Ein erster Blick auf…

… "Der Mann, der kein Mörder war" zeigt mir, dass dieses Buch sehr viel versprechend ist. Die ersten 16 Seiten hatte ich ja bereits eine Leseprobe gelesen. Es gibt viele verschiedene Charaktere, die zu Beginn möglicherweise ein wenig verwirren und direkt zu Beginn einen Mord. Einen Mord von einem Mann, der kein Mörder war. Anfangs erscheint mir dieses Buch doch sehr verwirrend und doch baut sich dadurch eine gewisse Grundspannung auf.
Heute Mittag hatte ich mir noch einmal die Leseprobe durchgelesen, obwohl ich das Buch bereits hier liegen habe. Eigentlich wollte ich erst heute Abend, also jetzt, mit dem Buch beginnen. Tatsächlich kribbelt es mir allerdings, nachdem ich die Leseprobe erneut las, in den Fingern. Ich glaube, hätte ich ein wenig mehr Zeit gehabt, ich hätte es tatsächlich gewagt, das Buch anzufangen.
Da ich am Nachmittag jedoch keine Zeit mehr hatte, werde ich jetzt heute Abend in das Buch einsteigen. Gestern bin ich nämlich noch sehr gut mit "Die Sprache der Schatten" weiter gekommen. Heute habe ich allerdings mehr Lust auf einer richtig guten Krimi. Aus diesem Grund werde ich jetzt heute mit "Der Mann, der kein Mörder war" beginnen. Hier gefällt mir auch Schriftgröße, Zeilenabstand und Rand des Buches sehr gut. Der Druck ist in sich stimmig und gut zu handhaben. Ich bin gespannt.


wallpaper-1019588
Dr. Stone: Manga erreicht Gesamtauflage von fünf Millionen
wallpaper-1019588
Unterwegs mit dem Babboe Big-E
wallpaper-1019588
Moriarty the Patriot: Startzeitraum der Anime-Adaption bekannt
wallpaper-1019588
„The Misfit of Demon King Academy“ im Simulcast bei WAKANIM