und Geschichten, in einigen ist ALLES ganz toll und sowas von flauschig.. tz, tz, tz, aber es gibt halt auch eine weniger schöne Geschichte, DNS Handel, Klon Experimente, Unterdrückung, Kampf .. wie immer dürften wir uns in der Mitte treffen ..

Damals soll in Atlantis die “Schlange des Lichts”, die Erdkundalini verankert gewesen sein. Damit war dies das energetische Zentrum der Erde. Wie bereits weiter oben erwähnt, nährt sie alles Leben und in ihrer nächsten Umgebung besonders stark. In der Mitte von Atlantis lebten “die Nakkal(oder Naacal)” genannt, – by the Way, aus den “Nakkal” sollen sich die sogenannten “Aufgestiegenen Meister” herausgebildet haben.

Die NAACAL Mysterien Schule lehrte eine spezielle Form des Sex, Tantra, das Wesen der Liebe und andere geistige Übungen und Meditationen, welche angeblich dazu führte, Unsterblichkeit zu erreichen. Was zur Folge hatte, daß sie etwa 1000 Wesen hervorbrachten, die auf einer unglaublich hohen Bewusstseinsebene agierten. 

Laut Drunvalo, sollen die Nakkal dem “Baum des Lebens”, auf der Oberfläche von Atlantis Leben eingehaucht haben. Wodurch bei jedem Kreis ein Energiewirbel geschaffen wurde. Dies sollte die  die Kinder von Lemuria auf den Plan rufen. Denn zuvor war bekanntlich Lemurien zerstört worden ..

Abermillionen Lemurianer, welche angesiedelt überall auf dem Planeten überlebten, wurden nach Atlantis gezogen. Eine große Wanderung begann ..

image<-Quelle:

Thoths Vater Thothme war einer der Nakkal, die das Geschehen auf Atlantis von der Insel Udal aus lenkten, die das Gehirn von Atlantis war, oben auf dem Baum des Lebens. Auf der Insel war eine kleine Stadt namens Poseidon. Auf diese Stadt bezog sich Platon, als er schrieb, dass Poseidon zehn Kinder hatte, die zehn Kreise des Baums des Lebens. Poseidon bestand aus drei Ringen aus schwarzen, roten und weißen Steinen, sie waren das Symbol für Atlantis.

Der innere Kreis stand für die Nakkal, der mittlere stand für die Priesterschaft, die Maya, und der äußere Kreis stand für das gewöhnliche Volk von Atlantis.

Jedoch sollten die Lemurianer, aufgrund ihres Bewusstseinszustandes, nur Acht der 10 Kreise besetzen. Denn ihr Bewusstsein sollte einst dem eines 12 jährigen Mädchens entsprechen, weil sie- immerhin unsere Ahnen, vor allem die weibliche, rechte Seite des Gehirns benutzten.

Übrigens kann man das in den Aufzeichnungen der Maya deutlich nachlesen, daß auf Atlantis 10 Städte erbaut und belebt waren, als es unterging. So steht es im “Troano-Manuskript”, schätzungsweise 3500 Jahre alt  und welches sich derzeit im Britischen Museum befindet. Dieses soll nach Drunvalos Worten, detailliert den Untergang von Atlantis beschreiben.

Demnach blieben also zwei Wirbel frei, als erstes sollen dann die Hebräer gekommen sein, die einen davon belebten und welche angeblich keine Probleme machten. Die “Kopfschmerzen” sollten erst dann beginnen, als eine zweite, weitere Spezies, den letzten Energiewirbel besetzten – die Überlebenden des Mars.

Wie bekannt sein sollte, zerstörten diese kriegerische Rasse den Mars, ihren Planeten. Indem sie eine externe MerKaBa bauten, flüchtete ein Teil (deren “Elite”) vom Planeten – und BINGO, entdeckten den letzten der 10 Energiewirbel und besetzten ihn. 

Drunvalo sagt, daß es nur ein paar Tausend Marsmenschen waren, die mit dieser synthetischen Mer-Ka-Ba zur Erde kamen. Und wie man heute absolute “Linkhirnis” kennt,  probierten sie sofort den Kontinent von Atlantis zu erobern, Krieg zu erklären und anzugreifen. Blöd für sie war nur, daß einige Tausend Marsbewohner Millionen von Atlantern gegenüberstanden ..

image   Quelle:- >

Drunvalo äußert in seiner Beschreibung jener Geschichtsepoche, den treffenden Vergleich:

“Die Marsmenschen waren eine unglaublich männliche Spezies und außerdem sehr alt. Was also passierte, war, das ein 14 jähriges Mädchen von einem 60 oder 70 jährigen Mann zwangsadoptiert wurde.”

Um eine lange Geschichte kurz abzuhandeln, nachdem es mit Gewalt nicht funktionierte, begannen die Marsleute mit der Implementierung ihrer linke Gehirn Technologien, die die Atlanter bisher nicht kannten. Die Marsmenschen kamen mit einer “tollen Erfindung” nach der anderen(klingt irgendwie sehr bekannt ..), bis die Atlanter langsam auch Dinge mit
ihrer linken Hirnhälfte verstehen konnten. Auf solche Weise begannen sich auch die Atlanter,  langsam, aber stetig, zu einer männlichen Spezies zu entwickelten.

So übernahmen sie Schritt um Schritt, die Kontrolle und letztlich die Führung. Tiefe Feindseligkeiten auf beiden Seiten, führten zu gegenseitigem Hass, und die Atlanter wurden immer öfters herumgeschubst und wie Dreck behandelt.

Als dann ein Komet auftauchte, wovon sie wussten er würde aufschlagen, wollten sie ihn mit Lasern abschießen, doch die Nakkal sagten: “Tut das nicht, er ist eine Angelegenheit der göttlichen Ordnung”, hörten die Marsmenschen darauf, was zum dem “Ergebnis” führte, daß einige Teile genau da runterkamen, wo die Marsleute Quartier bezogen hatten.”

Dies sollte zum endgültigen Bruch führen, und wie Drunvalo beschreibt:

“Sie sagten: “Es ist vorbei, wir trennen uns von euch und tun was immer wir wollen, ihr könnte machen was ihr wollt, aber wir werden nie wieder auf euch hören.”

Aber dieser Komet war NICHT die große Zerstörung von Atlantis!

Wütend und stocksauer, reaktivierten die Leute des Mars ihre ursprünglichen Pläne, die Eroberung des Planeten Erde. Unfähig dazu einzusehen, daß Gemeinsamkeit stark macht und eint, erbauten wieder einen Komplex, wie sie bereits auf dem Mars erschaffen hatten, um eine weitere künstliche Mer-Ka-Ba zu kreieren. Wäre ihnen Erfolg beschieden gewesen, dann wäre die absolute Kontrolle der Erde das Ergebnis gewesen. Tja, so ein Pech aber auch, ihre letzte “Bastelei” dieser Art lag schon “ein wenig” zurück, genauer gesagt, waren es sage und schreibe 50.000 Jahre her, seit sie das zuletzt getan hatten und sie wussten nicht mehr genau, wie es funktionierte, aber das hielt sie leider nicht davon ab, es trotzdem zu versuchten ..

KABOOOOOOOM!!

image<-Quelle:

Das Resultat war gigantisch! Sie verloren vollständig die Kontrolle. Eine enorme Welle der  Zerstörung brach sich Bahn  und riss die Grenzen zwischen den Dimensionen auf. Nicht zu den höheren, sondern zu den niedrigeren. Als vergleichbares Beispiel, beschrieb Drunvalo es damit, wie wenn man mit einem Messer den Bauch aufschlitzt, die Magensäure würde dann in Regionen des Körpers gelangen, in denen sie nicht sein sollte.

Wie auch immer, Worte sind sowieso unzureichend, bei der Beschreibung solcher Erschütterungen, mit solch massiven Auswirkungen und Folgekonsequenzen, aber mehr haben wir halt derzeit nicht ..

Nun denn, aufgrund dieser Zerstörung wurden massenhaft Wesen, ohne ihre Einwilligung
aus den niedrigeren Dimensionen gerissen und auf eine, für sie viel höhere Ebene gezogen. Weder kannten, noch verstanden sie was vorhing, es ging ums überleben. Und dies bedeutete,  sie brauchten Körper – und so begannen sie automatisch in Menschenkörper einzudringen. Drunvalo Melchizedek sagt, daß  für jeden Menschenkörper(!), annähernd hunderte von Wesen aus den niedrigeren Dimensionen, über sie hermachten.

Dies ist eventuell die tatsächlich größte Katastrophe, die sich je auf Erden zutrug. In dieser Situation taten die Nakkal ihr Bestes, um Atlantis und seine Menschen zu retten. Sie schafften es auch, die meisten Wesen aus dieser niedrigeren Dimension zurückschicken und der Riss zwischen den Dimensionen konnte geschlossen werden. Aber  trotz alledem, wurde die Situation rasch bedenklich, die Konsequenzen zeigten sich in der Kollabierung aller wirtschaftlichen, finanziellen und sozialen Systeme, letztlich brach die gesamte Ordnung des Lebens komplett zusammen.

Denn WAHNSINN hatte die Menschen ergriffen, sie verloren den Zugang zu den höheren Ebenen und ihr Bewusstsein spaltete sich, die Welt fiel in Dunkelheit. Krankheiten traten auf und es ging letztlich nur mehr ums überleben ..

In dieser Lage erlebten sich die “Naacal Absolventen” hilflos und wussten im Grunde nicht, was sie tun sollten. Daraufhin fiel ihnen ein zu beten:

image   Quelle: – >

Bestimmt “ein wenig” anders, als der Vatikan seine Schafe lehrt, jedenfalls  riefen sie die höchsten Ebenen des Bewusstseins an, welche sie im im Universum erreichen konnten und
und baten um Unterstützung.

Und wie Drunvalo sagt, wurde die tragische Angelegenheit auf vielen hohen Ebenen des Lebens untersucht. Als Antwort kam folgende Schlussfolgerung und eine Anweisung:

Sie sollten sich klar machen, daß der totale Absturz kommen würde, die Menschen würden in ihrem Bewusstsein so tief stürzen, so weit, wie sie gerade noch überleben würden. Und, daß nur 
nur 13.000 Jahre Zeit wäre, um das Christusbewusstsein zu entwickeln. Die “üblichen Zeiten”, einer Spezies sind bei etwa viele Hunderttausend Jahren angesiedelt.

Es stand aber nur einen Bruchteil dieser Zeit zur Verfügung.

Wir haben mit den Bewusstseinsgittern begonnen, wieso also diese Geschichte? Nun, der Vollständigkeit halber, wer die Vergangenheit nicht kennt, versteht weder die Gegenwart richtig, noch kann die Zukunft korrekt bearbeitet werden. Was uns bald zu einem Mann namens “Chiquetet Arlich Vomalites” bringen wird .. 

Wir kennen diesen Kerl unter einem anderem Namen, THOTH. Thoth erlebte einen Großteil der Zeit des alten Atlantis und wurde für 16.000 Jahre sogar König von Atlantis. In diesen Tagen trug er den Namen Chiquetet Arlich Vomalites. Chiquetet war eigentlich ein Titel, der »der Weisheitssucher« bedeutete. Und wie man sich vorstellen kann, war auch er ein Naacal Absolvent ..

Nachdem Atlantis im Meer versank, begann unter 3 bestimmten Wesen eine Einigkeit zu herrschen, daß diese spezielle Situation, eine besondere Lösung benötigte.

image<-Quelle:

Thoth, das Wesen namens RA und der vormalige König von Atlantis, namens Araragat entwickelten – wohl mit Hilfe, einen Plan und führten ihn aus – es dauerte bis HEUTE, um ihn zu realisieren.

Es ist also kein Zufall, daß sich in der heutigen Zeit, Thot wieder in Erinnerung bringt, wenn auch “nur” durch Trance Medien. WENN diese Geschichte der Wahrheit entspricht – und sie enthält so viele Verbindungen, daß sie sich kaum jemand ausgedacht hat, (glaube ich jedenfalls nicht) dann leben wir grade in dem Moment, wo sich unser menschliches Schicksal entscheiden wird.

PYRAMIDEN FÜR DEN AUFSTIEG

Jemand sagte mal, “ein Zufall ist das, was übrig bleibt, wenn Sie eine schlechte Theorie angewendet haben” , was oft von Terence McKenna ausgeliehen wurde.

Weltweit gibt es Pyramiden und sakrale Bauten, die absolut präzise ausgerichtet und gebaut sind, wie präzise und Kontinent-übergreifend dieser Reihe von Denkmälern wirklich ist, ist inzwischen dank der Arbeit des heutigen Galileo, oder Kepler, namens Carl P. Munck, mittlerweile im Ruhestand bekannt.

Carl P. Munck muss die tatsächliche Wiederentdeckung der Wissenschaft der Archaeocryptography gutgeschrieben werden. Auch als Archaeokartologie bekannt ..

Barry McEwen, einer der Forscher, der den gefundenen Code von Carl Munck verstanden hat, drückt es so aus:

“Aus diesem Code bekommen wir sachliche, mathematisch beweisbare Belege dafür, dass alle antiken Stätten, Megalithbauten, Tempel, Steinkreise, Bildnisse und bestimmte, natürliche Formationen und Wirbel auf der gesamten Oberfläche des Globus, ganz genau auf einem globalen Koordinatensystem, in Bezug auf die Lage der Großen Pyramide bestehen”.

Nun, nur falls sich jemand wundert .. Smiley mit herausgestreckter Zunge

Okay, wir setzen zum Endspurt an – Thoth behauptet gegenüber Drunvalo, er hätte die große Pyramide in Gizeh gebaut, nicht der ägyptische König Cheops. Und ALLE Pyramiden weltweit, sind präzise an der Fibonacci Spirale, am Goldenen Schnitt und auf das Sonnenkreuz ausgerichtet.

image

Wie uns Drunvalo erzählt, begannen Thoth und seine beiden Mitstreiter damit, ein weltweites, zusammengehöriges und energetisches Gitternetz in der vierten Dimension zu erschaffen, und konstruierten es daraufhin in der physischen, dritten Dimension. Sie gingen zur männlichen energetischen Achse des Planeten und schufen einen Komplex, der heute das Sonnenkreuz genannt wird. Diese Arbeiten sollte die Lösung für sämtliche Probleme sein, die im Zusammenhang mit Atlantis und der Menschheit im besonderen stünden.

image<-Quelle:   image<-Quelle:

Thoth, RA und Araragat schufen einen weltweiten Komplex, der innerhalb von 13.000 Jahren ein synthetisches Christusbewusstseinsnetz erschaffen konnte. Und tatsächlich sind überall auf der Welt unzählige Pyramiden erbaut worden, Carl P. Munck hat ihre globale Zusammengehörigkeit wiederentdeckt, die sich also auf die Arbeit dieser 3 “Aufgestiegenen Meister” zurückführen lassen. 

Sie entstanden also NICHT etwa zufällig, ein vereintes Bewusstsein erschuf sie! Quer über den Globus wurde Mutter Erde mit heiligen Stätten “punktiert”, welche über geometrische Verhältnisse zueinander in Relation stehen. Wenn DAS nicht schräg ist, weiß ich auch nicht mehr ..

Man stelle sich diese Bauwerke als Bestandteile eines drahtlosen Stromnetzes vor, bei dem
13.000 Jahre lang die Energie stetig fließen muss, bevor der nächste Schritt getan werden kann. Und um die Geschichte abzukürzen – es wurde fertiggestellt!

Ein frischer Blick auf die Dinge

Drunvalo erzählt in seinem neuesten Buch, wie er geführt wurde, um mit den Nachkommen der Überlebenden der Maya, und anderer indigener Volksstämme, viele Zeremonien und Heil Rituale abzuhalten, damit als dies korrekt aktiviert werden konnte.

Um Verzerrungen und gewisse Schäden im Gitter zu beseitigen und heilen, aber auch andere Menschen sind daran beteiligt gewesen. So empfingen weltweit Medien und Lichtarbeiter Impulse, um Kristalle an bestimmten heiligen Stätten zu hinterlegen und/oder zu vergraben, um die Neujustierung zu ermöglichen.  

Wie meist, hier auf diesem Planeten, waren die weiblichen Aspekte unausgeglichen.

Ja, zugegeben, wie wir hier erfahren, ist das Planetare Gitter des Einheitsbewusstsein also KÜNSTLICHER Natur, aber welche Wahl haben wir schon?  Wollen wir etwa materielle Dumpfbacken bleiben? Ich weiß, wie die Antwort lautet ..

image   Quelle: – >

Zu diesem Abschnitt möchte ich auf die uns allen bekannten “Streitereien” hinweisen, welche RUSSLAND und die USA derzeit miteinander haben. Wie bereits erwähnt, haben die USA das 2. Gitternetz entdeckt, das des JETZIGEN völlig unvollständigen “Homo Sapiens” und sie erbauten überall im Nirgendwo, Militärbasen auf all diesen Punkten – klar, um darauf Einfluss zu nehmen ..

Ich weiß, viele können mit “Genosse Vladimirowitsch” Putin nichts anfangen, aber ich persönlich finde es in diesem Zusammenhang schon sehr interessant, daß sie, “die Russen” , das jetzt viel wichtigere planetare Gitter der EINHEIT entdeckten und es scheint, daß sie eine konstruktive Rolle dabei einnehmen:

Jenes dritte Gitternetz besteht aus drei wesentlichen Teilen:

Dem männlichen, verankert in Ägypten, Gizeh

· dem weiblichen, verankert auf der Halbinsel Yukatan, Mexiko, und

· dem kindlichen, dem neutralen Anteil, der sein Zentrum in Tibet hat.

Der weibliche Aspekt, in Mexiko verankert, war bisher – laut Drunvalo, nicht ausgeglichen und verzögerte den Aufstieg von Erde und Mensch, allen Pflanzen und Tieren.

Wie schon erwähnt, sind das planetare Gitternetz des Einheitsbewusstseins und die Schlange des Lichts untrennbar miteinander verquickt.

Und wie in seinem neuen Werk beschrieben, welches ich durchaus, jedem interessierten empfehlen kann, war eine seiner wichtigsten und abschließenden Handlungen, ein Ritual auf der Insel Moorea durchzuführen um Aspekte der Maori zu heilen. Diese Zeremonie vervollständigte – seiner Berichterstattung nach, das Gitternetz des Einheitsbewusstseins ..

Seinen abschließenden, verheißungsvollen Worten nach, werden die Maya Abgesandten dort auf Moorea, am 18./19. Februar 2013, die erste Zeremonie des neuen Zyklus durchführen “was eine Öffnung allen Lebens für einen "persönlichen" Austausch mit der Menschheit in Gang setzen wird. Die Erdbevölkerung wird mit einer neuen Art zu leben anfangen, die von Liebe und Fürsorge geprägt ist”.

Sehr, sehr interessant finde ich, daß die Draufsicht von “Google Maps”, die Insel Moorea als eine HERZFORM erkennen lässt. Wie passend, also wirklich ..

image<-Quelle:

Okay, an alle Skeptiker des Planeten – ihr dürft ruhig weiter skeptisch bleiben, aber abgesehen davon, wie phantastisch all dies klingt, macht es mir persönlich einen “guten Eindruck” und ich habe weitaus verrückteres schon gehört.

Laut Drunvalo hat alles bestens geklappt, nun wird es eben ein wenig Zeit benötigen und vielleicht, nur vielleicht, sind die derzeitigen “Hänger” eine Reaktion auf die Veränderungen – wie sie auch Drogensüchtige haben, wenn ihr Stoff fehlt. Nachdem wir immerhin die letzten ca. 13. 000 Jahre am polaren, engstirnigen und männlichen Feld klebten, dürften wir gewiss einige Umstellungen erwarten ..

Merken wir uns einfach mal den 18./19. Februar 2013, was kann es schon schaden?

DIESE Version des geistigen Aufstiegs klingt wesentlich sympathischer, als eine andere, kürzlich vernommene, wonach die Erde “abgedüst” wäre ..

Was denkt ihr? Ist dies eine Zeit um aufzugeben? Sollen wir uns lieber den negativen Feldern “einfach so” ergeben und unser Bewusstsein mit Angst, Opferbewusstsein und Ohnmacht nähren? 

Nicht wirklich, hab ich Recht? Da versuchen uns schon genug “bewusstlose Irre” hinzukriegen, nein, dies ist eine Zeit um WIDERSTAND zu leisten. Um Zweifel in ihre Schranken zu weisen und Unsicherheit zu transformieren.  Lasst uns Krieger des Herzens sein, in konstanter Herzensverbindung mit der kosmischen MUTTER, unserer Erde.

image<-Quelle:

Wir haben ja die “Wahl”- wir können entweder eine globale Katastrophe, in welcher Form auch immer wählen, oder wir besinnen uns darauf, eine neue Stufe des Miteinander, eine Atmosphäre liebevollen Umgangs und daher eine neue Bewusstseinsebene zu erlangen, wodurch wir in die Lage versetzt werden, unsere selbstzerstörerischen Tendenzen endlich zu überwinden … 

Aber selbst da nun dieses Gitternetz arbeitet, werden wir persönlich etwas zu TUN haben, um uns auf dessen Frequenz einzuschwingen. Wie immer beginnen wirkliche Veränderungen IN UNS selbst ..

Mag sein, ich irre mich, aber wer denkt, er muss nur so in der Gegend rumsitzen und die Erleuchtung wird ihn treffen, wie ein Blitz – okay, man darf das ja ruhig versuchen .. aber ich vermute, eher fällt einem dabei ein Stein auf den Kopf als wie sonst was – ach ja, Taubenkacke hätten wir auch noch im Angebot .. Smiley mit herausgestreckter Zunge

Eventuell aber wird das Einheitsgitter uns nur erleichtern, die erwähnten Bewusstseinszustände zu erreichen. Wir werden ja sehen .. Tja, aber letztlich ist das NICHT wirklich eine Wahl, oder?

Spruch in Drunvalos Buch, bezogen auf den 21.12.2012 –

Wisse auf spiritueller Ebene:
In diesem Augenblick sind das Herz der Erde,
das Herz der Sonne
und das Herz unserer Galaxie
als lebendige Wesen
eng miteinander verbunden.
Geburt ist unvermeidlich

Quellennachweise:

http://universal_lexikon.deacademic.com/208050/Artensterben_und_Artenschutz


wallpaper-1019588
Fütterungstabelle für Hunde
wallpaper-1019588
[Comic] Ferne Welten [1]
wallpaper-1019588
Mais anbauen: Zuckermais im eigenen Garten säen und ernten
wallpaper-1019588
Möbel mit Kreidefarbe streichen – Umfassender Ratgeber